Austria - BW Linz gemeinsam gegen Diskriminierung

Dienstag, 18 Oktober 2016
Dienstag, 18. Oktober 2016, 18:30 Uhr
Austria Lustenau - FC BW Linz
Beide Mannschaften haben das letzte Spiel mit 1:0 gewonnen. Das erste Duell endete mit 1:1 in Linz. Raphael Dwamena erzielte das Tor für die Austria. Unser Team will mit einem Sieg den zweiten Tabellenrang behaupten.
Bundesliga-Vorbericht zum Spiel

Gemeinsam gegen Diskriminierung!
Im Oktober 2016 finden europaweit die 17. FARE Aktionswochen gegen Diskriminierung im Fußball statt. Der SC Austria Lustenau ist auch heuer wieder mit dabei!
Der Fußball ist ein Ort, an dem sich die unterschiedlichsten Menschen treffen und sich für eine gemeinsame Sache begeistern. Am Fußballplatz sind alle willkommen, ganz egal welcher Herkunft, Religion, Hautfarbe, sexueller Orientierung oder welchen Geschlechts.
Fans, Vereine, Verbände, Spieler, Spielerinnen, NGOs und Basis-Initiativen setzen auch heuer wieder gemeinsam Zeichen gegen Ausgrenzung und für Vielfalt und Respekt im Fußball und in der Gesellschaft. Viele Klubs der Tipico Bundesliga, der Sky Go Erste Liga sowie der ÖFB Frauen Bundesliga sind mit dabei.
So auch der SC Austria Lustenau, der wie jedes Jahr an den Aktionswochen teilnimmt und aktiv gegen Diskriminierung und für eine offene Fußballkultur eintritt. Rassismus, Homophobie, Sexismus haben am Platz und auf den Tribünen nichts verloren – beim SC Austria Lustenau sind alle willkommen: Menschen verschiedener Herkunft, alle Geschlechter und sexuellen Orientierungen, Flüchtlinge und Menschen jeden Alters, egal ob mit oder ohne Behinderungen.
Bei unserem Heimspiel gegen FC BW Linz werden wir uns an den FARE Aktionswochen beteiligen.
 
Treten wir gemeinsam für eine Fußballkultur frei von Rassismus, Homophobie und Sexismus ein. Im Fußball gibt es KEINEN PLATZ FÜR DISKRIMINIERUNG! 
FARE Aktionswochen in ganz Europa
Neben den Bundeliga-Klubs, die enorme Vorbildwirkung haben, sind im Kampf gegen Hass und Ausgrenzung vor allem die Akteur_innen an der Basis wichtig – Fan- und Amateurklubs, Flüchtlingsinitiativen, Migrant_innen- und LGBT-Vereine, lokale Sport-Initiativen und NGOs. Im Rahmen der europaweiten FARE-Grassroots-Förderungen werden Aktivitäten an der Basis finanziell und organisatorisch ermöglicht. Heuer machen die Freund_innen der Friedhofstribüne (Fanklub des Wiener Sportklubs) zum Beispiel in Kooperation mit queerbase auf das Thema Flucht aufgrund der sexuellen Orientierung aufmerksam und werden laut gegen Homophobie, weltweit. Die ARGE TOR (Arbeitsgemeinschaft Tribüne Ohne Rassismus, Fans des FC Blau-Weiß Linz) rufen mit einer Choreographie gegen Diskriminierung auf, Kicken Ohne Grenzen organisieren seit über einem Jahr Fußballtrainings für Flüchtlinge und haben mittlerweile ein Burschen- und ein Mädchenteam – Fußball kann viel für die Teilhabe von neu in Österreich ankommenden Menschen leisten. 
Die europaweiten Aktionswochen des in Wien gegründeten Netzwerks FARE (Football Against Racism in Europe) finden seit 2001 jährlich im Oktober statt. In Österreich organisiert und koordiniert fairplay, die Initiative für Vielfalt und Antidiskriminierung, eine Bandbreite von bewusstseinsbildenden Aktivitäten im Rahmen der Aktionswochen. fairplay wird dabei vom Sportministerium, der Europäischen Kommission, der UEFA und vom FARE-Büro in London unterstützt. Die Österreichische Fußball-Bundesliga und der Österreichische Fußball-Bund sind Kooperationspartner.
Mehr Infos finden sich laufend auf www.fairplay.or.at, auf facebook.com/fairplay.or.at sowie auf den Seiten der einzelnen Vereine und Gruppen. Informationen zur europaweiten Kampagne gibt es auf www.farenet.org sowie facebook.com/farenetwork.
 
Team VS. Team 2

23.02.2018

Freitag, 18:30 Uhr

3
0
T
1
5
S
3
0
M

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren