Versuchen, den Trend fortzusetzen

Samstag, 13 April 2019

Die Austria befindet sich im Aufwärtstrend. Nachdem zum Rückrundenstart nicht viel zusammen lief und die Ausfälle dem Team doch stärker zu schaffen machten als erwartet, konnte sich Grün-Weiß zuletzt stabilisieren. In den letzten beiden Spielen holte man vier Punkte. Diesen positiven Trend will man nun vor allem auch nach dem positiven Lizenzbescheid aufrecht erhalten.

Die Leistungen zuletzt waren mit einer deutlichen Leistungssteigerung verbunden. Speziell defensiv konnte die Mannschaft von Gernot Plassnegger die eigenen Fehler minimieren. Auch offensiv war die Austria endlich wieder in der Lage Chancen in Tore umzuwandeln - in manchen Situationen auch mit ein wenig Glück, aber das gehört zum Fußball halt auch dazu. Nach wie vor muss man sich aber die Frage stellen, welche Ziele man in dieser Spielzeit noch verfolgen kann. Zur Spitze ist der Abstand bereits groß, in Richtung Tabellenende wird man wohl auch nicht mehr blicken müssen, auch wenn im Fußball alles möglich ist.
Für Gernot Plassnegger läuft daher auch schon parallel die Vorbereitung auf das kommende Jahr. Die Spieler sollen sich empfehlen, der Kern der Mannschaft, der für kommendes Jahr schon Verträge hat, soll die Spiele nutzen, um noch mehr zusammenzuwachsen. Sportlich will man noch das Ziel erreichen, mehr Punkte zu erreichen als in der Hinrunde - dafür braucht es vor allem Siege.

Einen dieser Siege will man heute gegen den Tabellendritten BW Linz einfahren. Anfang Saison hätten sich wohl nicht viele vorstellen können, dass die Linzer vorne in der Tabelle mitmischen können. Doch die Oberösterreicher spielten eine ausgezeichnete Hinrunde. Im Frühjahr läuft es bei den Blau-Weißen bisher aber auch sehr durchwachsen, die Ergebnisse erinnern eher an die Vorsaison als man ohne Ligareform abgestiegen wäre. Zu Beginn der Rückrunde setzte es vier Niederlagen in Folge. Danach gab es ein Unentschieden gegen Wattens und zuletzt einen Sieg beim FAC.

Es ist kaum möglich, in diesem Spiel einen Favoriten auszumachen. Beide Teams konnten mit den Ergebnissen in den letzten Spielen ein wenig Selbstvertrauen tanken, aber Vorteile dürfte es für keinen geben. Ein kleiner Vorteil für Grün-Weiß könnte das Heimrecht sein. Im eigenen Stadion ist Grün-Weiß seit sechs Spielen unbesiegt und zusätzlich hat die Austria einen starken, zwölften Mann auf den Rängen, der das Spiel mitentscheiden kann.

Team VS. Team 2

Ligapause

bis Juli 2019

2
9
T
1
8
S
4
9
M
Planet Pure
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren