Austria gewinnt letzten Test gegen Brühl St. Gallen

Sonntag, 11 Juli 2021

Im letzten Testspiel der Vorbereitung setzte sich die Austria am Ende gegen den FC Brühl St. Gallen mit 1:0 durch. Goldtorschütze war Jan Stefanon.

Trainer Markus Mader musste im letzten Test auf Dragan Marceta und Leo Mätzler verletzungsbedingt verzichten. Adriano Bertaccini und Haris Tabakovic saßen nur auf der Bank, da beide leicht angeschlagen waren.

Dennoch begann die Austria druckvoll und war von der ersten Minute an sehr präsent. Speziell über Brandon Baiye und die beiden Außenbahnspieler Michael Cheukoua und Wallace wurde versucht Chancen zu kreieren. Die erste Möglichkeit hatte dann Nicolai Bösch, der erstmals als Stürmer im Einsatz war, doch der junge Vorarlberger scheiterte knapp. Knappe fünf Minuten später dann die Führung für Grün-Weiß nach toller Vorarbeit von Brandon Baiye und Wallace musste Jan Stefanon in Goalgetter-Manier nur noch den Fuß in den Querpass halten. Die St. Galler selbst kam zu keiner echten Chance, die Austria-Defensive um das Innenverteidger-Duo Maak und Hugonet stand sicher und machte die Räume eng. Nach einer halben Stunde hätte die Austria dann auf 2:0 erhöhen müssen, doch Cheukoua, Bösch und Wallace scheiterten innerhalb weniger Sekunden mit drei Torschüssen am Schweizer Schlussmann. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte hatte dann erneut der stark aufspielende Michael Cheukoua die Riesenmöglichkeiten, doch auch er konnte den Schlussmann der Gäste nicht überwinden.

Auch in der zweiten Hälfte war die Austria spielbestimmend und erarbeitete sich gute Chancen, doch sowohl Cheukoua als auch Stefanon ließen gute Möglichkeiten aus. Nach etwas mehr als einer Stunde kam dann Neuzugang Cem Türkmen zu seinen ersten Einsatzminuten im Austria-Dress und hätte beinahe kurz darauf mit Brandon Baiye jubeln dürfen, doch der Belgier setzte einen Ball aus guter Position knapp drüber. In der Schlussphase wechselte Austria-Coach Markus Mader noch einmal ordentlich durch, die Austria verwaltete das Spiel aber weiterhin souverän. 

Am Ende gewinnt die Austria verdient und darf sich besonders über die starke Defensivleistung freuen. In der Offensive braucht es aber eine deutliche Steigerung in der Chancenauswertung. Das bemängelte auch der Trainer, der aber ansonsten sehr zufrieden mit seinem Team war. Für die Austria beginnt die neue Saison nun kommendes Wochenende mit dem ersten Spiel im Cup gegen den FC Wels.

Team VS. Team 2

01.10.2021

Freitag, 20:25 Uhr

5
T
2
0
S
1
3
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren