Duell der Tabellennachbarn

Freitag, 03 März 2017

Heute Abend steigt im Frühjahr die erste Partie des SC Austria Lustenau im Reichshofstadion. Gast sind die Falken aus der Steiermark - der SV Kapfenberg. Für die Austria geht es um viel, will man doch nach drei sieglosen Runden endlich wieder in die Erfolgsspur finden.

Trainerteam neu 032017Die Woche hätte für die grün-weißen Verantwortlichen und auch für die Fans besser laufen können. Am Mittwoch wurde bekannt, dass Lassaad Chabbi mit sofortiger Wirkung zur SV Ried wechselt, um dort eine Klasse höher den Klassenerhalt zu schaffen. Die Aufgaben von Lassaad Chabbi übernimmt vorerst Manager Daniel Ernemann, die Suche nach einer langfristigen Lösung hat begonnen. Somit besteht das Trainerteam der Austria neben Daniel Ernemann aus Tamas Tiefenbach (Athletiktrainer - fehlt auf dem Bild), Walter Bitriol (Co-Trainer) und Mathias Nesler (Torwarttrainer) - alle drei waren bereits unter Lassaad Teil der Mannschaft.

Ein unangenehmer Gegner 
Trainer Ernemann hat nur wenige Tage Zeit die Mannschaft auf Kapfenberg einzustellen: “Kapfenberg ist eine physisch starke Mannschaft und hat schnelle Offensiv-Spieler. Wir werden sowohl defensiv als auch offensiv gefordert sein. Ich werde die Zeit bis zum Spiel noch zur intensiven Videoanalyse des Gegners nutzen”. Welches System der neue Trainer verfolgen wird, steht noch nicht fest. “Wir haben jetzt schon mit 3er, 4er und auch 5er Kette gespielt. Wir sind da variabel. Dennoch ist für dominanten Fußball, denn wir praktizieren wollen, eine 4er Kette wohl am besten”, erklärt Ernemann. Auch Christoph Stückler ist für Daniel Ernemann eine Option: “Christoph Stückler ist ein wichtiger Spieler, auf den wir setzen. Er hat als Kapitän eine besondere Verantwortung in der Mannschaft. Die Teamaufstellung steht aber noch nicht fest”.

Bei der Austria wird es auch darauf ankommen, dass die erarbeiteten Chancen auch in Tore umgemünzt werden. Jailson, Grubeck, Wießmeier und Pedro sind dafür mögliche Optionen für ganz vorne. Insgesamt kann Daniel Ernemann aus dem vollen schöpfen, nur Peter Haring ist leicht angeschlagen, wird aber wohl spielen können.

Fakten zum Spiel: 
- Der SC Austria Lustenau und die KSV 1919 duellieren sich zum 41. Mal in der Sky Go Ersten Liga. Nur das Duell KSV 1919 gegen DSV Leoben fand in der zweithöchsten Spielklasse seit 1974/75 häufiger statt (44-mal). 
- Die KSV 1919 ist seit 3 Auswärtsspielen gegen den SC Austria Lustenau ungeschlagen (2 Siege, ein Remis) – erstmals in der Sky Go Ersten Liga. 
- Der SC Austria Lustenau traf in jedem der 20 Heimspiele gegen die KSV 1919 in der Sky Go Ersten Liga. 
- Die KSV 1919 erzielte in jedem der letzten 5 Auswärtsduelle gegen den SC Austria Lustenau mehr als ein Tor (12 Tore in diesen 5 Spielen).

- Die KSV 1919 erzielte 74% der Tore in den zweiten 45 Minuten – der höchste Anteil in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga.

 

Time passed:
0
5
S
0
4
M

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren