Sieg gegen die Grashoppers Zürich

Sonntag, 09 Juli 2017
Die Austrianer bewiesen Effektivität im Abschluss Die Austrianer bewiesen Effektivität im Abschluss

Die Vorbereitung für die neue Saison neigt sich dem Ende zu. Im vorletzten Test besiegt unsere Mannschaft die Grashopper Zürich mit 4:1. Sowohl Ronivaldo als auch Marco Krainz erzielen dabei einen Doppelpack.

Die Austria startete wie schon im Spiel zuvor gegen den FC Widnau ideal ins Spiel. Nach nur vier Minuten durften Andreas Lipa & Co über das 1:0 jubeln. Dossou wird auf der rechten Seite schön in Szene gesetzt und läuf alleine auf GCZ Torhüter Heinz Lindner zu. Dossou in aussichtsreicher Position für einen Abschluss entscheidet sich aber für den Pass in den Rückraum, wo der heranstürmende Marco Krainz nur noch einschieben muss. In der ersten Viertelstunde überzeugte die Lustenauer Mannschaft mit Pressing und aggressivem Zweikampfverhalten. Lucas Barbosa (6.) hätte kurz nach dem Führungstreffer fast auf 2:0 erhöht. Erst nach einer knappen Viertelstunde kamen die Schweizer besser ins Spiel. MIt einem Lattenschuss von Avdijaj waren die Hausherren endgültig aufgewacht. In der Folge übernahmen die Zürcher das Spiel zunehmend. In der 23. Minute bekammen die Grashoppers einen Elfmeter zugesprochen, doch der Schütze Sigurjonsson rutscht beim Schuss aus und der Ball fliegt übers Tor. Wenige MInuten später dann doch der Jubel für die Schweizer. Avdijaj netzt überlegt gegen Nicolas Mohr ein, nachdem er zuvor ideal von Sigurjonsson bedient wurde. Die Hausherren hätten durch weitere Chancen auch die Führung erzielen können, doch kurz vor der Pause durften die Grün-Weißen noch einmal jubeln. Lovric bringt einen Freistoß aus gut 35 Metern ideal auf den zweiten Pfosten. Dort steht Kobleder bereit, der ideal in die Mitte zu Ronivaldo köpft. Der Brasilianer lässt sich diese Chance nicht nehmen und schließt überlegt ab. So ging es dann auch in die Pause.

Im zweiten Spielabschnitt tauschten die Grashoppers einige Mal aus und schonten einige Spieler der ersten Besetzung. Dennoch hatten sie die erste Chance in Hälfte zwei. Nicolas Mohr konnte nur zusehen, wie der Ball nur das Außennetz traf, als er zuvor ausgespielt wurde. Doch wie so oft zeigte sich die alte Fußballer-Weisheit "Die Dinger, die du vorne nicht machst, bekommst du irgendwann": Marco Krainz erhöhte in der 52. Minute mit einem abgefälschten Freistoß auf 3:1 und beendete somit den Offensivdrang der Zürcher. Die Grün-Weißen wurden wieder stärker und belohten sich nach knapp 60 Minuten mit dem vierten Treffer. Grasegger findet nach einem Flankenlauf in der MItte Ronivaldo, der den Ball zunächst mit der Brust annimmt und dann aus der Drehung in den Maschen versenkt. Nach dem Tor folgten auch auf der Lustenauer Seite einige Wechsel, die den Spielfluss erheblich minderte. Richtige Großchancen kamen auf beiden Seiten nicht mehr zustande.

Insgesamt ein verdienter Sieg für die Austria, die sich somit noch einen weiteren Motiviatonsschub für das Derby am Dienstag holen. Spielbeginn ist am Dienstag um 18.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Im Anschluss an das Spiel werden die neuen Spieler präsentiert und die Fans können einen ersten Blick auf das neue Trikot werfen.

Aufstellung
Mohr - Grasegger, Kobleder, Willian, Joppich (75 Avramovic) - Lovric, Krainz (60. Bergmeister) - Dorn (60. Sobkova), Ronivaldo (60. Paulo Victor), Dossou (63. Lang) - Lucas Barbosa

Torschützen
0:1 Marco Krainz (4'), 1:1 Avdijaj (27'), 1:2 Ronivaldo (44'), 1:3 Marco Krainz (52'), 1:4 Ronivaldo (59')

Artikel-Foto: www.sast-photos.com

Team VS. Team 2

24.11.2017

Freitag, 18:30 Uhr

3
T
2
2
S
4
5
M

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren