Austria gewinnt mehr als verdient das West-Derby mit 2:1

Freitag, 05 Mai 2017

Geht doch! Lange musste man auf einen Sieg im Reichshofstadion warten, heute im West-Derby hat es endlich wieder geklappt. Julian Wießmeier und Bruno sind die Torschützen für die Austria. Lange Zeit musste man zittern, fixierte man den Sieg in der Nachspielzeit mit dem letzten Angriff.

Herz und Leidenschaft hatte Trainer Andreas Lipa im Vorfeld des Spiels von seinen Spielern gefordert. Was auch immer der Trainer sonst noch mit seinem Team gemeinsam getan hatte, hat gewirkt. Die Austria war im Vergleich zum Duell am Dienstag kaum wiederzuerkennen. Jeder einzelne Spieler kämpfte und kratze um jeden Ball und Zentimeter Rasen.

Vielversprechende erste Hälfte
Die erste Halbzeit begann sehr ausgeglichen, beide Teams wollten keinen Fehler machen und das Spiel kontrolliert angehen. Doch schon in Minute 4 hatte Wacker die erste Halbchance. Nach einem Ballverlust  geht es schnell über rechts. Der Querpass konnte dann in letzter Sekunde noch von Christoph Stückler abgefangen werden. Nach 10 Minuten dann die erste richtige Chance für die Austria. Wießmeier versuchte sich nach einem kurzen Dribbling, doch der Schuss landete auf der Tribüne. Zwei Minuten später macht es der Deutsche besser. Eine Ecke wird von Stückler zur Mitte verlängert und der Torjäger der Austria drückt den Ball über die Linie. Die Antwort von Wacker ließ nicht lange auf sich warten. Eler enteilte allen Austrianer und schloss in der 19. Minute zum 1:1. In weitere Folge entwickelte sich eine spannende Partie mit den größeren Anteilen für die Austria. Die Innsbrucker lauerten vor allem auf ihre Konterchancen. So ging es in die Halbzeit.

Chancenplus für die Austria
In der zweiten Spielhälfte agierte die Austria weiterhin tonangebend. Die erste große Chance hatte Peter Haring bereits in der 46. Minute. Sein Kopfball wurde dann aber noch von Siller auf der Linie geklärt. Im weiteren Verlauf hatte die Austria mehrfach die Führung auf dem Fuß. Bruno (50' & 79'), Grabher (57'), Bolter (79') und Wießmeier (81') schafften es zunächst nicht das runde Leder ins Tor zu bugsieren. Höhepunkt der vergebenen Chancen dann in der 90. Minute als die Austrianer mit vier Versuchen immer wieder an einem Bein oder Körperteil eines Innsbruckers scheiterten. Dann beinahe der Schock, die Austria bringt einen Ball zunächst nicht weg und Eler kommt zum Abschluss doch Knett rettet mit einem Reflex. Im Gegenzug dann die Erlösung. Jailson enteilt über rechts und will Wießmeier bedienen. Der Deutsche kann den Ball nicht ideal stoppen, was aber zur idealen Vorlage für Bruno wird, der von der Strafraumkante eiskalt ins Eck abschließt. Mit dem jubelenden Austria-Fans endet die Partie direkt mit dem Wiederanstoß.

Die Austria hat sich somit für die Niederlage am Dienstag rehabilitiert. Mit diesem positiven Aufgaben geht es jetzt in die letzten drei Runden. Unser Restprogramm: Liefering (A / 12.5.), Wiener Neustadt (H / 19.5.) und Wattens (A / 26.5.)

Team VS. Team 2

27.07.2018

Freitag, 19:10 Uhr

5
T
1
7
S
3
7
M
Planet Pure
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren