Punkteteilung in Salzburg

Mittwoch, 04 April 2018

Endlich hat es mit den ersten Punkten 2018 in der Ferne geklappt. Gegen starke Jungbullen konnte unsere Mannschaft trotz einiger erzwungener Umstellungen gut dagegenhalten und entführte mehr als verdient einen Punkt.

Die Austria hatte mit personellen Problemen zu kämpfen, fielen mit William, Dorn und Grujcic gleich drei Verteidiger, die im letzten Spiel in der Startelf standen, aus. Hinzu kam auch noch, dass Ronivaldo mit muskulären Problemen nicht auflaufen konnte.

Solide Halbzeit ohne Tore
Dennoch begann die Austria ähnlich wie gegen Blau-Weiß Linz und kam durch Firat Tuncer zur ersten guten Möglichkeit (5'). Sein Kopfball verfehlte aber das Tor. Die Austria konnte die Liefering gut kontrollieren und ließ wenig zu. In Minute 32 hatten dann Lucas Barbosa die Top-Chance auf die Führung, doch Keeper Coronel parierte den Schuss des Brasilianers sicher. In der 35. Minute dann die erste nennenswerte Chance für die Lieferinger. Mohamed Camara kommt nach einer Flanke frei zum Kopfball, doch auch der geht klar drüber. Mit einem 0:0 ging es dann in die Pause.

Führung für die Hausherrn direkt nach der Pause
Es waren gerade zwei Minuten in der zweiten Hälfte gespielt als die Jungbullen jubeln durften. Romano Schmid setzt den Ball sicher in die Maschen, da die Lustenauer Abwehr zu passiv agiert. Im Gegenzug aber schon beinahe der Ausgleich durch Kürsat Güclü, doch dessen Schuss geht knapp am Gehäuse vorbei. Die Phase nach der Pause war die beste beider Mannschaften. Die Lieferinger hätten beinahe auf 2:0 erhöht, doch es fehlte den jungen Talente an der Genauigkeit. Die Austria agierte nach dem Rückstand offensiver und kam nach gut einer Stunde zur nächsten Top-Chance. Der toll aufspielende Lucas Barbosa prüfte Coronel mit einem Schuss aus gut zehn Metern, aber eine starke Parade machte die Chance zu nichte. Zehn Minuten dann aber der verdiente Ausgleich für Grün-Weiß. Nach einem langen Ball von Christopher Drazan agierte Lucas Barbosa clever und überraschte die Lieferinger Abwehr und vor allem Torhüter Coronel mit einem sehenswerten Lupfer (71.). Der Brasilianer hält somit nun bei acht Toren, Christopher Drazan durfte sich über seinen zwölften Assist freuen.
In weiterer Folge fehlten auf beiden Seiten die Chancen. In der 92. Minute hätte Romano Schmid beinahe noch den Siegtreffer für die Hausherren erzielt, aber sein Schuss war zu überhastet und ging dadurch glücklicherweise am Tor vorbei.

Gernot Plassnegger war mit der Leistung zufrieden und blickte schon auf das nächste Spiel am Freitag zuhause gegen den TSV Hartberg: "Wir sind froh über den Punkt, müssen aber jetzt schon gleich nach vorne blicken. Am Freitag wartet eine schwierige Partie auf uns".

 

Team VS. Team 2

25.09.2018

Dienstag, 18.00 Uhr

1
5
S
4
6
M
Planet Pure
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren