Austria belohnt sich mit 4:0 Heimsieg

Sonntag, 04 Oktober 2020
(c) Studio Fasching / Luca Fasching (c) Studio Fasching / Luca Fasching

Die Austria hat den ersten Saisonsieg eingefahren. Mit einer überzeugenden Leistung gegen den SK Vorwärts Steyr belohnt sich das Team erstmals in dieser Saison mit drei Punkten. Vor 500 Zuschauern lässt Grün-Weiß von der ersten Minute an keine Zweifel aufkommen.

Wie schon in den Partien zuvor war die Mannschaft von Trainer Alexander Kiene von der ersten Minute an hellwach und ging bereits nach nur zwei Minuten in Führung. Wallace traf ins linke unter Eck nach schönem Doppelpass mit dem aufgerückten Fabian Gmeiner. Mit der Führung im Rücken ließ das Team nicht locker und erarbeitete sich weitere Chancen. In der 16. Minute hatte Haris Tabakovic mit einem Kopfball seine erste Möglichkeit und nach etwas mehr als 20 Minuten prüfte der Mittelstürmer der Austria Steyr-Goalie Bernhard Staudinger, der aber zweimal - einmal half der Pfosten mit - die Oberhand behielt. Die Gäste kamen nach einer halben Stunde zu ihrer einzigen echten Torchance im ersten Durchgang. Ein Schuss von Mustecic landete aber neben dem Gehäuse. Die Austria kontrollierte das Spiel und kam nach etwas mehr als einer halben Stunde durch Michael Lageder zur nächsten guten Möglichkeiten. Der aufgerückte Rechtsverteidiger verfehlte mit seiner nicht leichtzunehmenden Direktabnahme aber knapp das Gehäuse. Kurz vor der Pause wurde die Überlegenheit auf dem Platz dann mit einem weiteren Tor belohnt. Haris Tabakovic nützte einen Schnitzer in der Steyr Defensive und versenkte den Ball souverän im langen Eck.

In der zweiten Halbzeit setzen die Austrianer weiterhin die Akzente. Die Gäste hatten zur Pause doppelt gewechselt, doch auch das sollte nicht zu einer Entlastung führen. Sie hatten sogar nach etwas mehr als 50 Minuten Glück als die Pfeife des Schiedsrichters nach einem klaren Foul an Tabakovic im Strafraum still blieb. Nach einer Stunde hätte der Stürmer dann eigentlich auf 3:0 erhöhen müssen, doch er entschied sich nach Wallace Flanke auf eine Ablage auf Alex Ranacher, doch dieser rechnete in dieser Situation nicht damit und so konnte Steyr klären. Wallace verletzte sich in dieser Situation und wurde durch Anoff Blankson ersetzt. Der eingewechselte Flügelspieler bedankte sich für das Vertrauen nur wenige Minuten später mit dem Treffer zum 3:0 (71.). Und als dann Till Cissokho noch einem traumhaften Solo - er ließ gleich drei Steyr-Abwehrspieler stehen - Haris Tabakovic ideal bediente, kannte der Jubel der Fans auf den Tribünen keine Grenzen mehr (76.). In der Schlussphase hätte dann Steyr noch eine gute Möglichkeit auf den Ehrentreffer, aber Kevin Brandstätter scheiterte am erneut starken Torwart Domenik Schierl. Für Lustenau hätten Daniel Tiefenbach und Adriano Bertaccini noch weitere Treffer erzielen können, doch das Visier der beiden eingewechselten Akteure war zu ungenau.

Am Ende darf sich die Austria samt Fans über einen verdienten und vor allem wichtigen Sieg freuen. Mit diesem positiven Ergebnis geht es jetzt in die Länderspielpause, indenen man weiter am Schlief der Mannschaft arbeiten wird.

Team VS. Team 2

11.12.2020

Freitag, 18:30 Uhr

6
T
2
0
S
2
3
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren