SC Austria Lustenau mit 6:0 Sieg gegen den Kapfenberger SV

Montag, 18 Oktober 2021
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Die Austria ist auch nach der Länderspielpause nicht zu stoppen. In der 11. Runde der Admiral 2. Liga unterstrich das Team erneut die starke Form und gewann souverän mit 6:0 gegen die Falken aus Kapfenberg.

Bereits mit der ersten Möglichkeit im Spiel gingen die Grün-Weißen in Führung. Muhammed Cham zirkelte einen Freistoß aus spitzem Winkel an den langen Pfosten, den Abpraller verwertete Jean Hugonet ohne Probleme zur 1:0 Führung (11.). Nur drei Minuten später erhöhte der Torschütze vom Dienst, Haris Tabakovic, per Elfmeter auf 2:0. Zuvor wurde Bryan Teixeira von Lalic strafwidrig zu Fall gebracht. Die Steirer wussten nicht wie ihnen geschah und so mussten sie weitere vier Minuten später erneut den Austria-Kickern beim Jubeln zusehen. Teixeira, ideal bedient von Cham, ließ KSV-Keeper Giuliani keine Chance und traf sicher zum 3:0 (17.). Die Partie war bereits entschieden, doch die Austrianer hatten weiterhin Lust und Laune Fußball zu spielen. In der 22. Minute erhöhte Haris Tabakovic nach einem flachen Querpass von Fabian Gmeiner auf 4:0. Doch das reichte dem Top-Stümer immer noch nicht. Nach einer halben Stunde verbuchte er Treffer Nummer 3. Nach schöner Flanke von Muhammed Cham scheiterte er zwar zunächst noch am Gäste-Torwart, doch der Nachschuss zappelte dann im Netz (30.). Von den Kapfenbergern war offensiv im ersten Durchgang nichts zu sehen, die Austria-Defensive agierte überlegt und bärenstark. Dieses Auftreten wurde nach dem Halbzeitpiff von den Rängen mit Standing Ovations der knapp 2.600 Zuschauern bedacht.

In Hälfte zwei schaltete die Austria einen Gang zurück, doch blieb weiter das bestimmende Team. Die Kapfenberger, die zur Pause gleich vierfach wechselten, konnten sich nicht noch einmal aufbäumen. Die Grün-Weißen kamen zu weiteren guten Möglichkeiten, doch Teixeira (53.) als auch Maak per Kopf (63.) scheiterten zunächst. Besser machte es Brandon Baiye, der Belgier wurde im Strafraum völlig allein gelassen und verwertete eine Grabher-Flanke per Kopf zum 6:0 (64.). Leo Mätzler (79.) und Jan Stefanon (90.) hätten die Austrianer auf den Rängen noch öfters jubeln lassen können, doch jeweils war das Visier der Youngsters nicht so gut eingestellt.

Die Austria gewinnt damit zum siebten Mal in Folge und bleibt mit sechs Punkten Vorsprung auf den FC Liefering Tabellenführer. Bereits am Freitag ist man erneut Gastgeber im Reichshfostadion. Zu Gast sind dabei die Blau-Weißen aus Linz. Es ist das Top-Spiel der 12. Runde und beginnt daher erst um 20:25 Uhr.

 

Team VS. Team 2

18.02.2022

Freitag, 18:30 Uhr

7
2
T
1
0
S
4
2
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren