Letztes Spiel vor der Winterpause - Auswärts beim GAK

Donnerstag, 25 November 2021
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Ein letztes Mal rollt der Ball vor der Winterpause in der ADMIRAL 2. Liga. Die Austria steht bereits als Herbstmeister und Winterkönig fest, dennoch möchte das Team von Markus Mader auch im letzten Spiel Punkte mit nach Hause bringen.

Der Gegner - GAK
Die Grazer haben sich Mitte Oktober von Trainer Gernot Plassnegger getrennt und werden aktuell von Ralph Spirk interimistisch gecoacht. Der Trainereffekt ist bisher eher durchwachsen, von den vier Spielen konnte Spirk zwei gewinnen und ging zweimal als Verlierer vom Platz. Der GAK steht aktuell auf dem 8. Tabellenplatz und hat mit dem 4:1 Erfolg gegen den SV Lafnitz in der letzten Runde ein Ausrufezeichen gesetzt. "Eine Mannschaft ist nach einem Trainerwechsel immer nur schwer einzuschätzen, das zeigen ja auch die letzten Ergebnisse des GAKs. Wir wissen aber, dass sie über einen guten Kader mit viel Qualität verfügen", analysiert Mader den Gegner. "Im eigenen Stadion sind die Grazer immer topmotiviert, auch wenn natürlich aufgrund des Lockdowns keine Zuschauer erlaubt sind. Aber sie werden sicherlich alles versuchen, um uns zu besiegen". Generell erwartet Markus Mader einen GAK, der sich auf seine defensive Stabilität konzentrieren und offensiv auf Konter setzen wird. "Es wird entscheidend sein, dass wir uns von ihren Kontern über die schnellen Spieler wie Sangara oder Pedro Felipe nicht überraschen lassen. Außerdem müssen wir auch Chancen kreieren und diese nutzen - im Grunde eine einfache Formel, aber das ist leichter gesagt als getan", so Mader.

Mannschaft GAKUnsere Austria
Im Bus Richtung Graz sitzen dieses Mal alle Kaderspieler der Austria. Das Trainerteam hat sich bewusst dazu entschieden, denn alle haben ihren Beitrag am derzeitigen Erfolg geleistet. "Es haben sich alle verdient diese letzte Reise mitanzutreten. Wir sind eine Einheit und jeder gibt für jeden alles", erklärt Markus Mader. "Wir freuen uns auf dieses letztes Spiel vor der Winterpause und wollen natürlich auch dieses Spiel gemeinsam gewinnen". Kadertechnisch muss Markus Mader nur auf Matthias Maak verzichten, Michael Cheukoua ist nach abgesessener Gelbsperre wieder eien Option. Nach dem schlussendlich verdienten Sieg gegen die Young Violets in der letzten Runde, möchte man morgen erneut jubeln. "Durch eine deutliche Steigerung im zweiten Durchgang haben wir am Ende auch in dieser Höhe verdient gewonnen", resümiert der Austria-Coach. "Aber wir wissen natürlich, dass nicht alles perfekt war. In der Halbzeit waren die Jungs mit sich selbst nicht zufrieden und haben darum nach dem Seitenwechsel ordentlich Gas gegeben". Am Ende sei es der nötige Pflichtsieg geworden, doch erneut habe sich gezeigt, dass solche Spiele keine leichten Aufgaben sind. So ähnlich wird es auch morgen gegen den GAK. Im Hinspiel gab es einen 2:1 Erfolg für Grün-Weiß, den die Mannschaft rund um Pius Grabher gerne wiederholen möchte.

Spielbeginn in Graz ist am Freitag, um 18:30 Uhr. Die Partie kann auf laola1.at verfolgt werden.

Team VS. Team 2

18.02.2022

Freitag, 18:30 Uhr

7
2
T
0
9
S
5
8
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren