Ländle-Derby am Ostermontag verspricht Spannung

Sonntag, 17 April 2022
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Am Ostermontag findet im Reichshofstadion das Ländle-Derby gegen den FC Dornbirn statt. Um 14:30 Uhr geht es für beide Teams um enorm viel. Sohl die Austria als auch die Rothosen wollen unbedingt drei Punkte - die einen benötigen sie für den Aufstiegskampf, die anderen für den Abstiegskampf.

Unser Gegner - FC Dornbirn
Die Dornbirner befinden sich mitten im Abstiegskampf. Derzeit rangiern sie auf dem 15. Tabellenplatz und würden zusammen mit dem bereits fixierten Absteiger FC Juniors den Gang nach unten antreten. Mit zwei Punkten Rückstand ist aber für die Nachbarn aus Dornbirn noch alles möglich. Doch in den letzten vier Spielen musste der FC trotz teils guter Leistungen immer als Verlier vom Platz. Das soll natürlich auch heute so bleiben, wenn es nach Markus Mader geht: "Unser Ziel ist klar, wir wollen gegen Dornbirn gewinnen. Wir sehen daher das Ganze auch weniger als Derby, sondern als Spiel, aus dem wir unbedingt als Sieger hervorgehen wollen". Die wenigen Tage zwischen dem Derby und dem Juniors-Team wurden für Regeneration und Gegner-Analyse genutzt. "Wir erwarten ein hoch motiviertes Team aus Dornbirn, das alles dafür tun wird, dass wir nicht erfolgreich sind. Sie agieren über gute Organisation, Leidenschaft und Laufbereitschaft", erklärt Markus Mader. "Wir müssen geduldig sein und Lösungen gegen ihre defensive Spielweise finden. Dabei dürfen wir aber nicht auf unsere eigenen Abwehrarbeit vergessen". Kadertechnisch hat Markus Mader denselben Kader wie gegen die Juniors OÖ zur Verfügung. Umstellung ist zwar denkbar, aber eher unwahrscheilnlich.

Unsere Austria
Denn die Performance gegen die Juniors war okay, auch wenn es eine echte Geduldprobe wurde. "Wir wussten, dass die Aufgabe je nach Spielverlauf richtig schwer werden kann. Wir haben zwar Chancen kreiert, aber konnten kein nutzen, dass hat es für uns immer schwieriger gemacht. Aber am Ende haben wir dennoch verdient gewonnen", so Mader. In der Schlussphase hätte der Gegner beinahe noch ausgeglichen, doch das nötige Glück war auch einmal auf der Seite der Austria. "Solche Partien wie gegen die Juniors kannst du als Tabellenführer eigentlich nur verlieren, weil die Erwartungen hoch sind. Aber sie konnten befreit aufspielen und haben einfach Vollgas gegeben. Zum Glück haben wir das abgewendet und sind weiterhin Tabellenführer". Am Montag gegen Dornbirn will Trainer Markus Mader, dass seine Spieler die individuelle Qualität wieder auf den Platz bringen und die Chancen nutzen. "Wir wollen unser Heimspiel gewinnen und dafür werden wir alles tun. Die Sitmmung im Stadion wird sicherlich super sein, aber das darf für uns nur ein 'Nebengeräusch' sein. Der Fokus gilt dem Gegner und das wir die drei Punkte zuhause gewinnen".

Spielbeginn ist am Montag um 14:30 Uhr. Das Stadion hat bereits ab 12 Uhr geöffnet und lädt zum gemütliche Mittagessen ein.

Team VS. Team 2

11.02.2023

Samstag, 17:00 Uhr

7
5
T
1
7
S
1
1
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren

Medienpartner