Heimspiel gegen SKU Amstetten & 70-Jahr-Feier Reichshofstadion

Freitag, 10 September 2021
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Die Länderspielpause liegt hinter uns und morgen startet für die Austria wieder der Ligaalltag. In der 7. Runde der Admiral 2. Liga trifft Grün-Weiß zuhause auf den SKU Amstetten. Die Austria möchte natürlich an die Leistungen vor der Pause anknüpfen und die Tabellenspitze verteidigen und um das Jubiläum des Reichshofstadions mit einem Sieg zu feiern.

Der Gegner - SKU Amstetten
Die Niederösterreicher liegen derzeit auf dem neunten Tabellenplatz, dennoch gilt Amstetten als unangenehmer Gegner. Wie auch die Austria hat der SKU nur eine Partie in der bisherigen Saison verloren, einige Spiele endete mit einer knappen Niederlage. Mit zwölf Toren hat vor allem die Offensive der Gäste bereits ordentlich überzeugt. Auch Trainer Markus Mader warnt vor Amstetten: "Ich erwarte ein ganz schweres Spiel, denn Amstetten verfügt über eine Mannschaft mit viel Routine. Die Spieler haben viel 2. Liga Erfahrung und wissen vorauf es ankommt. Sie haben sich ebenfalls gut verstärkt und bisher eine gute Saison gespielt". Unter anderem steht mit Thomas Mayer ein Ex-Austrianer im Kader, doch dieser wird aufgrund einer Rotsperre nicht im Kader der Niederösterreicher sein.

Unsere Austria
Bei Grün-Weiß hieß es Anfang der Länderspielpause Kurzurlaub für alle. Viele nützten die drei freien Tage, um ihre Familien zu besuchen. "Dieser Ausgleich war für unsere Spieler enorm wichtig, so konnten alle Energie tanken. Das hat man dann beim Trainings-Restart gemerkt, alle waren top-motiviert", erklärt Markus Mader. In der Länderspielpause wurde dann auch noch gegen St. Gallen getestet. Der Test ging zwar mit 0:4 an die Schweizer, doch Mader war mit der gezeigten Leistung durchaus zufrieden, auch wenn das Ergebnis am Ende zu hoch ausfällt. "Wir hatten gute Ansätze und speziell in der ersten Halbzeit haben wir ordentlich mitgespielt. Leider haben wir kein Tor erzielt, ansonsten hätte das am Ende auch anders ausgehen können", lautet das knappe Fazit. In der vergangenen Woche wurde intensiv trainiert, man hat vor allem auch an der körperlichen Fitness gearbeitet. "Wir sind bereit für das morgige Spiel gegen Amstetten. Amstetten wir es uns nicht leicht machen und wir müssen auf der Hut sein. Am Ende können Kleinigkeiten entscheiden. Wir müssen bereit sein, an die Leistungsgrenze zu gehen und unsere Stärken auszuspielen", so Mader abschließend. Nach seiner Gelb-Rot-Sperre steht Matthias Maak wieder zur Verfügung. Außerdem stehen mit Brandon Baiye und Bryan Teixeira zwei neue Optionen zur Verfügung.

70-Jahr-Jubiläum Reichshofstadion
Am morgigen Spieltag feiert die Austria außerdem den 70. Geburtstag des Reichshofstadion. Im Anschluss an das Spiel gibt es im Austria-Dorf ein Live-Konzert mit The Rubberneckers und Snapshot. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Außerdem hat die Austria eine Ausstellung zum 70ger des Stadions organisiert. Dabei werden Bilder aus 70 Jahren ausgestellt und man kann das 3D-Modell des geplanten Stadionneubaus begutachten. Für die jüngsten Austrianer wurde ein Kinderprogramm mit Kinderschminken, Torwandschießen und mehr organisiert.

Spielbeginn ist um14:30 Uhr. Stadionöffnung ist bereits um 13:30 Uhr. Die Partie wird auf Laola1.at live übertragen.

Team VS. Team 2

01.10.2021

Freitag, 20:25 Uhr

5
T
2
0
S
2
8
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren