Physio Lucas Vidal: „Mit 13 habe ich mir dieses Ziel gesetzt!“

Dienstag, 07 Dezember 2021

Zusammen mit dem Trainer-Team um Chefcoach Markus Mader nahm Lucas Vidal im vergangenen Sommer seine Tätigkeit als Physiotherapeut des SC Austria Lustenau auf. Was den Beruf des gebürtigen Franzosen ausmacht und wie sein Alltag bei der Austria aussieht, erfahrt ihr im nachfolgenden Interview.

Servus Lucas! Erstmal vorneweg – warum bist du Physiotherapeut geworden?

Eigentlich wollte ich Fußballprofi werden. Ich hatte mit zwölf Jahren ein Probetraining in Kapfenberg, habe es damals aber nicht geschafft. Den Weg in den Profi-Fußball wollte ich dennoch schnellstmöglich einschlagen und habe mir gedacht, dass ich das als Physiotherapeut schaffen kann. Mit 13 Jahren habe ich mir dieses Ziel dann gesetzt. Jetzt kann ich rückblickend sagen, dass es die absolut richtige Entscheidung war.

Seit letztem Juli bist du in dieser Tätigkeit nun beim SC Austria Lustenau aktiv. Wie gefällt dir die tägliche Arbeit mit den Spielern und wie bist du im ganzen Vereinsumfeld aufgenommen worden?

Die Arbeit hier ist echt super, es macht mir sehr viel Spaß. Die Kommunikation intern mit dem Trainerteam und den Spielern läuft perfekt. Ich wurde im ganzen Verein sehr angenehm aufgenommen. Weil ich französisch spreche, kann ich jetzt im Umkehrschluss bei der Integration der französisch sprechenden Spieler helfen.

Unter anderem hast du Dragan Marceta nach seiner Leisten-Operation lange Zeit mit Therapien begleitet. Wie kann sich ein Laie einen Tag in der Reha vorstellen?

Beispielsweise bei Dragan hatten wir oft zwei Einheiten pro Tag. Eine am Vormittag in der Praxis mit Therapie und Krafttraining, am Nachmittag folgten dann auf dem Platz fußballspezifische Übungen. Als am Anfang aber noch nicht viel ging, waren wir auch im Schwimmbad. Grundsätzlich wird die Therapie an den Spieler angepasst. Es ist nicht immer Schema A oder Schema B. Jeder Spieler reagiert anders auf Verletzungen, daher gilt es immer ganz spezifische Rehabilitationspläne zu erstellen und dann auch umzusetzen.

Unsere Kicker blieben im Herbst im Großen und Ganzen von gröberen Verletzungen verschont. Welche Beschwerden kommen bei den Spielern am häufigsten vor?

Zum Glück blieben wir bis jetzt Großteils von Verletzungen verschont. Aktuell bzw. dieses Jahr klagen aber einige Akteure über Leistenprobleme. Woher das kommt, ist schwer zu sagen. Auch wenn es nicht einfach ist, versuchen wir, die Belastungsgrenze unserer Akteure zu finden und so die Trainings zu steuern.

Wenn du gerade einmal nicht für die Austria oder die Physiotherapie Jansen im Einsatz bist, spielst du selbst noch beim SC Tisis in der 2. Landesklasse. Mit welchem Akteur aus unseren Reihen würdest du dich auf dem Platz am ehesten vergleichen?

Von der Größe her mit Pius (lacht). Ich bin ein sehr flexibler Spieler. Ich kann links hinten, rechts hinten oder auf der Sechs spielen. Die Austria-Kicker haben aber ganz eine andere Qualität als ich, daher fällt mir der Vergleich schwer. Aber wie Pius oder Hakim mit dem Ball umgehen, das ist schon sehr spannend.

Ein Abstecher in dein privates Leben: Mit was kann man einem Lucas Vidal eine Freude machen?

Eine Freude habe ich, wenn ich Zeit mit meiner Verlobten und mit meinen Freunden verbringe. Aber auch wenn ich den Kopf freikriegen kann, bin ich glücklich. Ich bin grundsätzlich immer sehr lebensfroh. Ich schaue sonst auch sehr viel Fußball anderer Ligen, das taugt mir einfach. Fußball ist nicht nur mein Hobby, sondern mittlerweile auch meine Arbeit.

 

Zum Abschluss noch ein kurzer Wordrap. Antworte mit einem Wort!

Meine Lieblingsspeise ist: Schnitzel mit Pommes

Urlaub in den Bergen oder am Meer: Am Meer

Der Spaßvogel im Team: Fabian Gmeiner

Am längsten in der Kabine braucht: Brandon Baiye

Diesen Film sah ich zuletzt im Kino: James Bond 007

Weltmeister 2022 wird: Frankreich

Team VS. Team 2

19.02.2022

Samstag, 14:30 Uhr

2
9
T
1
8
S
0
6
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren