Halbzeit! Abschluss der ersten Saisonhälfte in Hartberg

Freitag, 17 November 2017

17 der 36 Runden der SkyGo Ersten Liga liegen bereits hinter uns und mit dem heutigen Gastspiel in Hartberg liegt bereits die halbe Saison hinter uns. Nach einem durchwachsenen Saisonstart übernahm Gernot Plassnegger das Traineramt und sorgte für einen Aufschwung im Lager der Grün-Weißen.

Drei Siege und eine Niederlage konnte Gernot Plassnegger bisher mit seiner Mannschaft erreichen. Mit dem Steirer kamen neue Impulse, die in Lustenau dringend notwendig war. Vor der Länderspielpause setzte es zwar eine klare Niederlage gegen den FC Liefering, aber in der Länderspielpause wurde intensiv gearbeitet und in einem Testspiel konnte der FC Wil 1900 mit 2:0 besiegen.

2:4 Niederlage gegen Liefering, 2:0 Erfolg gegen Wil
In der 17. Runde der Meisterschaft hatten wir die Jungbullen aus Salzburg zu Gast. Die Lieferinger reisten in Bestbesetzung an und zeigten im Verlauf des Spiels mehrfach ihr Potential. Die Austria erwischte aber einen Traumstart und ging bereits nach sechs Minuten durch William in Führung. Doch das Gegentor weckte die Gäste, die in der ersten Halbzeit noch den Ausgleich schafften. In Durchgang zwei blieben die Jungbullen die dominierende Mannschaft und enteilten den Grün-Weißen bis zur 80. Minute mit 1:4. Die Austria haderte etwas mit den Schiedsrichterentscheidungen. Ein elferverdächtiges Foul an Drazan (47’) wurde nicht gepfiffen und Enock Mwepu hätte sich auch nicht beschweren dürfen, wenn er mit Gelb-Rot vom Platz hätte müssen. Die Mannschaft von Gernot Plassnegger versuchte phasenweise dagegenzuhalten, doch es reichte am Ende nur noch zur Ergebniskosmetik in Form eines verwandelten Strafelfmeters durch Daniel Sobkova (86’).

Gernot Plassnegger kündigte an in der Länderspielpause an den Fehlern im Spiel gegen den FC Liefering zu arbeiten. Daher wurde in der Pause gegen den FC Wil getestet. Trennte man sich in der Saisonvorbereitung noch 1:1, durfte man im zweiten Aufeinandertreffen über einen 2:0 Erfolg jubeln. In einer intensiv geführten Partie erzielten Petar Pavlovic (13’) und Francesco Lovric (72’, Elfmeter) die Treffer für Grün-Weiß. Gernot Plassnegger rotierte ordentlich und schonte einige Spieler. Besonders erfreulich war das Comeback von Sandro Djuric. Die Nummer 10 der Austria ist nach seiner Verletzung wieder fit.

Schwierige Aufgabe gegen den TSV Hartberg
Unsere Austria hat nun zwei Auswärtsspiele vor sich, bevor es zum Abschluss der Herbstsaison zuhause gegen die SV Ried geht. Zunächst wartet aber der Aufsteiger Hartberg auf Grün-Weiß. Die Steirer haben die ganze Liga überrascht und spielen eine sensationelle erste Hälfte der Meisterschaft. Rang drei und vier Siege en suite sind der Lohn ihrer Arbeit. Vor allem nach Standards sind die Hartberger brandgefährlich, hier muss unsere Abwehr ständig wachsam sein. Dennoch wird sich die Austria nicht verstecken. Serien sind da, um gebrochen zu werden und deshalb möchte Gernot Plassnegger mit seinem Team alles versuchen, um die Steirer zuhause straucheln zu lassen. Nicht mit dabei sind Daniel Sobkova und Christopher Drazan, beide haben Probleme mit dem Knie. Dafür dürfte heute Sandro Djuric das erste Mal eine Option sein. Spannung verspricht das Spiel auf alle Fälle, denn mit einem Sieg von Grün-Weiß gegen Blau-Weiß könnte man den Rückstand auf den dritten Platz weiter verringern.

Fakten zum Spiel

  • Der SC Austria Lustenau verlor in der Sky Go Ersten Liga nur eines der letzten 9 Duelle in der Steiermark gegen den TSV Prolactal Hartberg bei 6 Siegen und 2 Remis.
  • Der SC Austria Lustenau kassierte in den letzten 7 Auswärtsspielen beim TSV Prolactal Hartberg nur 2 Gegentore. In 5 der 7 Auswärtsspiele blieben die Vorarlberger ohne Gegentor.
  • Der TSV Prolactal Hartberg gewann die letzten 4 Pflichtspiele (3 in der Sky Go Ersten Liga, eines im UNIQA-ÖFB-Cup). 5 Pflichtspielsiege in Folge feierten die Steirer im österreichischen Profifußball noch nie.
  • Der SC Austria Lustenau traf 11-mal nach Standards – nur der TSV Prolactal Hartberg (17-mal) in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga häufiger.
  • Der TSV Prolactal Hartberg erzielte die letzten 7 Tore nach Standards. Der SC Austria Lustenau erzielte 4 der letzten 6 Treffer in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga nach Standards.
Team VS. Team 2

23.02.2018

Freitag, 18:30 Uhr

7
3
T
0
9
S
1
3
M

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren