Grün-Weiß erfolgreich im Austria-Duell: 4-1 Auswärtssieg

Montag, 22 November 2021
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Die Austria steht als Herbstmeister und auch Winterkönig fest. Mit einem 4:1 Auswärtserfolg bei den Young Violets Austria Wien festigt man außerdem die Position an der Tabellenspitze. 

Am Ende setzte sich die Austria deutlich gegen die zweite Mannschaft des Namensvetters aus Wien durch. In den ersten Minuten versuchten die Young Violets die Austria mit schnellem Spiel nach vorne zu überraschen, doch gefährlich wurde es nicht. Mit einer der ersten Offensivaktionen, dann auch gleich die Führung für die Austria. Brandon Baiye wurde regelwidrig im Strafraum von Torwart Conte von den Beinen geholt, Haris Tabakovic traff im zweiten Anlauf - der Strafstoß wurde wiederholt, Conte hatte sich zu früh von der Linie bewegt - souverän (8.). Die Grün-Weißen waren nun spielbestimmend und kamen zu guten Möglichkeiten. Tabakovic alleine hatte drei gute Möglichkeiten (15., 18. & 28.), doch ein weiterer Torjubel blieb dem Goalgetter zunächst verwehrt. Der knappe Spielstand ließ bei den Young Violets natürlich die Hoffnung weiterhin am Leben und so kamen auch die Hausherren zu ihren Möglichkeiten, die aber von Domenik Schierl wenn nötig entschärft wurden. Eine Minute vor der Pause war aber auch der Austria-Goalie chancenlos, als nach einem Abwehrfehler Hammond völlig freistehend zum Ausgleich traf (44.).

Nach dem Seitenwechsel schaltete die Austria aus Lustenau einen Gang höher und schnürte die Young Violets in der eigenen Hälfte ein. Die Austria hatte dann nach wenigen Minuten im zweiten Durchgang den Jubel schon auf den Lippen, doch Tabakovic' zweiter Treffer an diesem Abend wurde wegen Abseits nicht gegeben. Dann schaltete sich Abwehrchef Matthias Maak mit in die Offensive ein - zunächst setzte der Innenverteidiger einen Kopfball auf die Latte (66.), wenige Minuten später startete er einen Sololauf, ließ alle Gegner stehen, aber der Schuss aus rund 20 Metern ging leider ganz knapp am Tor vorbei (71.). Fünf Minuten später dann die verdiente Führung für die Grün-Weißen. Nach einer schönen Kombination von Baiye und Cham konnte Hakim Guenouche mit seinem Premieren-Tor für die Austria die Führung erzielen (76.). Fünf MInuten vor Ende, dann eine gute und eine schlechte Nachricht für die Austria. Daniel Tiefenbach feierte nach langer Verletzungspause sein Comeback bei den Profis, dafür musste Matthias Maak mit Verdacht auf Bänderriss im Knöchel verletzt vom Platz. Tiefenbach war es dann der in der 90. Minute den Ball nach einem Konter zum 3:1 über die Linie drückte. Den Konter eingeleitet hatte Brandon Baiye, der Tabakovic einsetzte. Der Torschütze vom Dienst bewies in dieser Szene seine Übersicht, setzte Teixeira ein, dessen Schuss dann direkt zuTiefenbach abgelenkt wurde. In der Nachspielzeit dann doch noch der zweite Treffer für Haris Tabakovic, nach schöner Flanke von Teixeira war der Schweizer mit dem Kopf zur Stelle.

Die Austria beendet die Hinrunde damit mit zwölf Siegen aus 15 Spielen und liegt fünf Punkte vor dem FC Liefering. Am kommenden Wochenende steht noch die erste Partie der Rückrunde an. Die Austria trifft dabei am Freitag, um 18:30 Uhr, auf den GAK.

Team VS. Team 2

18.02.2022

Freitag, 18:30 Uhr

7
2
T
0
9
S
5
7
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren