Austria siegt souverän mit 3:0 gegen SKN St. Pölten

Sonntag, 08 Mai 2022
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Die Austria schickt schöne Sonntagsgrüße in Richtung FAC. Mit einer bärenstarken Leistung besiegt das Team von Markus Mader den SKN St. Pölten mit 3:0. Haris Tabakovic erzielt bei seinem Comeback gleich zwei Tore.

Im Vergleich zum BW Linz Spiel stellte Trainer Markus Mader wieder auf Viererkette um. Anderson und Haris Tabakovic rückten in die Startelf. Die Austria begann druckvoll und hätte durch Cem Türkmen eigentlich nach vier Minuten schon in Führung gehen müssen, doch Muhammed Cham suchte den Abschluss und behinderte so Türkmen beim Versuch. Es ging in dieser Tonart weiter, Grün-Weiß setzte die Gäste immer wieder früh unter Druck und wollte früh klar machen, dass es für die Austria um alles geht. Dieser Einsatz wurde kurze Zeit darauf belohnt, denn nach einem schnellen Angriff über links wollte Hakim Guenouche Muhammed Cham in Szene setzen, doch über Umwege fand der Ball zu Michael Cheukoua, der den Fehler von Conte zur 1:0 Führung nutzte (9.). St- Pölten stellte in Folge auf Dreierkette um, was zunächst für Stabilität und Ruhe sorgte, doch offensiv blieben die Gäste aus Niederösterreich harmlos, ein Kopfball von Llanez landete auf der Nordtribüne (14.). Nach 20 Minuten wurde die Austria wieder offensiver und erhöhte den Druck. Speziell Anderson auf der rechten Seite setzte immer wieder gut nach. So auch in der 23. Minute, als nach einem langen Ball St. Pölten Torwart Stolz einen Ausflug wagte und David Riegler keine Anspielstation fand. So konnte Anderson den Ball gegen den Verteidiger gewinnen und perfekt zur Mitte quer legen, wo Tabakovic aus 35 Metern locker auf 2:0 erhöhte. Der Torjäger vom Dienst wollte zeigen, dass er nach wie vor für Grün-Weiß alles geben wird und legte nur sechs Minuten später nach. Nach einer Traumflanke von Cham köpfte der Austria-Stürmer zum 3:0 ein. In Folge kontrollierte die Austria das Spiel und ließ bis zur Pause nichts mehr zu.

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Die Austria verwaltete das Spiel und hätte durchaus noch das eine oder andere Tor erzielen können. Bryan Texeira (62.), Nicolai Bösch (82.) und Jan Stefanon (90.) hatten noch gute Möglichkeiten, doch St. Pölten Goalie Stolz blieb in allen drei Situationen Sieger.

Die Austria holt sich damit die Tabellenführung vom FAC zurück. Als nächstes muss das Team rund um Kapitän Matthias Maak zum SV Horn.

Team VS. Team 2

11.02.2023

Samstag, 17:00 Uhr

7
5
T
1
8
S
2
1
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren

Medienpartner