Endlich! Der Ball rollt wieder

Freitag, 24 Februar 2017

Das Ende der Winterpause ist endlich da. Bei der Austria hat sich im Winter einiges getan. Neben dem schmerzlichen Abgang von Top-Scorer Raphael Dwamena zum FC Zürich wurden gleich vier neue Spiele verpflichtet, um dem Tabellenführer LASK Linz den Kampf anzusagen.

Lassaad Chabbi zeigte sich mit der Vorbereitung zufrieden. “Wir haben uns vor allem um unser Defensiv-Verhalten gekümmert. In der Hinrunde haben wir einfach zu viele Tore kassiert. Das müssen wir jetzt ändern, um vorne dran zu bleiben.” Neben einem Trainingslager in Malta wurden auch in Vorarlberg einige Testspiele absolviert. Die Statistik der Testspiele zeigt folgendes Bild: drei Siege, ein Unentschieden und zwei Niederlagen. Lassaad Chabbi setzte neben dem bewährten System 4-2-3-1 auch auf ein neues System mit 3er-Kette um flexibler agieren zu können. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass bereits gegen den FAC diese neu formierte 3er-Kette zum Einsatz kommt. Wie üblich entscheidet das der Trainer kurz vor dem Spiel.

4 Neue und ein Rückkehrer
Nach dem Abgang von Dwamena, hat die Austria natürlich reagiert und mit Joao Pedro einen Offensivspieler verpflichtet. Außerdem wurden neben Verteidiger Firat Tuncer, zwei Talente aus Brasilien Lucas Barbosa und Victor Jatoba verpflichtet. Aber eigentlich hat die Austria im Winter fünf Zugänge zu verzeichnen. Besonders Nr. 5 freut die grün-weißen Anhänger. Julian Wießmeier feierte nach nur 192 Tagen seine Rückkehr in den Profi-Fußball. Ob es schon gegen den Floridsdorfer AC zu seinem ersten Bewerbsspiel nach der schweren Verletzung kommt, wird sich zeigen. Seine Leistungen in den Vorbereitungen lassen auf jeden Fall erahnen, dass Julian wieder zu alter Form finden wird.

FAC mit neuem Gesicht
Beim Gegner aus Wien hat sich im Winter auch vieles getan. Mit Franz Maresch steht ein neuer Mann an der Seitenlinie und sechs neue Spieler sind an Bord, um die Mission Klassenerhalt zu schaffen. Somit ist nur schwer einzuschätzen, welches Gesicht die Floridsdorfer zeigen werden. Das Team von Lassaad Chabbi ist auf jeden Fall gewarnt. “Wir fahren natürlich nach Floridsdorf um zu gewinnen, dennoch müssen meine Spieler wachsam sein. Kleine Fehler können schon alles auf den Kopf stellen”, meint Lassaad Chabbi im Rahmen der Eröffnungskonferenz der SkyGo Ersten Liga in Salzburg. Der FAC hat sich ebenfalls auf Malta vorbereitet und dort im Test gegen den norwegischen Erstligisten Stabaek ein 0:0 erreicht. Stabaek war auch Testspielgegner der Austria - das Spiel ging mit 2:0 an die Norweger.

Jetzt gilt’s!
Nach den beiden Niederlagen zuletzt vor der Winterpause, will die Austria zurück auf die Siegerstraße. Mit drei Punkten würde man ideal in die kommenden Runden starten und den Druck auf Linz aufrecht erhalten. Das letzte Duell gegen den FAC endete 1:1, davor gewann man in Floridsdorf mit 3:1. Die Auswärtsstärke aus der Hinrunde hält hoffentlich auch in der Rückrunde an.

Aber nicht nur auf dem Feld wird es die nötigen Leistungen brauchen, auch die Fans sind gefordert vor allem zuhause die Jungs nach vorne zu peitschen - so wie es schon in der Hinrunde der Fall war. Gemeinsam ist in dieser Saison noch alles möglich. Gemeinsam kann man Großes schaffen.

Fakten:
Der SC Austria Lustenau ist gegen den FAC Wien seit 7 Spielen ungeschlagen – erstmals in der Sky Go Ersten Liga (4 Siege, 3 Remis). Gegen kein anderes aktuelles Team der Sky Go Ersten Liga sind die Vorarlberger so lange ohne Niederlage. Der SC Austria Lustenau traf in allen 5 Auswärtsspielen beim FAC Wien (insgesamt – 11-mal)

Der SC Austria Lustenau ist in Spielen in der Sky Go Ersten Liga beim FAC Wien ohne Niederlage (3 Siege, 2 Remis). Der SC Austria Lustenau traf in allen 5 Auswärtsspielen beim FAC Wien (insgesamt – 11-mal)

Der SC Austria Lustenau holte in dieser Saison der Sky Go Ersten Liga, bei Auswärtsspielen die meisten Punkte (22 Punkte in 9 Auswärtsspielen). In der zweithöchsten Spielklasse holte nur der FC Wacker Innsbruck in der Vorsaison mehr Punkte in den ersten 9 Auswärtsspielen 24 Punkte.

Der FAC Wien erzielte 43% der Tore nach Standards – Höchstwert.

Der FAC Wien traf im Durchschnitt nach jeder 20. Ecke – wie sonst nur der LASK Linz.

Team VS. Team 2

28.10.2018

Sonntag, 10.30 Uhr

7
T
2
1
S
4
4
M
Planet Pure
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren