Grün-Weißes Duell in Wattens

Freitag, 16 März 2018

Nachdem man schon beim ersten Auswärtsspiel 2018 ins schöne Tirol reisen durfte, findet auch das zweite Duell "in der Ferne" im Nachbarbundesland statt. Um 18:30 Uhr gastiert das Team von Gernot Plassnegger bei der WSG Wattens. Die Tiroler könnte man als Lieblingsgegner der Austria bezeichnen, wurde doch keines der letzten sechs Duelle verloren. Dennoch warnt Trainer Plassnegger vor den Wattener.

Die Bilanz mit vier Siegen und zwei Unentschieden aus den letzten sechs Duellen spricht zwar ganz klar für die Sticker, doch die Tiroler Kristallbuam, wie sie sich selber auch bezeichnen, sind immer ein unangenehmer Gegner. Speziell die letzten Duelle waren immer auf Augenhöhe und echte Kampfspiele. Vor allem beim letzten Duell im Oktober 2017 zeigte die WSG Wattens, dass sie kein Jausengegner sind. Es benötigte zwei sensationelle Freistoßtore von "The Hammer" Daniel Sobkova, um die drei Punkte zu sichern.
Die Austria möchte heute natürlich ihre Leistung, speziell aus der zweiten Hälfte gegen den KSV, bestätigen. Gernot Plassnegger wird aber einige Veränderung an der Startelf vornehmen, da sich Spieler wie Christopher Drazan krank gemeldet haben und andere an kleineren Verletzungen laborieren. Es dürfte zu erwarten sein, dass zuvor angesprochener Daniel Sobkova erstmals in die Startelf rückt, ob als linker Verteidiger oder doch eine Reihe weiter vorne wird sich noch zeigen. Verletzungsbedingt muss weiterhin auf Alexander Sebald und Alexander Joppich verzichtet werden, auch Simon Pirkl ist fraglich. Dafür könnte Marco Krainz zurückkehren und Darijo Grujcic sein Profi-Debüt feiern. Die Optionen für den steirischen Trainer sind vielfältig und vorab wollte er sich nicht festlegen.

Wattens mit strafem Programm
Die Tiroler mussten lange auf ihren ersten Einsatz im Frühjahr 2018 warten. Wetterbedingte Absagen verhinderten eine geregelten Start und führte dazu, dass die Tiroler heute ihr drittes Heimspiel innerhalb von einer Woche spielen müssen. Dies könnte doch ein kleiner Vorteil für die Austria sein, die eine Woche Pause hatten. Ihr letztes Spiel gewannen die Wattener ebenfalls gegen den SV Kapfenberg mit 3:2. Die Motivation dürfte also bei den Tirolern kein Problem darstellen. Die Gastgeber, die ebenfalls in Grün-Weiß agieren, müssen wohl eher ihre Disziplin in den Griff bekommen. Mit 51 gelben Karten und drei Mal Gelb-Rot haben die Tiroler den Negativwert der Liga. Gegen die Austria sind mit Dino Kavcec und Oumar Toure gleich zwei Spieler gesperrt. "Wattens agiert sehr kompakt und scheut die Zweikämpfe nicht, wir müssen mit Laufbereitschaft, Aggressivität und Disziplin dagegenhalten", lautet die Vorgabe von Trainer Gernot Plassnegger. Er stellt außerdem klar, dass die Wattener bisher im Verlauf der Meisterschaft eher unter Wert geschlagen wurde und man aufpassen müsse. "Es wird sicherlich kein Spaziergang, wir müssen konzentriert die Chancen nützen, die sich uns bieten. Wenn es wieder Standardsituationen sind, habe ich nichts dagegen", so Plassnegger abschließend.

Fakten zum Spiel

  • Der SC Austria Lustenau ist seit 6 Duellen in der Sky Go Ersten Liga gegen die WSG Swarovski Wattens ungeschlagen – erstmals so lange.
  • Der SC Austria Lustenau traf seit dem Wiederaufstieg der WSG Swarovski Wattens in allen 6 Duellen gegen die Tiroler stets doppelt oder häufiger – insgesamt 16-mal.
  • Der SC Austria Lustenau feierte beide Siege im Frühjahr dieser Saison der Sky Go Ersten Liga trotz 0:1-Rückstand. Insgesamt gewannen die Vorarlberger 3-mal nach 0:1-Rückstand – nur der FC Wacker Innsbruck (4-mal) häufiger.
  • Der SC Austria Lustenau traf 7-mal nach Freistoßsituationen – am häufigsten in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga. Alle 4 Treffer in dieser Saison gegen die WSG Swarovski Wattens erzielte Lustenau nach Freistoßsituationen.
  • Die WSG Swarovski Wattens traf in 6 Spielen in Folge – erstmals seit April 2017 und nie länger in diesem Jahrtausend in der Sky Go Ersten Liga.
Team VS. Team 2

08.10.2022

Samstag, 17:00 Uhr

5
T
0
4
S
1
5
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren

Medienpartner