Vor der Winterpause den Tabellenführer fordern

Freitag, 01 Dezember 2017

Im Reichshofstadion rollt ein letztes Mal der Ball, ehe die Winterpause beginnt. Die Austria empfängt zuhause den Tabellenführer, die SV Ried. In den bisherigen Duellen gingen jeweils die Gäste als Sieger vom Platz. Daher gilt die Austria als klarer Außenseiter, aber natürlich hätte niemand etwas dagegen, wenn Grün-Weiß die Bilanz gegen Grün-Schwarz endlich aufbessern könnte.

Eine schwierige Herbstsaison liegt hinter der Austria, alle hatten sich mehr erwartet, doch der Fußball ist kein Wunschkonzert. In der letzten Woche kam dann mit der Niederlage in Floridsdorf ein weiterer Dämpfer dazu. Nichtsdestotrotz herrscht Vorfreude auf das letzte Heimspiel vor der Winterpause. Man misst sich noch einmal mit der SV Ried, die aktuell an der Tabellenspitze steht. Viele Ex-Austria-Kicker sind in ihren Reihen und mit Lassaad Chabbi und Tamas Tiefenbach sind zwei ehemalige Trainer der Grün-Weißen auch im Reichshofstadion bekannte Gesichter. "Für so ein Duell brennen die Spieler immer", führt Coach Michael Kopf aus. "Da braucht es keine zusätzlichen Ansprachen - sich mit ehemaligen Kollegen zu messen, hat einen besonderen Reiz".

Aus dem Vollen schöpfen
Bei der Austria wurde in der vergangenen Woche das letzte Spiel analysiert und ist aber auch abgehakt. "Es war insgesamt einfach zu wenig, mehr muss man da nicht draus machen", so Teammanger Gernot Plassnegger. Im gleichen Atemzug kommt aber die Kampfangsage in Richtung Oberösterreich: "Ried ist klarer Favorit, aber wir werden ihnen ganz sicher nicht beim Fußballspielen zu sehen. Wir müssen aktiv sein, dann können auch wir Ried Probleme machen". Damit ist die Marschrichtung klar. Für die Aufgabe kann das Trainerteam Kopf und Plassnegger aus dem vollen Schöpfen, alle Spieler haben sich fit gemeldet. Man wird sicher aber weiterhin an den Österreicher-Topf halten.

Starke Rieder
Bei der SV Ried läuft aktuell alles nach Plan. Die Mannschaft von Lassaad Chabbi hat sich gefunden und konnte sich bereits die Herbstmeisterkrone sichern. Sie verfügen mit Seifedin Chabbi und Thomas Fröschl über zwei starke Stürmer, die aktuell in der Torschützenliste auf Platz 1 und Platz 3 liegen. Mit einem Sieg heute können sich die Oberösterreicher auch noch zum Winterkönig krönen. Beim Sportclub geht es heute vor allem um Wiedergutmachung vom Freitag, aber auch um eine Aufbesserung der aktuellen Statistik gegen die Rieder. Das erste Saisonduell in Lustenau endete 0:2, in Ried setzte es für Grün-Weiß eine 1:3 Niederlage. Bei der Austria wird sich im Winter sicherlich einiges ändern und es ist noch nicht gewiss wie unsere Mannschaft zum Frühjahrsauftakt aussehen wird.

Nur eines ist klar - heute braucht es drei Punkte, um erstens ein Zeichen zu setzen und zweitens wäre ein Sieg das ideale Weihnachtsgeschenk an alle Fans.

Fakten zum Spiel

  • Die SV Guntamatic Ried ist seit 6 Pflichtspiel-Duellen gegen den SC Austria Lustenau ungeschlagen – 3 Siege und ein Remis in der Sky Go Ersten Liga, im Uniqa-ÖFB-Cup gewann Ried 2-mal (darunter im Finale 2011).
  • Wenn die SV Guntamatic Ried in der Sky Go Ersten Liga in Spielen beim SC Austria Lustenau ein Tor erzielte, dann punkteten die Oberösterreicher auch (2 Siege, ein Remis).
  • Die SV Guntamatic Ried erzielte in 19 Spielen 44 Tore, das gab es zuletzt 2012/13. Damals gelang dies dem SC Austria Lustenau (44) und dem SKN St. Pölten (45 Tore).
  • Die SV Guntamatic Ried erzielte 9 Tore per Kopf – nur die KSV 1919 (11) mehr.
  • Julian Wießmeier erzielte für den SC Austria Lustenau in 49 Spielen in der Sky Go Ersten Liga 24 Tore. Seit 2017/18 ist Wießmeier Spieler der SV Guntamatic Ried. 
Team VS. Team 2

23.02.2018

Freitag, 18:30 Uhr

7
3
T
0
9
S
1
2
M

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren