5:0 Sieg gegen den Tabellenletzten

Dienstag, 12 September 2017

Die Austria schafft endlich in dieser Saison den ersten Sieg zuhause. Gegen den Tabellenletzten reicht eine Halbzeit mit ausgezeichneter Chancenauswertung zur Sicherung der drei Punkten. In der zweiten Halbzeit verwaltete man das Spiel, Chancen waren aber Mangelware.

Top-Chancenauswertung in Hälfte 1
In den ersten Minuten merkte man den Spieler an, dass die derzeitige Situation nicht spurlos an ihnen vorbeigegangen ist. Doch nach ca. 10 Minuten hatte sich die Mannschaft stabilisiert und nach 17 Minuten dann die verdiente Führung für die Austria. Drazan enteilte auf der linken Seite allen und fand in der Mitte mit seinem scharfen Querpass Ronivaldo. Wiederum war es Ronivaldo der nach einer halben Stunde auf 2:0 erhöhte. Ein Konter über Ronivaldo, Lucas Barbosa und Drazan nutze der der Brasilianer zum zweiten Treffer. Der Brasilianer war heute der beste Mann am Feld und war dann auch beim Elfmeterpfiff von Schiedsrichter Heiß im Mittelpunkt. Nach einer Flanke wurde der Stürmer klar gehalten. Den fälligen Strafstoß verwandelte Lucas Barbosa sicher. Nur eine Minute nach dem 3:0 vollendete Ronivaldo seine Leistung mit seinem dritten Treffer. Nach einer Flanke bzw einem abgerissenen Schuss von Grasegger war der Brasilianer mit dem Kopf zur Stelle war. So ging es dann auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit das Ergebnis verwaltet
Floridsdorf wechselte zur Pause doppelt, doch die Austrianer blieben die bestimmende Mannschaft. Man kontrollierte Ball und Gegner nach belieben. Es fehlte nur an neuen Chancen. Erst nach einer Stunde fasste sich der ebenfalls heute stark spielende Pius Dorn ein Herz und testete Fraisl aus gut 25 Metern. Generell lief heute viel über die linke Seite mit Dorn und Christopher Drazan. Aber auch Rückkehrer Jodel Dossou vermochte auf der rechten Seite mehr Druck zu entwickeln als Marcel Canadi vergangenen Freitag. Als alle schon dachten es bliebe beim 4:0, erzielte Peter Pavlovic mit einem Schuss ins lange Eck seinen ersten Treffer für Grün-Weiß. Am Ende ein verdienter Sieg, aber die Freude sollte mit Vorsicht genoßen werden.

Wie viel Ruck wirklich durch die Mannschaft gegangen ist, wird sich erst in den nächsten Runden zeigen. Jetzt folgen drei schwere Spiele gegen die SV Ried (A), den SC Wiener Neustadt (A) und den FC Wacker Innsbruck (H). Wir werden euch am laufenden halten, wenn sich im Laufe der Woche etwas tun wird.

Team VS. Team 2

29.09.2017

Freitag, 20:30 Uhr

3
T
1
9
S
5
8
M

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren