Der SC Austria Lustenau zu Gast beim Kapfenberger SV

Freitag, 22 April 2022
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Die Admiral 2. Liga neigt sich dem Ende zu. Nur noch fünf Runden sind in der diesjährigen Meisterschaft zu spielen. Das Aufstiegsrennen zwischen unserer Austria und dem FAC ist an Spannung kaum zu überbieten, nur ein Punkt trennt die Teams. In den nächsten zwei Runden stehen für beide Teams jeweils zwei Auswärtsspiele an. Grün-Weiß muss dabei zunächst zum Kapfenberger SV.

Unser Gegner - Kapfenberger SV
Beim heutigen Spiel treffen die beiden Liga-Dinos aufeinander. Die Falken aus Kapfenberg liegen derzeit auf dem 12. Tabellenplatz und stecken nach wie vor im Abstiegskampf. Seit vier Runden warten die Steirer auf einen vollen Erfolg, lediglich ein Punkt konnte seit Anfang April gewonnen werden. Dennoch weiß Trainer Markus Mader, dass es auch heute keine leichte Aufgabe wird: "Auch wenn es gegen ein Team aus dem unteren Tabellendrittel geht, wird das heute nicht leichter. Wir müssen uns darauf einstellen, dass es auch heute ein Geduldsspiel werden könnte. Ein frühes Tor für uns würde da helfen. Kapfenberg wird sicherlich alles tun, um selbst zu punkten". Er führt weiter aus: "Kapfenberg agiert sehr defensiv, gegen den Ball meistens mit einer 5er-Kette. Gegen eine so kompakt auftretende Mannschaft kann es richtig schwer werden, aber wir haben uns einen Matchplan ausgedacht und wollen natürlich mit Punkten nach Hause fahren". 

Unsere Austria
Bei Grün-Weiß herrschte nachdem gewonnenen Derby gegen Dornbirn natürlich gute Stimmung, doch man hat den Sieg schnell abgehakt und sich auf den kommenden Gegner konzentriert. "Natürlich haben wir uns über den Sieg gefreut, aber wir wissen, dass jedes der restlichen fünf Spiele ein Endspiel ist, da muss man sich schnell auf die nächste Aufgabe konzentrieren", erklärt Markus Mader. Das Team habe das Spiel gegen Dornbirn analysiert und sich dann sofort den Falken gewidmet. Beim Spiel gegen Kapfenberg muss Mader weiterhin auf Haris Tabakovic verzichten, hinzu kommt die Sperre von Hakim Guenouche (5. Gelbe Karte). Dafür könnte es zu einem Comeback von Pius Grabher kommen. Der Lustenauer befindet sich nach seiner Innenbandverletzung wieder im Mannschaftstraining und will unbedingt spielen. "Wir sind gegen Kapfenberg zum Siegen verdammt. Daher werden wir alles in die Waagschale werfen, so das uns das auch gelingt", so Markus Mader abschließend. Im Hinspiel ging die Austria mit 6:0 als klarer Sieger vom Platz, das möchte man heute natürlich gerne wiederholen.

Spielbeginn ist in Kapfenberg bereits um 18:10 Uhr. Die Partie kann live auf ORF Sport+ verfolgt werden.

Team VS. Team 2

20.08.2022

Samstag, 17:00 Uhr

1
T
1
3
S
2
3
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren

Medienpartner