Austria gewinnt gegen Amstetten mit 3:1

Montag, 13 September 2021
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Die Austria bleibt auch nach der Länderspielpause in der Erfolgsspur. Gegen den SKU Amstetten setzten sich die Grün-Weißen am Ende verdient mit 3:1 durch. Dem fußballerischen Höhepunkt folgte ein Fest im Austria-Dorf, das an Bundesliga-Zeiten erinnerte.

Nach einer tollen Choreographie der Nordtribüne zum 70-Jahr-Jubiläum des Reichshofstadion sahen die Fans eine Austria-Mannschaft, die von Beginn an den Ton vorgab. Es wurde zielstrebig nach vorne gespielt, erste Abschlussmöglichkeiten erspielt, doch die Genauigkeit blieb zunächst aus. Erst nach einer halben Stunde kam das Spiel richtig in Fahrt. Zunächst versuchte sich Michael Cheukoua nach einem Solo-Lauf, doch er verfehlte das Ziel klar (29.). Auf der Gegenseite prüfte kurz darauf Vojkovic erstmals Domenik Schierl, der aber keine Mühe hatte (30.). Als dann in der 32. Minute Haris Tabakovic Amstetten Torwart Verwüster zu einer Glanzparade zwang, war die Überlegenheit der Grün-Weißen deutlich zu sehen. In der 38. Minute wurde Pius Grabher von Mario Vojkovic im Strafraum gefoult. Zum fälligen Elfmeter trat Tabakovic an, der das Leder aber mittig über das Tor schoss. So ging es ohne Tore in die Kabine.

Beide Mannschaften kamen unverändert aus der Kabine und starteten eher verhalten in die zweiten 45 Minuten. Doch mit der ersten gefährlichen Aktion ging die Austria dann in Führung. Ein Eckball von Michael Cheukoa wird von Matthias Maak ideal an den zweiten Pfosten verlängert, wo Brandon Baiye am schnellsten schaltete und das Leder über die Linie drückte (55.). Die Freude hielt aber nur kurz, denn fast im Gegenzug glichen die Amstetter nach einem Ballverlust im Mittelfeld durch Leimhofer aus (57.). In Folge gab es Chancen auf beiden Seiten, aber weiterhin mit einem Plus für die Austria. In der 74. Minute hatten die Gäste dann die Möglichkeit auf die Führung, doch ein Freistoß von Tschernegg verfehlte das Tor. Schierl wäre aber wahrscheinlich auch zur Stelle gewesen. Im Gegenzug hatte dann der eingewechselte Bryan Teixeira nach schöner Ballstafette über Grabher und Tabakovic die Führung am Fuß, doch Verwüster parierte stark. (75.). Fünf Minuten später dann die Führung für die Austria, nach einem geblockten Schuss von Teixeira landet der Ball bei Haris Tabakovic, der mit einem schönen Schuss ins Kreuzeck trifft (80.). In der 83. Minute hätten Jan Stefanon nachlegen können, doch der junge Vorarlberger setzte den Ball aus kurzer Distanz nach schöner Hereingabe von Teixeira über das Tor. Besser machte es dann Muhammed Cham zwei Minuten später. Nach einem schönen Dribbling im Gäste-Strafraum ließ er aus kurzer Distanz Verwüster im kurzen Eck keine Chance (85.).

Damit bleibt die Austria mit vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Am Samstag, 18. September, trifft die Mannschaft von Markus Mader auswärts auf den SK Vorwärts Steyr.

Team VS. Team 2

01.10.2021

Freitag, 20:25 Uhr

5
T
2
0
S
2
3
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren