Grün-weißes Duell im Reichshofstadion

Donnerstag, 06 April 2017

Am heutigen Freitag gastiert die WSG Wattens bei uns im Reichshofstadion. Das bedeutet gleichzeitig Grün-Weiß gegen Grün-Weiß, Vorarlberg gegen Tirol, West-Derby Zeit. Deshalb ist das Spiel natürlich auch das Live-Spiel der 27. Runde. Im Grunde sind solche Duell immer etwas Besonderes, denn trotz der etwas größeren Distanz im Vergleich zu einem regionalen Derby, will jeder einzelne Spieler solche Spiele unbedingt gewinnen.

Mit den Tirolern kommt ein Team ins Reichshofstadion. dass sich durch viel Biss und Kampfeswillen auszeichnet. Nicht ohne Grund ist es den Wattener darum in der letzten Runde gelungen, die Lieferinger mit 5:0 in den April zu schicken. Ausgerechnet nach so einem Sieg auf so ein Team zu treffen, ist sicherlich kein Glückslos. Aber man darf ein einzelnes Spiel nicht überwerten. Jeder Partie startet bei 0:0 und beide Mannschaften müssen für den Erfolg arbeiten.

Leistungssteigerung notwendig
Am vergangenen Freitag reichte es für die Austria gegen Wiener Neustadt nur zu einem 1:1 Unentschieden. Am Ende musste man sogar glücklich sein über den einen Punkt, denn die Niederösterreicher hatten in Hälfte zwei einige guten Chancen, nicht zuletzt jene in der Nachspielzeit als Christopher Knett dreimal innerhalb weniger Sekunden retten musste. Die Grün-Weißen waren wieder über weite Strecken des Spiels dominant, doch der letzte Nachdruck, wie man ihn in der Hinrunde öfters präsentierte, fehlt momentan. Nichtsdestotrotz, die Mannschaft arbeitet jede Woche hart, um die Leichtigkeit zurückzugewinnen. An Einsatz, Motivation und Bereitschaft mangelt es nicht. Außerdem kommt noch der Faktor dazu, dass die WSG der Austria liegen dürfte. Beide bisherigen Saisonduelle gingen an die Grün-Weißen aus Vorarlberg - jeweils erzielte man vier Tore.
Bei der Austria steht der ganze Kader zur Verfügung, welches System zum Einsatz kommt, entscheidet Ernemann erst am Spieltag.

Wattens mit breiter Brust
Wie bereits erwähnt maschieren die Tiroler sicherlich mit breiter Brust ins West-Derby. Zusätzliche Motivation wird ihnen auch die aktuelle Tabellensituation geben. Nach den guten Leistungen im Frühjahr ist man bis auf einen Punkt an den "großen" Bruder FC Wacker Innsbruck herangerückt. Mit einem vollen Erfolg gegen Lustenau könnten sie die Innsbrucker, im Falle eines Punkteverlusts der selbigen, überholen. "Große Kompaktheit, hohe Laufbereitschaft und aggressives Zweikampfverhalten zeichnen die Tiroler aus", analysiert Daniel Ernemann. "Wir brauchen somit eine Balance aus druckvollem Offensivspiel und einer guten Konterabsicherung", weiß der Trainer der Austrianer.
Die Tiroler müssen im West-Derby auf Stammverteidiger Florian Buchacher verzichten. Der Wattener ist gelbgesperrt. Dennoch bleiben die Wattener ein unangenehmer Gegner, denn mit Benjamin Pranter und Christian Gebauer steht gute Qualität in der Offensive zur Verfügung.

Auf unsere Austria kommt einiges an Arbeit zu, kleine Fehler können schon entscheidend sein. Mit den Fans im Rücken haben wir aber einen kleinen, aber nicht unwichtigen Vorteil auf unserer Seite. "Die Fans können sich auf eine spannende Partie freuen. Wir werden alles geben, um einen vollen Erfolg einfahren zu können. Die Mannschaft wir entsprechend eingestellt sein", verspricht Daniel Ernemann.

Spielbeginn ist um 20.30 Uhr. Sky überträgt das komplette Spiel live.

Fakten
Der SC Austria Lustenau gewann gegen die WSG Swarovski Wattens beide Saisonduelle – erstmals in einer Saison der Sky Go Ersten Liga.

Der SC Austria Lustenau erzielte in den 2 Duellen gegen die WSG Swarovski Wattens 8 Tore – gegen kein anderes Team mehr. Und das, obwohl die Vorarlberger gegen die anderen Teams bereits 3 Duelle in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga hatten.

Der SC Austria Lustenau blieb in beiden Heimspielen 2017 ohne Gegentor – als einziges Team der Sky Go Ersten Liga. Das gelang den Vorarlbergern zu Beginn eines Kalenderjahres zuletzt 2004.

Bruno Felipe Souza Da Silva erzielte 4 seiner 6 Tore in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga in Spielen gegen die WSG Swarovski Wattens.

Christian Gebauer erzielte 5 Tore in der Sky Go Ersten Liga. Er traf immer in der 1. Hälfte. Wenn Gebauer traf, dann gewann die WSG Swarovski Wattens in dieser Saison immer.

Team VS. Team 2

23.02.2018

Freitag, 18:30 Uhr

7
3
T
0
9
S
0
0
M

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren