Das Duell der Liga-Dinos

Freitag, 04 Mai 2018

Heute Abend gastiert der Sportclub in der Steiermark bei der SV Kapfenberg. Das Duell der Falken gegen die Sticker ist das Spiel der Dinos. Seit der Saison 74/75 gab es dieses Duell bereits 45 Mal - somit folgt heute das 46. Aufeinandertreffen.

Bei der Austria herrscht nachwievor Umbruchstimmung. Nachdem seit längerem fest steht, dass man auch kommende Saison in der zweiten Liga sein wird, nutzt Trainer Gernot Plassnegger die verbleibende Saison, um herauszufinden, welche Spieler auch in der neuen Meisterschaft dabei sein sollen. Vermehrt setzt der Trainer der Grün-Weißen dabei auf die jungen Talente im Kader. Diese bedankten sich für das entgegengebrachte Vertrauen mit durchaus guten Leistungen in den letzten Partien, auch wenn man am Ende ohne Punkte das Feld verlassen musste.

Zufrieden mit seinem Team
Nach dem Spiel gegen Innsbruck zeigte sich Gernot Plassnegger mit der Leistung seiner Mannschaft durchaus zufrieden: "Wir haben alles gegeben und den Tabellenführer ordentlich gefordert. Ich kann meinem Team keinen Vorwurf machen". Auch im heutigen Spiel wird der Trainer wieder nicht davor scheuen, eine junge Mannschaft aufs Spielfeld zu schicken. Dennoch muss Trainer Plassnegger einige Veränderungen vornehmen. Das Stürmer-Duo Lucas Barbosa und Ronivaldo ist nachwievor verletzt, auch Daniel Sobkova und Petar Pavlovic sind angeschlagen und werden nicht im Kader sein. Marcel Canadi und William sind leicht angeschlagen, sollen aber auflaufen können. Mit Sandro Djuric, der seine Sperre abgesessen hat, erhält man eine Option zurück.

Gegen den heutigen Gegner Kapfenberg möchte der Trainer der Grün-Weißen an die Leistungen in den letzten Runden anschließen, im Idealfall aber mit einer besseren Ausbeute. Die Steirer, aktuell von Lizenzsorgen geplagt, haben die letzten drei Runden nicht verloren und sind immer unangenehm zu bespielen. "Wir müssen gegen Kapfenberg flexibel agieren, damit wir nicht ausrechenbar werden", so Plassnegger. Außerdem sei es wichtig, die Räume zu schließen und gut gegen den Ball zu arbeiten. Das letzte Duell endete zuhause mit einem 3:1 Sieg der Sticker. Die Spiele sind immer umkämpft und die beiden Liga-Dinos kennen einander sehr gut. Es dürfte durchaus spannend werden und Kleinigkeiten können die Partie in eine Richtung kippen lassen. Mit einem beherzten Auftritt einer wahrscheinlich jungen Truppe könnten aber heute drei Punkte möglich sein.

Spielbeginn ist um 18.30 Uhr. Sky überträgt die Partie wie üblich in Konferenz.

Fakten zum Spiel

  • Die KSV 1919 und der SC Austria Lustenau duellieren sich zum 46. Mal in der Sky Go Ersten Liga. Kein anderes Duell in der zweithöchsten Spielklasse fand seit 1974/75 so häufig statt.
  • Der SC Austria Lustenau gewann 17-mal gegen die KSV 1919 – nur gegen DSV Leoben (25-mal) und den FC Lustenau (20-mal) häufiger in der Sky Go Ersten Liga.
  • Der SC Austria Lustenau gewann die letzten 4 Auswärtsspiele bei der KSV 1919 – erstmals in der Sky Go Ersten Liga.
  • Die KSV 1919 erzielte 35,3% der Treffer per Kopf – der höchste Anteil in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga.
  • Ronivaldo traf am 23. Spieltag gegen die KSV 1919 und erzielte damals seinen 11. Saisontreffer – persönlicher Rekord für den Brasilianer. Aktuell hält er bei 12 Toren 2017/18.
Team VS. Team 2

28.10.2018

Freitag, 10.30 Uhr

8
T
2
1
S
1
4
M
Planet Pure
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren