Der Ball rollt endlich wieder!

Donnerstag, 03 März 2016

Endlich ist es wieder soweit. Nach mehr als drei Monaten Winterpause wird im Reichshofstadion wieder um Punkte gekämpft.

Und Gegner ist dabei niemand geringerer als der aktuelle Tabellenzweite SKN St. Pölten. Die Niederösterreicher liegen gleichauf mit dem FC Wacker Innsbruck an der Tabellenspitze und schielen mit mehr als nur einem Auge Richtung Aufstieg und das sicher nicht unbegründet, nachdem das schwere Auswärtsspiel beim FC Liefering zum Frühjahrsauftakt mit 2:1 gewonnen werden konnte. Torschützen waren dabei der senegalesische Neuzugang Cheikhou Dieng und Daniel Lucas Segovia mit seinem 10. Saisontreffer.

Zweimal trafen die beiden Vereine in dieser Saison bereits aufeinander und beides Mal hieß es am Ende 1:0 für die jeweilige Gastmannschaft. Am dritten Spieltag der Herbstrunde konnten die St. Pöltener durch ein Tor von Segovia das Spiel für sich entscheiden. Beim Spiel in der NV-Arena am 2. Oktober gab es dann die Revanche, als Ilkay Durmus in der 86. Minute eine Flanke von Burhan Yilmaz zum Siegtreffer verwerten konnte.

Uns erwartet heute ein schwieriges Spiel gegen einen taktisch gut geschulten Gegner, der mit viel Selbstvertrauen ins Ländle angereist ist und sich selbst drei Punkte als Zielvorgabe gegeben hat.

Selbstvertrauen sollten unsere Grün-Weißen allerdings auch haben. Die guten Ergebnisse aus der Wintervorbereitung wurden beim Ligaauftakt beim Kapfenberger SV bestätigt. Am Ende hieß es 4:2 für unsere Jungs und nach zehn Jahren konnte erstmals wieder ein Spiel zum Frühjahrsauftakt gewonnen werden. Torschützen gegen eine beherzt kämpfende Kapfenberger Mannschaft waren Seifedin Chabbi (2x), Daniel Sobkova mit einem herrlichen Freistoßtor und Bruno, der bei einem Konter mustergültig von Julian Wießmeier bedient wurde. So klar das Ergebnis letztendlich ausfiel war die Angelegenheit allerdings nicht. Die Gastgeber kamen furios aus der Kabine und setzten die Chabbi-Truppe von der ersten Minute an schwer unter Druck. Mehr als einmal rettete Torhüter Knett in höchster Not. Die verjüngten Kapfenberger präsentierten sich äußerst laufstark und giftig im Zweikampf. Entscheidend war an diesem Tag die größere Effektivität, die unsere Mannschaft auszeichnete.

Kapitän Christoph Stückler nach dem Sieg in Kapfenberg: „Es war das schwere erste Spiel in der Rückrunde, in dem wir sehr effektiv vor dem Tor waren. Wir haben Kapfenberg zu viele Chancen zugelassen, daran müssen wir arbeiten. Wir freuen uns über den Sieg.“

Team VS. Team 2

28.10.2018

Sonntag, 10.30 Uhr

4
T
1
8
S
1
9
M
Planet Pure
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren