Die Austria gewinnt letztes Heimspiel 2021 mit 2:0

Montag, 08 November 2021
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Die Austria kommt im letzten Heimspiel der Hinrunde der Admiral 2. Liga zu einem ungefährdeten 2:0 Erfolg. Die Gäste aus Horn konnten den Grün-Weißen nie wirklich gefährlich werden und damit sichert die Austria ihren Platz an der Tabellenspitze weiter ab.

 Bereits nach vier Minuten kam die Austria zur ersten Großchance. Michael Cheukoua, der gegen seinen Ex-Club natürlich doppelt motiviert war, zirkelte den Freistoß gefährlich in Richtung Kreuzeck, doch Horns Torwart Ehmann konnte den Ball gerade noch an den Pfosten lenken. In dieser Tonart ging es weiter, die Austria ließ die Horner keinen Platz zur Entfaltung. Nach zehn Minuten prüfte Jean Hugonet Ehmann, doch erneut zeichnete sich der Gästekeeper aus. In der 23. Minute hätte dann aber auch er keine Chance gehabt, wäre der Ball von Muhammed Cham etwas platzierter gewesen. Die größte Chance war dann aber in der 33. Minute Haris Tabakovic vergönnt. Nach einem missglückten Abwehrversuch tauchte Tabakovic völlig frei vor Ehmann auf, doch der sehr starke Torwart tauchte blitzschnell ab und konnte den Flachschuss des Austria Goalgetters parieren. Die Austria hatte das Spiel komplett unter Kontrolle durte aber vor der Pause nicht mehr jubeln, auch wenn Grabher (35.) und Cheukoua (42.) weitere Möglichkeiten vorfanden.

Nach Seitenwechsel zeigte sich den 2.550 Zuschauern dasselbe Bild wie in den ersten 45 Minuten, die Austria kontrollierte Ball und Gegner. Nach 57 Minuten dann endlich das erlösende 1:0. Nach einem Freistoß landete der Ball vor den Füßen von Muhmammed Cham, der mit einem schnellen Haken zur Mitte seinen Gegenspieler aussteigen ließ und dann mit voller Wucht den Ball im kurzen Kreuzeck versenkte. Etwas mehr als zehn Minuten später nahm sich Wallace ein Beispiel an der hervorragenden Torschusstechnik Chams und versenkte von der anderen Seite mit viel Gefühl den Ball aus ähnlicher Distanz im Horner Tor (69.). Damit war die Partie gegessen, die Horner konnten sich nicht aufbäumen, im ganzen Spiel gab es keinen einzigen Torschuss auf das Tor von Domenik Schierl. In der Schlussphase hätten Adriel (86.), Tabakovic (87.) und Teixiera, der den Ball noch an die Latte setzte (89.), gute Chancen auf weitere Treffer, durften aber am Ende "nur" über den Sieg jubeln.

Die Austria steht damit nach 14 von 15 Spieltagen in der Hinrunde bereits als Herbstmeister fest, da der FC Liefering gegen Blau-Weiß Linz nur zu einem 0:0 Remis kommt. Ein Titel, der für die Austria aber keinerlei Bedeutung hat. Vor der Winterpause folgen noch Spiele bei den Young Violets Austria Wien und dann noch beim GAK - das ist bereits das erste Spiel der Rückrunde.

Team VS. Team 2

18.02.2022

Freitag, 18:30 Uhr

7
2
T
1
1
S
0
4
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren