Auftakt nach Maß - 2:1 Sieg gegen den GAK

Sonntag, 25 Juli 2021
(c) GEPA (c) GEPA

Die Austria startet erfolgreich in die neue Meisterschaft und setzt sich am Ende verdient mit 2:1 gegen den GAK durch. Beide Mannschaften liefern sich ein Duell auf Augenhöhe, am Ende macht ein Doppelpack von Haris Tabakovic den Unterschied.

Trainer Markus Mader setzte in seinem ersten Ligaspiel als Austria Coach auf eine 4-1-4-1 Formation. Dragan Marceta fungierte als Sechser, Pius Grabher und Muhammed Cham in der offensiven Zentrale. Die erste Torannäherung gehörte dann auch der Austria. Jan Stefanon setzte sich schön auf der linken Seite durch, doch sein Querpass fand keinen Abnehmer. Glück hatten die Grazer dann bei der darauffolgendne Ecke, als Berger einen Kopfball ans Aluminium setzte (11.). Nach 20 Minuten hatten auch die Grazer ihre erste Möglichkeit, doch der erste Warnschuss ging deutlich drüber. In Folge wurden die Steirer stärker und gingen durch Salzburg-Leihspieler Sangare Mamadou 1:0 in Führung (24’) - beim Schuss hatte Domenik Schierl keine Abwehrchance. Fünf Minuten später hatte dann Schierl auch noch Glück als ein Ausflug an die Strafraumgrenze nicht bestraft wurde. In der stärksten Phase der Gäste erzielte Haris Tabakovic dann nach etwas mehr als einer halben Stunde den Ausgleich. Michael Cheukoa erarbeitete sich zuvor stark den Ball im Strafraum und bediente dann Tabakovic ideal per Flanke, der nur noch den Kopf hinhalten musste (32.). Die Grazer wollten schnell antworten, doch Philipp Seidl setzte einen schönen Schlenzer nur ans Lattenkreuz.

Nach dem Seitenwechsel hätte der GAK beinahe einen Traumstart hingelegt, doch ein Abschluss von Rusek segelte nur knapp am Pfosten vorbei. Fünf Minuten später kam Stefanon auf der anderen Seite im Strafraum zu Fall, doch ein Pfiff blieb aus. Nach einer Stunde dann die Riesenchance auf die Führung der Austria. Ein Freistoß von der Strafraumgrenze wird von Muhammed Cham scharf auf den kurzen Pfosten gespielt und der einlaufende Dragan Marceta setzte seinen Kopfball nur knapp über das Tor (60.). Diese Aktion läutete die beste Phase der Austria ein. Angetrieben von den Austria-Fans hätten Jan Stefanon und Tobias Berger die Führung erzielen können, doch beide können ihre Chance jeweils nicht nutzen (61. & 63.). Zwei Minuten später dann aber die Führung Ein Freistoß am Flügel wird überlegen von Cham zur Mitte gespielt, dort leitet Grabher den Ball ideal zu Cheukoua weiter, der mit einem scharfen Querpass erneut Tabakovic findet (65.). Der GAK brauchte ein wenig um sich vom Rückstand zu erholen, und kam erst in der 82. Minute zum nächsten gefährlichen Abschluss, doch Schierl parierte den Schuss ohne Probleme. Jan Stefanon hätten dann in der 86. Minute die endgültige Entscheidung besorgen können, doch der Youngster scheiterte alleinstehend zweimal an GAK-Torwart Nicht. Aber auch auf der Gegenseite konnte sich der Schlussmann noch einmal auszeichnen. Domenik Schierl sicherte mit einem starken Reflex gegen Rusek (89.), der sich kurz darauf  in der Nachspielzeit noch die Gelb-Rote-Karte abholte.

Die Austria startet damit mit einem Dreier in die neue Saison und kann sich nun in aller Ruhe auf das erste Auswärtsspiel in Lafnitz vorbereiten.

Team VS. Team 2

01.10.2021

Freitag, 20:25 Uhr

5
T
2
1
S
5
0
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren