Erster Auswärtssieg 2018

Samstag, 05 Mai 2018

Lange hat es gedauert, aber nun endlich konnte unser Sportclub 2018 auch in der Ferne drei Punkte erspielen. In einer spannenden und intensiven Partie setzte sich das Team von Gernot Plassnegger gegen die SV Kapfenberg mit 2:0 durch.

Die Anfangsphase gehörte aber eindeutig den Gastgebern aus der Steiermark. Bei der besten Chance der Kapfenberger - einer abgerissenen Flanke - ist Alexander Sebald aber auf seinem Posten. Nach gut 30 Minuten kippte dann das Spiel in Richtung der Lustenauer. In der 36. Minute dann die bisher beste Möglichkeit für Grün-Weiß. Jodel Dossou war nach Vorarbeit von Marcel Canadi seinem Gegenspieler enteilt, doch beim Abschluss verzieht der Beniner nur knapp (36.) Zwei Minuten später durfte dann die Austria jubeln. Nach einer Flanke auf Jodel Dossou agiert die Kapfenberger Hintermannschaft zu passiv, was Marco Krainz die Möglichkeit gibt den Ball von Dossou ideal mitzunehmen und ins linke untere Eck abzuschließen (38.). Paulo Victor hätte eine Minute später beinahe noch auf 2:0 erhöht, doch Gartler im Tor parierte den Weitschuss des Brasilianers in höchster Not.

Frühe Entscheidung
Mit der Führung ging es in die Pause und der Treffer kurz vor der Pause diente wohl auch als Motivation für Hälfte zwei, denn nur drei Minuten nach Wiederanpfiff erzielte Jodel Dossou den entscheidenden Treffer zum 2:0. Zuvor hatte Paulo Victor Pius Dorn ideal bedient. Der im rechten Mittelfeld aufgebotene 21-jährige umkurvte Kapfenbergs Torhüter Paul Gartler und bediente Dossou, der eiskalt ins freie Tor einnetzte. Die Steirer konnten in weiterer Folge nicht wirklich zulegen und die Austria hätte beinahe durch Pius Dorn (55.) endgültig alles klar gemacht, doch Paul Gartler, der stärkste Steirer an diesem Abend, parierte diesen Ball ideal. Nach einer Stunde dann die erste richtige Chance für Kapfenberg, doch Lucas Rangel scheitert aus spitzem Winkel und trifft nur neben das Tor (59.). In der letzten halben Stunde gab es kaum noch zwingende Torchance, die Austria agierte defensiv sehr clever und souverän. Lediglich in 89. Minute musste noch einmal Alexander Sebald einen guten Schuss von Manuel Haas parieren.

Gernot Plassnegger zeigte sich nach dem Spiel zufrieden: "Der Sieg ist aufgrund der zweiten Hälfte durchaus verdient. Mein Team darf stolz auf sich sein und darauf werden wir aufbauen. Wir hätten zwar noch mehr Tore erzielen können, aber insgesamt war das eine konzentrierte Gesamtleistung. Die Jungen haben gezeigt, dass es der richtige Schritt ist auf sie zu setzen, das stimmt mich positiv für die Zukunft".

Team VS. Team 2

18.08.2018

Samstag, 16:30 Uhr

2
T
1
7
S
2
9
M
Planet Pure
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren