Austria erobert mit 2:0 Sieg gegen Amstetten Tabellenführung zurück

Montag, 04 April 2022
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Die Austria steht wieder auf dem Platz an der Sonne. Dank eines Doppelpacks von Haris Tabakovic und etwas Schützenhilfe von Innsbruck darf sich die Mannschaft erneut über die Tabellenführung freuen.

Trainer Markus Mader veränderte sein Team gegenüber dem Heimspiel gegen Rapid Wien II auf zwei Positionen. Jean Hugonet kehrte nach seiner Gelbsperre zurück und ersetzte Leo Mätzler. Außerdem durfte Fabian Gemeiner von Beginn an auflaufen. Auf der Bank Platz nehmen musste Bryan Texeira, für ihn rückte Anderson auf die offensive Position vor. Die Grün-Weißen waren von Beginn an die aktivere Mannschaft, die Amstettner lauerten auf ihre Konterchancen. Doch nach neun Minuten stand es beretis 1:0 für die Gäste aus Lustenau. Ein langer Ball von Matthias Maak überrumpelte die Amstetten Defensive und Tabakovic nützte diese Unaufmerksamkeit zur Führung und seinem 23. Saisontreffer. Die Führung hätte aber beinahe nur kurz gehalten, denn Schellnegger kam nach einer guten Viertelstunde ungehindert zum Abschluss, doch Domenik Schierl parierte. Den Abpraller setzte Ali per Kopf über die Latte. In Folge kontrollierte die Austria die Partie und ließ nichts mehr zu. Kurz vor der Pause erhöhte man noch einmal die Schlagzahl, doch ein Weitschuss von Pius Grabher (38.) wurde auf der Linie geklärt und zweimal zeichnete sich Amstettens Torwart Verwüster gegen Cham (40.) und Baiye aus (42).

Die zweite Hälfte begann für die Austria unerfreulich, Pius Grabher musste nach nur etwas mehr als fünf Minuten verletzt vom Platz. Eine genaue Diagnose steht noch aus, am heutigen Montag steht eine MRT-Untersuchung an. Grün-Weiß blieben dennoch konzentriert und schnürte die Amstetter weiterhin ein. Nach 57 Minuten klammerte Deinhofer gegen Tabakovic, Schiedsrichter Barmaksiz entschied sofort auf Elfmeter und schickte den Übeltäter mit Gelb-Rot vom Platz. Den fälligen Elfmeter konnte aber Verwüster von Haris Tabakovic parieren und den Nachschuss setzte Bryan Texeira am leeren Tor vorbei. Fünf Minuten später durfte der Austria-Goalgetter aber doch noch über seinen 24. Treffer jubeln. Nach einem Flankenball von Muhammed Cham schlug Amstettens Marco Stark ein Luftloch, der Ball landete vor den Füßen Tabakovis und der Schweizer ließ sich dann nicht zweimal bitten (62.). Mit dem zweiten Treffer war die Partie entschieden, obowhl Amstetten noch eine gute Konterchance hatte, doch Domenik Schierl war auf dem Posten. Die Grün-Weißen hätten noch höher gewinnen können, doch gute Konterchancen blieben ungenützt.

Am Ende jubelte die Austria nicht nur über den Sieg, sondern auch die zurückgewonnene Tabellenführung. Denn der FAC kam bei Wacker Innsbruck nur zu einem 1:1 Remis. Grün-Weiß verteidigt die Tabellenführung im Fernduell am kommenden Samstag, um 14:30 Uhr. Dort trifft man zuhause auf Vorwärts Steyr.

Team VS. Team 2

14.08.2022

Sonntag, 17:00 Uhr

5
T
0
4
S
2
0
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren

Medienpartner