Austria zuhause gegen den Kapfenberger SV

Donnerstag, 14 Oktober 2021

Die Länderspielpause ist vorbei, der Ligalltag kehrt zurück. Am morgigen Freitag trifft die Austria zuhause auf den Kapfenberger SV. Wenn Grün-Weiß auf die Falken trifft dann  pricht man gerne vom Liga-Dino-Duell, denn diese Begegnung gab es bereits 52 Mal.

Der Gegener - KSV 1919
Die Bilanz dieser 52 Duelle spricht leicht für die Austria und auch im Spiel morgen gilt die Austria als Favorit. Denn als Tabellenführer muss man eigentlich gegen Kapfenberg gewinnen. Denn die Steirer liegen derzeit nur auf dem 13. Tabellenplatz und tun sich öfters noch etwas schwer. Sie verfügen über eine junge Mannschaft, die von einigen wenigen erfahrenen Spielern geführt wird. Trainer Markus Mader erwartet morgen eine defensiv kompakt stehenden Gegner, der auf Konter lauern wird. "Es wird auch gegen Kapfenberg kein leichtes Spiel. Wir müssen das Spiel machen und müssen Lösungen finden - ähnlich wie schon auch gegen Dornbirn. Wir müssen bereit sein etwas zu investieren, um am Ende erfolgreich zu sein", lautet die Marschroute des Austria-Coaches. Die Falken haben die Länderspielpause für eine intensive trainingslagerähnliche Woche genutzt und auch gegen den TSV Hartberg getestet. Am Ende verlor man die Partie gegen den Bundesligisten zwar mit 0:1, doch von Seiten der Steirer sprach man von einem guten Test. "Wir wissen, dass uns Kapfenberg nichts schenken wird und alles dafür tun wird, unseren Lauf zu beenden und selbst wieder erfolgreich zu sein. Wir sind bereit und werden alles geben", so Mader.

Unsere Austria
Bei der Austria gab es nach dem Derby gegen Dornbirn ebenfalls eine Woche mit intensiven Trainingseinheiten. An vier Trainingstagen wurden sieben Einheiten abgehalten. "Auch wir dürfen uns nicht den Luxus erlauben nachzulassen. Die Jungs haben im Training Vollgas gegeben, wir konnten so noch einmal die richtigen Reize setzen und an uns arbeiten", erklärt Mader. nach dieser Trainingswoche hatten die Spieler drei Tage frei und nützen die Zeit für Freunde und Familie. "Dieser Ausgleich ist enorm wichtig, man hat es den Spielern beim Trainingsstart Anfang Woche deutlich angemerkt, solche Tage tun einfach gut", führt Markus Mader weiter aus. Auch von den verletzten Spielern gibt es gute Nachrichten. Daniel Tiefenbach macht weiterhin große Fortschritte und dürfte bald wieder für die Profis bereit sein. Auch Dragan Marceta trainiert bereits wieder mit Ball und wird demnächst wieder voll ins Mannschafstraining einsteigen. Coach Markus Mader und sein Team haben somit vor dem Spiel gegen die Falken wieder die Qual der Wahl, wer auflaufen darf.

Spielbeginn am Freitag ist um 18:30 Uhr. Die Partie wird auf laola1.at übertragen.

Team VS. Team 2

18.02.2022

Freitag, 18:30 Uhr

7
2
T
1
1
S
0
2
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren