Zum Start ein 1:1 Unentschieden

Montag, 14 September 2020

Im ersten Spiel der neuen Saison reicht es für unsere Austria zu einem 1:1 Unentschieden. Gegen den SV Horn tat man sich phasenweise schwer, es hätte aber durchaus auch zum ersten Dreier unter Trainer Alexander Kiene reichen können.

Alexander Kiene ließ sein Team in einem 3-1-4-2 System auflaufen, um offensiv Akzente setzen zu können, doch die Anfangsphase gehörte den Gästen aus Niederösterreich. Sie pressten die Austrianer früh an, denen noch anzumerken war, dass die Mannschaft sich noch nicht zu 100% gefunden hat. Zu echten Chancen reichte es aber zunächst auf beiden Seiten nicht. Nach einer knappen Viertelstunde hatte dan Daniel Steinwender die erste gute Möglichkeit, doch der Mittefeldmann der Austria scheiterte an Horn-Goalie Bilobrk. Auf der Gegenseite war es der starke Patrick Monteiro, der mit einem Schlenzer nur knapp das Kreuzeck verfehlte (25.). Als viele schon mit einem 0:0 zur Halbzeit rechneten, verwertete Matthias Maak in Torjäger-Manier einen Freistoß von Pius Grabher. Der Abwehrchef verlängerte den Ball zu nächst an den Pfosten blieb aber hellwach und ließ Bilobrk im zweiten Versuch keine Chance.

Mit der Führung im Rücken kamen die Hausherren besser aus der Pause und schnürten die Horner weit in der eigenen Hälfte ein. Mit gezieltem Pressing gelang es der jungen Austria-Mannschaft (Altersdurchschnitt 23,1, SV Horn: 26,4) immer wieder den Gästen Probleme zu bereiten. Aber auch das Passspiel wurde effektiver, so kam Fabian Gmeiner nach Traumpass von Pius Grabher freistehend vor Bilobrk zum Abschluss, doch der junge Außenbahnspieler scheiterte am Horn-Torwart (51.). Nur zwei Minuten später hatte Neuzugang Adriano Bertaccini nach Vorarbeit von Brendon Baiye die Möglichkeit auf die Vorentscheidung, doch der Pass des Belgiers auf seinen Landsmann war etwas zu ungenau, dass Bertaccini beim Abschluss die letzte Genauigkeit fehlte. Leider wie so oft im Fußball rächte sich die Vergabe der Torchancen nach 80 Minuten. Nach einer Flanke von der linken Seite fehlte in der Zentrale die Zuordnung und dies nützte Michael Cheukoue zum überraschenden Ausgleich. In der Schlussphase hätten beide Teams noch den Siegtreffer erzielen können, doch auf Seiten von Grün-Weiß ließen Feyrer und Baiye die letzten Möglichkeiten ungenützt.

Die Austria ist am kommenden Sonntag dann in Linz beim FC Blau-Weiß zu Gast. Wie üblich findet die Partie bereits am Sonntagmorgen um 10:30 Uhr statt. Die Partie wird von Austria Lustenau TV natürlich live übertragen. Sendungsbeginn 10:00 Uhr.

Team VS. Team 2

01.11.2020

Sonntag, 10:30 Uhr

5
T
0
9
S
3
7
M
Hotel Gotthard
Planet Pure
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren