Einfach weiter Vollgas geben

Sonntag, 06 Oktober 2019

Die Austria schwimmt auf der Erfolgswelle. Unter Roman Mählich gab es in drei Spielen drei Siege. Nach turbulenten Wochen hat Grün-Weiß wieder ruhigere Fahrwasser erreicht und den Anschluss an die oberste Tabellenregion geschafft. Mit Mählich kam ein neuer Input, der die Spieler beflügelte. Die Einstellung und der Fokus stimmen, jetzt gilt es einfach weiter Vollgas zu geben.

Die 2. Liga ist spannend wie nie. Neben den Spitzenreitern Austria Klagenfurt und der SV Ried, die sich leicht absetzen konnten, haben zehn Teams 14 oder 13 Punkte auf dem Konto. Mit der heutigen Partie ist ein Drittel der Saison bereits vorbei und es ist nach wie vor kein wirklich klarer Favorit zu erkennen. Jedes Team kann jeden schlagen und man darf sich keine Ausrutscher leisten. Man muss dran bleiben und jede Woche seine Leistung abrufen.

Gutes Spiel beim SV Horn
Eine sehr gute Leistung hat das Team von Trainer Mählich beim Gastspiel in Horn abgeliefert. Die Horner präsentieren sich bisher sehr stark und stellen den Führenden in der Torschützenliste. Doch das Spiel in Niederösterreich gehörte von der ersten Minute an der Austria. Nach drei Minuten brachte Thomas Mayer Grün-Weiß in Führung, Ronivaldo doppelte in der 23. Minute nach. In Durchgang 2 erwischte die Austria wieder einen Traumstart, erneut war es Torjäger Ronivaldo, der zum 3:0 einschob. Die Horner kamen dann zum 1:3, doch in ihre größte Drangphase setzte erneut der Brasilianer im Sturm den finalen Nadelstich. Mit einem sehenswerten Lupfer überlistete er die komplette Horner Abwehr. Kurz vor Ende der Partie konnten die Gäste noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben, doch der Sieg der Austria war nie wirklich gefährdet.

Erfolgslauf fortsetzen
Natürlich möchte die Austria heute den nächsten Dreier nachlegen und so im Idealfall weitere Plätze in der Tabelle hochklettern. Dafür muss Grün-Weiß aber die bisherige Schwäche in den Sonntagsmatinees ablegen, In dieser Saison ist die Austria in zwei Sonntagsspielen noch ohne Punkte. Das soll sich heute gegen die jungen Lieferinger ändern. Die Salzburger verfügen über einen starken Kader und man darf gespannt sein, welche Talente heute auflaufen werden. Seit sechs Spielen sind die Lieferinger unbesiegt, es erwartet das Team von Roman Mählich daher eine echte Herausforderung. Dennoch muss das Ziel zuhause sein, das Spiel zu bestimmen und Druck auf den Gegner zu machen. Heute treffen zwei offensivstarke Mannschaften aufeinander, die Partie kann durch Kleinigkeiten entschieden werden. Ronivaldo hat sich im letzten Spiel warm geschossen und auch die restliche Offensive ist für Tore gut. Die Defensive ist heute wieder gefordert, wie schon zuletzt sich weiter zu steigern.

Team VS. Team 2

23.11.2019

Samstag, 14:30 Uhr

1
1
T
0
1
S
1
9
M
Planet Pure
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren