Leichtigkeit in der Ferne auch zuhause nutzen

Dienstag, 02 Mai 2017

Mit dem Sieg im letzten Auswärtsspiel hat die Austria die Führung in der Auswärts-Tabelle erfolgreich verteidigt. Generell gilt in dieser Saison, dass es auswärts öfters mit drei Punkten klappt. Deshalb ist es kaum verwunderlich, dass Andreas Lipa die Auswärtsstärke gerne auch in eine Heimstärke ausweiten möchte.

Die letzten fünf Runden stehen in der SkyGo Erste Liga an. Die finalen Wochen werden von zwei Heimspielen innerhalb von 4 Tagen eingeläutet. Heute gastiert der FC Blau-Weiß Linz in Lustenau. Die Oberösterreicher bewiesen in der Rückrunde Moral und zeigten gute Leistungen. Insgesamt holten die Linzer 19 Punkte - nur der Lokalrivale LASK holte mehr Punkte. Die Austria ist daher gewarnt und wird alles geben müssen, um zuhause voll zu punkten.

In Kapfenberg alte Tugenden wiederentdeckt
Auch das vierte Duell der Saison gegen die Falken hielt was es versprach. Nach dem es in den ersten drei Spielen jeweils einen Sieg und ein Unentschieden gegeben hatte, zeichnete sich auch am vergangenen Freitag eine enge Partie ab. Die Austria ging verdient durch Daniel Sobkova in Führung. Zuvor hatten die Grün-Weißen bereits gute Chancen auf die Führung. In dieser Tonart ging es weiter, doch die Mannschaft von Andreas Lipa versäumte es, einen weiteren Treffer nachzulegen. Dies wurde direkt nach Wiederanpfiff bestraft, als die Steirer überraschend den Ausgleich erzielten. Mit dem Tor im Rücken übernahmen die Kapfenberger das Kommando und gingen schlussendlich wenig überraschend nach etwas mehr als einer Stunde in Führung. Doch die Austria bäumte sich gegen die Niederlage und fand zu alten Tugenden und Stärken zurück. Julian Wießmeier sorgte mit seinen zwei Treffern für drei Punkte und der Austria gelang es nach langem wieder einmal ein Spiel nach Rückstand zu drehen - wie schon so oft in dieser Saison.

Mit Selbstbewusstsein zu drei Punkten
Im heutigen Spiel gegen BW Linz möchte Trainer Andreas Lipa den gleichen Willen und Einsatz sehen wie beim Auswärtssieg. “In Kapfenberg hat mein Team Moral bewiesen und verdient gewonnen. Diese Motivation aus dem Sieg wollen wir nützen, um auch zuhause voll zu punkten”, bringt es Andreas Lipa auf den Punkt. In den bisherigen Saisonduellen reichte es für kein Team zu einem Sieg. Zweimal trennte man sich gar torlos, einmal gab es ein 1:1 Remis. Somit braucht es eine ähnlich starke Leistung der Austria, um gegen die Oberösterreicher endlich voll zu punkten. Wichtig wird auch die Unterstützung von den Rängen sein. “Die Fans von Austria Lustenau sind sehr begeisterungsfähig und stehen zu 100% hinter ihrer Mannschaft. Wir wollen dieses Vertrauen weiter stärken und für uns als zusätzliche Motivation nutzen. Wir wollen die Fans begeistern - dafür braucht es vollen Einsatz jedes Einzelnen”, schließt Lipa.

Anpfiff im Reichshofstadion ist wie üblich um 18.30 Uhr. Sky übertrag die Partie in Konferenz.

Team VS. Team 2

27.07.2018

Freitag, 19:10 Uhr

4
T
0
3
S
2
8
M
Planet Pure
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren