Den Aufsteiger fordern

Donnerstag, 07 September 2017

Die Länderspielpause liegt hinter uns, die volle Konzentration gilt jetzt der Meisterschaft. Die Formkurve der Austria zeigte vor der Pause bereits nach oben, doch vollends war man nicht zufrieden. Zuhause warten wir noch auf den ersten Dreier der Saison. Morgen treffen die Grün-Weißen in der 9. Runde der SkyGo Liga auf den Aufsteiger aus Hartberg.

Die Steirer sind bisher neben Wiener Neustadt die Überraschung der Saison. Mit tollen Leistungen haben sie in den bisherigen Runden überzeugt und liegen mit 15 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Außerdem haben sie neben Ried die meisten Tore erzielt. Grund genug für die Austria die Steirer ernst zu nehmen. Ein Spaziergang sieht anders aus.

Länderspielpause für Test und Verstärkungen genutzt
Bei der Austria hat sich in den letzten zwei Wochen einiges getan. Mit Marcel Canadi (19) und Majeed Ashimeru (19) verpflichtete man am letzten Tag des Transferfensters zwei weitere Talente für den Austria-Kader. Marcel wechselte von Mönchengladbach II, Majeed als Leihgabe von Red Bull Salzburg an den schönen Rhein. Am Abend des Deadline-Days testete man dann noch gegen den deutschen Zweitligisten 1. FC Heidenheim. In einer verregneten Partie bemühte sich Grün-Weiß den starken Gästen Paroli zu bieten. Der deutsche Zweitligist machte von Beginn an Druck und ging ein hohes Tempo. Die Austria stand aber stabil und erarbeitete sich selbst einige Chancen. Am Ende setzten sich die Heidenheimer aber knapp mit 1:0 durch. Die Mannschaft von Andreas Lipa hat aber sicherlich einige wertvolle Erfahrungen und Erkenntnisse aus dem Spiel mitgenommen. Nach dem 0:0 im Auswärtsspiel beim FC Liefering möchten die Spieler heute im Reichshofstadion wieder Treffer bejubeln. Die Länderspielpause wurde auch für sportmedizinische Tests genutzt und einige Spieler konnten leichte Blessuren auskurieren. Am Freitag steht Andreas Lipa mit Ronivaldo wahrscheinlich wieder eine weitere Option im Offensiv-Spiel zur Verfügung. Die endgültige Entscheidung fällt aber erst nach dem Abschlusstraining.

Hartberg überrascht die Liga
Es hatte wohl niemand die Hartberger auf dem Zettel, wenn man danach gefragt hat, wer nach dem ersten Meisterschaftsviertel vorne mitspielen würde. Der Aufsteiger präsentiert sich aber äußerst stark und agierte bisher sehr stabil und überlegt. Vor allem die Offensive überzeugt mit 16 Treffern - Liga Höchstwert. Um die TSV zu besiegen, muss bei den Grün-Weißen alles passen. Nach teilweise durchwachsenen Leistungen wäre jetzt der richtige Zeitpunkt für einen vollen Erfolg, um mit viel Schwung in die kommenden Aufgaben zu gehen. Es warten nämlich im September noch alle Titelaspiranten auf Christoph Kobleder & Co. Es gibt keine Ausreden mehr, es braucht Punkte um vorne mitreden zu können. Deshalb kämpft Jungs - für euch, für die Fans, für Grün-Weiß, für unseren gemeinsamen Traum! #GemeinsamGroßesSchaffen

Fakten zum Spiel

  • In Lustenau gab es in den letzten beiden Duellen in der Sky Go Ersten Liga einen 5:0-Heimsieg des SC Austria Lustenau und einen 4:0-Auswärtssieg des TSV Prolactal Hartberg.
  • Der TSV Prolactal Hartberg verlor in der Sky Go Ersten Liga nur eines der letzten 5 Auswärtsspiele gegen den SC Austria Lustenau, bei 3 Siegen und einem Remis.
  • Der TSV Prolactal Hartberg holte 15 Punkte aus den ersten 8 Spielen – erstmal so viele zu Beginn einer Saison der Sky Go Ersten Liga.
  • Der TSV Prolactal Hartberg erzielte 16 Tore – so viele wie sonst nur die SV Guntamatic Ried in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga.
  • Dario Tadic steht vor seinem 100. Spiel in der Sky Go Ersten Liga. Für den SC Austria Lustenau absolvierte er die meisten seiner bisherigen 99 Spiele, nämlich 52.

 

Team VS. Team 2

24.11.2017

Freitag, 18:30 Uhr

6
T
2
1
S
5
5
M

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren