ÖFB-Cup: Austria gewinnt gegen den FC Wels mit 3:1

Montag, 19 Juli 2021
(c) GEPA (c) GEPA

Ein hartes Stück Arbeit ist es am Ende trotz des klaren Ergebnisses geworden. Trainer Markus Mader und seine Spieler setzen sich am Ende in der ersten Runde des UNIQA ÖFB Cups verdient mit 3:1 durch, doch der FC Wels hielt lange Zeit ordentlich dagegen.

Die Gastgeber aus Oberösterreich standen tief und hofften zunächst über Konter gefährlich werden zu können. Kaum verwunderlich also, dass die Austria viel Ballbesitz hatte und sich versuchte in Richtung des Welser Tores durchzukombinieren. Doch immer wieder schafften es die Oberösterreicher Gefahr vor dem Tor zu verhindern und mit eigenen Kontern für Entlastung zu sorgen. MIt Jean Hugonet, Cem Türkmen, Muhammed Saracevic und Michael Cheukoua standen vier Neuerwerbungen in der Startelf. Man merkte der Mannschaft an, dass noch nicht alle Abläufe eingespielt sind und es noch Zeit brauchen wird bis das Team sich endgültig gefunden hat.

Nach Seitenwechsel zeigte sich ein ähnliches Bild, erst mit der Einwechslung von Jan Stefanon wurde die Austria endlich belohnt. Der Austria-Angreifer enteilte der Welser Abwehr und ließ deren Schlussmann in der 65. Minute keine Chance. Die Welser beschwerten sich lautstark über ein mögliches Abseits, doch der Treffer zählte. Die Aufregung speziell auf den Rängen war noch nicht verklungen, da erhöhte Haris Tabakovic nach schöner Kombination mit Jan Stefanon auf 2:0 (66.). Angestachelt zeigten die Welser dann ihre beste Phase und kamen in der 72. Minute zum Anschlusstreffer durch Gamsjäger. Mit der zweiten Luft warfen die Welser dann alles nach vorne, doch erneut war es Jan Stefanon der jegliche Hoffnung schnell im Keim erstickte. In der 77. Minute versenkte er den Ball sehenswert zum 3:1 in den Maschen.

Am Ende ein extrem wichtiger Sieg, der nicht unbedingt schön anzusehen war, aber im Endeffekt zählt das nur am Rande. Trainer und Team wissen, dass sie noch hart an sich arbeiten müssen und es für die Meisterschaft eine Leistungssteigerung braucht. Jetzt darf man dennoch zufrieden mit diesem Erfolg in die letzte Trainingswoche vor Ligastart gehen, um dann am kommenden Wochenende Vollgas anzugreifen. In der ersten Runde trifft man zuhause auf den GAK und Ex-Trainer Gernot Plassnegger.

Team VS. Team 2

01.10.2021

Freitag, 20:25 Uhr

5
T
2
0
S
1
2
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Planet Pure

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren