Heimserie verlängert, drei Punkte geholt

Montag, 06 Mai 2019

Am vergangenen Samstag herrschte ein wenig Hektik im Planet Pure Stadion. Etwas mehr als 2 Stunden vor Spiel legte ein Blitz einen Großteil der elektrischen Anlagen im Stadion lahm, bis zu Spielbeginn konnte vieles wieder in Gang gebracht werden, lediglich die Spieluhr und die Videowall standen an diesem Nachmittag still.

Ein wenig gelähmt zeigte sich auch die Austria zu Beginn der Partie gegen den SK Vorwärts Steyr. Der Gegner aus Oberösterreich spielte wie erwartet sehr defensiv und ließ sich kaum aus der eigenen Hälfte locken. Grün-Weiß fand kaum ein Mittel gegen den Gast und so blieb ein Abschluss von Lucas Barbosa - er umkurvte nach Lochpass von Ronivaldo Torwart Großalber, traf aber aus spitzem Winkel nur das Außennetz - die einzige nenneswerte Offensivaktion der Hausherren. Auf der anderen Seite entstand nur einmal ein wenig Gefahr nach einem Eckball, doch es blieb beim torlosen Remis.

Beide Teams kamen unverändert aus der Pause und die Austria fand ein wenig besser in die Partie. Nach 53 Minuten dann die erlösende Führung für Grün-Weiß. Marcel Canadi entschied sich nach eine Ablage von Ronivaldo per Brust und nach einem schnellen Haken, mit seinem schwächeren rechten Fuß abzuziehen. Damit hatte keiner gerechnet und so musste Steyr mitansehen wie der Ball im Tor landete. Nach dem Tor erhofften sich die Austria-Anhänger, dass nun offensiv mehr möglich werde, doch die Gäste aus Oberösterreich änderten kaum etwas an ihrer Spielweise. Sie profitierten aber vom böigen Rückenwind, der das Austria-Spiel zusätzlich hämte. Wieder wurden die Steyrer nach Eckbällen gefährlich - einmal rettete die Stange zusammen mit Kevin Kunz vor einem direkt verwandelten Eckball und ein anderes Mal traf Gasperlmair nur die Latte. Nach dem Lattentreffer konnte man aber glücklicherweise den Deckel doch noch vorzeitig draufpacken. Die Steyrer waren einmal defensiv nicht gut sortiert, da nützte Pius Dorn die Möglichkeit und bediente den völlig freistehenden Lucas Barbosa, der wie schon zu vor Canadi, trocken ins rechte Eck verwandelte (75.). Wie schon im letzten Heimspiel gegen Linz entschieden Canadi und Barbosa die Partie für Grün-Weiß. 

Gernot Plassnegger sprach nach der Partie von einem wichtigen Sieg, denn man habe in dieser Saison "andere Spiele schon mit besserer Vorstellung" nicht gewonnen. Die Austria übernimmt damit Rang 3 in der Tabelle und kann kommenden Freitag, 10. Mai, gegen die Young Violets Austria Wien mit einem Sieg verteidigen.

Team VS. Team 2

20.07.2019

Samstag, 18:00 Uhr (ÖFB-Cup)

4
T
0
2
S
4
8
M
Planet Pure
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren