Starke zweite Hälfte sichert drei Punkte gegen den SV Kapfenberg

Freitag, 09 März 2018

Die kleine Heimserie hält. Auch das zweite Heimspiel im Frühjahr gewinnt die Austria. Lange sah es nicht nach einem erfolgreichen Abend für die Grün-Weißen aus, doch eine deutliche Leistungssteigerung nach 60 Minuten brachte die Wende.

Die Partie gehörte zu Beginn an ganz klar den Gästen aus der Steiermark. Die Kapfenberger stellten die Räume ideal zu und versuchten mittels langer Bälle selbst in die Nähe des Austria-Strafraums zu kommen. Die Austria tat sich sichtlich schwer, die Falken, die ihr erstes Spiel im Frühjahr machten, waren deutlich bissiger. So waren es dann nach knapp 20 Minuten die Gäste, die jubelten. Manuel Haas hatte einen Ballverlust der Austria-Defensive eiskalt genützt und Torhüter Nicolas Mohr mit einem satten Schuss eiskalt erwischt. Die Austria bäumte sich dann gegen den Rückstand, doch die Kapfenberger blieben weiterhin am Drücker. Die Angriffsversuche der Austria wurden öfters im Ansatz schon zunichte gemacht oder durch einen Abseitspfiff unterbunden. Kurz vor der Pause hätte dann Lucas Barbosa ausgleichen können, doch sein Schuss aus der Drehung streifte nur knapp am Tor vorbei (42').

In Hälfte zwei zunächst ein ähnliches Bild wie vor dem Seitenwechsel, doch die erste richtige Chancen war dann auf der Seite der Hausherren und die hatte es gleich in sich. In der 55. Minute gelang Lucas Barbosa der erlösende Ausgleich. Der Brasilianer wurde ideal von Christopher Drazan bedient und der Stürmer musste nur noch trocken einschieben. Doch die Kapfenberger hätten beinahe im Gegenzug geantwortet, doch Lucas Rangel setzte den Ball aus kürzester Distanz über das Tor. Ab der 60 Minute kippte dann das Spiel immer mehr zugunsten der Hausherren. Erstmals klopfte das Team von Gernot Plassnegger in der 70. Minute an. Der Ball war schon im Tor der Gäste, doch das Schiedsrichtertrio um Oliver Drachta entschied wohl zurecht auf Abseits. Aber keine fünf Minuten später bejubelten die 1.900 Zuschauer den Führungstreffer der Austria. Der kurz zuvor eingewechselte Daniel Sobkova erzielte den Führungstreffer nach idealer Vorarbeit von Christopher Drazan. Mit der Führung im Rücken trat die Austria noch selbstbewusster auf, die Kapfenberger öffneten sich etwas und das gab Räume frei. Der erste Konter über Lucas und Ronivaldo konnte noch Gartler entschärft werden, aber der nächste kaum zwei Minuten später brachte die Entscheidung. Wieder ging es über die linke Seite mit Christopher Drazan. Dessen Hereingabe musste Ronivaldo dann nur noch über die LInie drücken (87'). Sowohl die Gäste (91') als auch die Grün-Weißen mit Christopher Drazan (93') hatten noch Chancen, doch es blieb beim verdienten 3:1.

Eine starke zweite Hälfte sichert der Austria drei Punkte, dennoch muss man die erste Halbzeit genauestens analysieren, da dort doch einiges schief lief. Weiter geht es für die Austria am kommenden Freitag in Wattens.

Team VS. Team 2

27.-29 Juli 2018

Fr. / Sa. / So.

3
9
T
0
8
S
4
1
M
Planet Pure
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren