Letztes Heimspiel der Saison gegen den FC Liefering

Sonntag, 16 Mai 2021
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Ein letztes Mal rollt der Ball im Reichshofstadion, danach steht in der aktuellen Meisterschaft nur noch ein Auswärtsspiel an. Eine schwierigere Aufgabe wie heute ist aber kaum möglich - es gastiert der Tabellenführer aus Liefering in Lustenau.

Der Gegner - FC Liefering
Die Jungbullen machen in dieser Saison nahezu alles richtig und stehen verdient wie ihre Vorbilder von RB Salzburg auf dem Sonnenplatz der Tabelle. Diesen möchten sie natürlich bis zum Ende der Meisterschaft verteidigen und sozusagen den Dosen-Konzern ein Double der besonderen Art ermöglichen. Zwar ging das letzte Spiel der Lieferinger verloren, dennoch sind sie heute klarer Favorit. Das weiß auch das Trainer-Duo der Austria, Alex Schneider und Michael Kopf. "LIefering will unbedingt Meister werden und daher müssen sie heute bei uns gewinnen. In der Liga kennt man ihre Spielweise - sie treten dominatn auf, zeigen eine gute Physis und setzen dich 90 Minuten unter Druck. Da gilt es dagegen zu halten", lautet das Fazit des Trainergespanns.

Unsere Austria
Für Grün-Weiß geht es nach wie vor darum, die Meisterschaft über dem Strich zu beenden. Einfach wird es nicht, weil das Restprogramm der Austria deutlich schwerer ist als das der Konkurrenz. Aber der Kopf wird nicht in den Sand gesteckt. "Wir haben heute nichts zu verlieren. Natürlich wird es nciht leicht zu punkten, aber wir wollen diese schwere Aufgabe annehmen und dagegen halten", so Trainer Alex Schneider. Im letzten Spiel  sah das Trainer-Duo Kopf/Schneider zwei Gesichter ihrer Mannschaft, heute soll es nur eines geben und zwar jenes mit den positiven Aspekten. "Gegen den GAK haben wir eine gute erste Halbzeit gespielt, auch wenn wir leider früh in Rückstand geraten sind. Wir haben aber strukturiert weitergearbeitet und alles versucht, doch im letzten Drittel hat uns die letzte Konsequenz gefehlt", so Schneider. "In der zweiten Halbzeit haben wir dann leider nicht den nötigen Elan und Schwung mitnehmen können und am Ende hat der GAK auch verdient gewonnen", ergänzt der Trainer. Derzeit sind bei der Austria erneut einige Spieler angeschlagen bzw. fehlen verletzungsbedingt. Jan Stefanon, Michael Lageder und Sebastian Feyrer stehen auch heute nicht zur Verfügung. Bei Christoph Freitag, Daniel Steinwender und Nael Jaby ist ein Einsatz noch nicht sicher. Dafür kehrt Till Cissokho nach seiner Gelbsperre zurück und Raul Marte steht ebenfalls wieder zur Verfügung.

Spielbeginn ist heute um 14:30 Uhr. Die Partie kann auf den gewohnten Kanälen verfolgt werden.

Team VS. Team 2

08.10.2022

Samstag, 17:00 Uhr

4
T
0
8
S
0
1
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren

Medienpartner