Mit 1:0-Sieg an die Tabellenspitze

Sonntag, 06 November 2016

20161117 austria wiener neustadt dwamena280Austria Lustenau – SC Wiener Neustadt 1:0
Siegtorschütze Raphael Dwamena in der 66. Minute

Wiener Neustadt war bisher die erfolgreichste Mannschaft in der Rückrunde. Austria-Trainer hat den Gegner genau studiert und seine Mannschaft strategisch klug und offensiv aufgestellt. Unser Team war von Beginn an spielbestimmend, lief aber lange gegen ein defensiv sehr starkes blaues Bollwerk an. In der 7. Minute flankte Bruno von der rechten Seite weit in den Strafraum, Dwamena übernahm volley, sein Schuss ging aber weit über das Tor. In der 10. Minute übernahm Marco Stark mit einer akrobatischen Einlage eine weite Freistoßflanke von Daniel Sobkova. Der Schuss strich aber knapp an der Latte vorbei und Sittsam konnte für den geschlagenen Torwart per Kopf noch retten. Ein weiterer direkter Freistoß von Sobkova wurde von Torwart Schierl am Tor vorbeigelenkt. In der 28. Minute eine weitere Chance für Dwamena nach Bruno-Flanke von links. Der Schuss geht aber Zentimeter am langen Eck vorbei. In der 28. Minute hält Duran Marco Krainz klar fest, dieser kommt im Strafraum zu Fall, der Elfmeterpfiff bleibt aber aus. In der 36. Minute haben die Gäste ihre erste Chance, Torwart Christopher Knett, der bis dahin einen geruhsamen Abend erlebte, verkürzt den Winkel aber entscheidend.

Gleich nach dem Seitenwechsel hat Ilkay Durmus aus vollem Lauf die nächste Torchance, der Ball wird aber abgewehrt. Das Spiel geht hin und her, mit klaren Vorteilen für die Austria. In der 66. Minute fällt das 1:0. Pius Grabher spielt aus dem Zentrum eine Flanke zur rechten Seite, die Sobkova per Kopf auf den eingewechselten Jailson weiterleitet. Schoko stürmt in den Strafraum, flankt auf Raphael Dwamena, der den Ball mit akrobatischem Einsatz aus kurzer Distanz ins Tor lenkt. Großer Jubel unter den Besuchern und Austria-Fans. Aber auch die kleine Schar an Anhängern aus Wiener Neustadt feuert ihre Mannschaft weiter lautstark an. Die Schlussphase wird farbiger, weil nun auch die Niederösterreicher offensiver werden müssen. In der 85. Minute hat Wiener Neustadt aus einem Freistoß die zweite echte Torchance im Spiel. Christopher Knett ist auf der Hut und wehrt den harten Schuss bravourös ab. In der 86. Minute düpiert Jodel Dossou zwei Gegner und spielt einen Steilpass auf Raphael Dwamena. Dieser schießt den Ball am herauseilenden Torwart vorbei aufs Tor. Der Ball geht nur Zentimeter am Tor vorbei. In der Nachspielzeit wird Dossou rüde von hinten gefoult und der Gegenspieler mit Rot vom Platz gestellt.

Der 1:0-Sieg ist knapp, aber hoch verdient. Unsere Spieler und das Trainerteam Lassaad Chabbi und Walter Bitriol haben diesen Sieg verdient. Seit April 2013 steht die Austria erstmals wieder an der Tabellenspitze.

Team VS. Team 2

28.10.2018

Sonntag, 10.30 Uhr

7
T
2
1
S
4
4
M

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren