Matthias Maak: „Das würde mich sehr interessieren!“

Mittwoch, 02 März 2022

Seit Sommer 2020 steht Matthias Maak nun beim SC Austria Lustenau unter Vertrag und hat seither schon viel erlebt. Im Interview erzählt die Abwehrkante von seiner Rückkehr auf den Platz und spricht über seine Pläne nach der aktiven Laufzeit.

Servus Matthias! Beim 5:2-Erfolg gegen den FC Liefering hast du am letzten Freitag ein erfolgreiches Comeback gefeiert. Was waren das für Gefühle für dich und wie habt ihr die Partie auf dem Feld empfunden?

Richtig cool! 5:2 gegen den Tabellenzweiten zu gewinnen war natürlich ein überragendes Gefühl. In einem Spitzenspiel so abzuliefern, muss man erst einmal schaffen. Ich glaube, wir haben unsere Qualität gezeigt. Wir müssen jetzt genau so weitermachen, dann bin ich mir sicher, dass wir unsere Ziele erreichen werden.

Wegen einem Muskelfaserriss im Wadenbereich konntest du den Großteil der Vorbereitung nicht mitmachen. Wie schwer war das für dich? Bist du nun wieder bei 100%?

Es war natürlich richtig schwer für mich. Vor allem aber im Trainingslager: Du bist mit den Jungs 24 Stunden zusammen und siehst, wie sie sich auf die Trainings vorbereiten, musst dann aber im Hotel bleiben und dein eigenes Ding durchziehen. Das war sehr mühsam, aber jetzt ist das zum Glück Geschichte. Ich fühle mich fit. Die Spielpraxis fehlt mir zwar noch, dies wird sich demnächst aber auch wieder ändern. 

In deiner Karriere hast du bereits viel erlebt und unter anderem in Dänemark gespielt. Wie wichtig war diese Auslandserfahrung für dich und was war dein schönster Moment bei der Austria?

Mein Engagement bei SönderjyskE war extrem wichtig für mich. Neues Land, neues Umfeld, neue Menschen andere Sprache, anderes Essen. Es war sehr spannend. Auch wenn es leider nur ein Jahr gedauert hat, war es eine super Erfahrung für mich. Die Liga war sehr physisch und die Partien in der Europa-League-Quali werde ich immer in positiver Erinnerung behalten. Jeder Spieler, der die Chance auf einen Transfer ins Ausland hat, kann ich diesen Schritt nur empfehlen. Was mein schönster Moment bei der Austria betrifft, so wird dieser im Mai hoffentlich noch folgen.

Mit deinen 29 Jahren bist du der älteste Spieler im grün-weißen Aufgebot. Dass du auf dem Platz als Leader vorangehst, ist kein Geheimnis. Was zeichnet für dich einen perfekten Kapitän aus?

Ein perfekter Kapitän muss kommunikativ sein, er muss vorangehen. Er muss sich immer vor die Mannschaft stellen. Sergio Ramos ist ein gutes Beispiel: Er verkörpert alle Eigenschaften eines echten Leaders. Auf und auch neben dem Platz.

Apropos: Hast du schon Pläne an deine Zukunft nach deiner aktiven Karriere?

Ich mach derzeit gerdae ein Fernstudium im Bereich Scouting und Datenanalyse. Das würde mich sehr interessieren. In welche konkrete Richtung es gehen wird, weiß ich noch nicht. Ich will aber auf jeden Fall im Fußball bzw. Sportbereich bleiben. Das mache ich jetzt schon seit etlichen Jahren professionell, da kenne ich mich super aus. Das würde mir ganz sicher viel Spaß machen.

 

Zum Abschluss ein kurzer Wordrap:

Da will ich unbedingt noch hin: In die Bundesliga mit der Austria

Mein Idol der Kindheit: War und ist mein Papa

Das mag ich: Reisen

Meine Lieblingsserie: Power

Auf das kann ich verzichten: Krieg und Corona

Team VS. Team 2

20.08.2022

Samstag, 17:00 Uhr

1
T
1
1
S
5
5
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren

Medienpartner