Wiener Neustadt - Austria Lustenau 1:1

Freitag, 15 April 2016

2015 07 24 austria wienerneuestadt 0132Das Austria-Team von Trainer Lassaad Chabbi begann druckvoll und erarbeitete sich in der ersten halben Stunde mehrere gute Chancen auf die Führung. Eine sehr gute hatte Peter Haring in der 20. Minute nach einer Flanke von Daniel Sobkova. Sein wuchtiger Kopfball wurde von Torwart Schierl abgewehrt und Julian Wießmeier verpasste den Abpraller nur knapp. In der 24. Minute verlängerte Seif Chabbi einen Einwuf von Emanuel Sakic. Jodel Dossou übernahm elegant per Fallrückzieher. Aber auch dieser Schuss wurde vom Torwart knapp über das Tor gelenkt. In der 27. Minute bediente Pius Grabher mit einem Eckball Kapitän Christoph Stückler, dessen Kopfball vom Sittsam per Hand abgewehrt wurde. Julan Wießmeier verwandelte den Elfmeter mit seinem 15. Saisontreffer sicher zur 0:1 Führung.

In der 38. Minute übernahm Egho eine weite Flanke und berührte dabei den Ball mit der Hand. Das Spiel hätte abgepfiffen werden müssen. Mario Bolter zupfte den Gegner anschließend im Zweikampf gut 20 Meter vor dem Tor am Trikot. Dies wurde als Vereitelung einer klaren Torchance mit der Roten Karte geahndet. Unser Team musste beinahe eine Stunde lang zu Zehnt spielen und die mangelhafte Chancenverwertung sollte sich noch rächen.

Nach dem Seitenwechsel machte sich die Unterzahl bemerkbar und der SC Wiener Neustadt übernahm das Zepter. Hatte die Austria in der ersten Halbzeit noch 60 % Ballbesitz und verzeichnete mit 12:2 wesentlich mehr Schüsse auf das Tor, so änderte sich dies in 2. Halbzeit mit 70 % zu 30 % Spielanteilen klar zu Gunsten des Heimteams von Günter Kneissl. In der 64. Minute wehrte unser Torwart Christopher Knett einen Schuss von Bachler souverän ab. In der 67. Minute tankte sich Maderner in den Strafraum durch. Im Zweikampf mit Julian Wießmeier gab es außerhalb des Strafraums eine knappe Berühung und Maderner ging zu Boden. Wießmeier knickte dabei um und musste sich mit Verdacht auf Sprunggelenksverletzung ins Spital begeben. Er wurde durch Marco Krainz ersetzt. Wiener Neustadt erhielt in dieser Szene einen Strafstoß zuerkannt, den Florian Sittsam zum 1:1 verwandelte. In den letzten Minuten setzte sich Christopher Knett mit tollen Paraden in Szene und verhinderte damit einen Heimsieg der Wiener Neustädter. Aufgrund der beiden total verschiedenen Hälften ist das Unentschieden leistungsgerecht.


Team VS. Team 2

23.02.2018

Freitag, 18:30 Uhr

3
2
T
1
3
S
1
4
M

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren