Heimspiel gegen den SKU Amstetten

Samstag, 08 Mai 2021
(c) GEPA pictures (c) GEPA pictures

Premiere für das neue Trainer-Duo Alexander Schneider und Michael Kopf. Heute um 14:30 Uhr trifft die Austria zuhause auf den SKU Amstetten. Es gbit damit die Mission "über dem Strich".

Der Gegner - SKU Amstetten
Die Niederösterreicher liegen derzeit auf dem neunten Tabellenplatz. Zuletzt zeigte die Formkurve der Gäste nach oben, in den letzten beiden Spielen holte man 4 Punkte. Die Mannschaft tritt als Kollektiv auf und hat mit David Peham einen sehr gefährlichen Stürmer in ihren Reihen. Alexander Schneider bezeichnete den Gegner im Vorfeld als starkes Kollektiv, die physisch einem alles abverlangen. "Amstetten hat seine Quailtäten und mit David Peham einen brandgefährlichen Stürmer. Wir müssen uns heute auf ein zweikampfintensives Spiel einstellen", erklärt Schneider und ergänzt: "Heute wird eine schwere Partie, aber das nehmen wir an und werden alles dafür tun heute zu gewinnen".

Unsere Austria
Seit Dienstag ist das Duo Kopf-Schneider im Amt, im Fokus stand vor allem, den Blick in die Zukunft zu richten und das Geschehene abzuhaken. "Wir konzentriieren uns jetzt auf die letzten vier Spiele. Die Mannschaft kann und will sich beweisen", so Alexaner Schneider. Mittlerweile ist es auch fix, dass es keinen Absteiger in der 2. Liga geben wird, dennoch machte das Trainer-Duo im Vorfeld klar, dass das keinerlei Bedeutung habe. "Der Abstiegs-Druck ist vielleicht weg, aber wir machen uns selbst einen anderen Druck. Wir wollen uns beweisen und es aus eigener Kraft schaffen, am Ende der Saison über dem imaginären Strich zu stehen", bestätigt Schneider. Das Trainergespann sieht die größte Herausforderung für die Mannschaft im mentalen Bereich. "in der bisherigen Meisterschaft hatten wir in jedem Spiel gute Phasen, doch wir haben uns dann von einer schlechten Phase, die es in jedem Spiel gibt, zu einfach aus dem Konzept bringen lassen. Dadurch haben wir auf unseren Spielplan vergessen und es so nicht geschafft wieder in die Spur zurückzufinden", analysiert der neue Trainer. "Daran müssen wir arbeiten. Es ist wichtig positiv zu bleiben und im Kopf nicht zu viel darüber nachzudenken". Personell kehren heute mit Matthias Maak und Pius Grabher zurück, dafür fehlen mit Christoph Freitag und Michael Lageder zwei andere Spiele mit einer Gelbsperre. Auch Sebastian Feyrer fällt vorläufig aus, er laboriert an einer Verletzung im Bereich der Aduktoren. "Alle Spieler sind gefordert, jetzt voll mitzuziehen. Wir spielen zuhause und wollen unseren Zuschauern ein gutes Spiel zeigen", so Alexander Schneider abschließend

Hervis neuer Sponsor bis Ende Saison 2021/2022
Die sportliche Führung kann bereits abseits des Rasens einen Erfolg verbuchen. Sportartikel-Profi Hervis wird ab sofort neuer Sponsor der Austria. Aus diesem Grund wird in den letzten vier Spielen das Hervis-Logo das Tormann-Trikot der Grün-Weißen zieren. "Mit Hervis haben wir einen sportlichen Partner für uns gewonnen, der perfekt zu uns passt. Die Zusammenarbeit wird sich nicht nur auf die Profis beschränken, sondern auf alle Teile der Austria-Familie ausgedehnt. Fans und alle (Nachwuchs)Mannschaften dürfen sich freuen", erklärt Vorstandsmitglied MIchael Kössler. 

Spielbeginn ist heute um 14:30 Uhr im Reichshofstadion. Die Partie wird auf den gewohnten Kanälen übertragen.

Team VS. Team 2

19.02.2022

Samstag, 14:30 Uhr

2
9
T
1
6
S
5
6
M
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser-Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren