Knappe 0:1 Niederlage im Ländle-Derby

Montag, 02 November 2020
Foto: Studio Mittelberger Foto: Studio Mittelberger

Im Ländle-Derby an Allerheiligen setzte sich der FC Dornbirn knapp mit 1:0 durch. Die Gäste konnten eine frühe Führung über die Zeit bringen.

Die Austria muss sich im Derby leider geschlagen geben. Nach acht Coronafällen und einer ausgefallen Vorbereitung auf das Derby waren die Vorzeichen für das Spiel nicht auf Seiten der Austria und der Spielverlauf tat sein übriges. Nach vier Minuten verwandelte Franco Joppi einen Freistoß aus rund 20 Metern und ließ Domenik Schierl keine Chance. Die frühe Führung spielte den Gästen in die Hände, die in weiterer Folge eine eng gestaffelte Defensive aufbot und auf ihre Kontermöglichkeiten lauerte. Grün-Weiß versuchte sich Chancen zu erarbeiten und kam nach zehn Minuten durch Haris Tabakovic zur ersten Chance, doch Lucas Bundschuh konnten den Kopfball parieren. Nach 22 Minuten war es erneut der Dornbirn Schlussmann, der die größte Ausgleichsmöglichkeit in Halbzeit 1 zu nichte machte. Nach Traumpass von Jaby auf Nicolai Bösch war es Ranacher, der in der Mitte den Querpass verwandeln hätte müssen, doch Bundschuh warf sich mutig in den Weg und rettete so die Führung. Auch Wallace scheiterte nach 35 Minuten mit einem Kofpball am Torhüter der Dornbirner. Kurz vor der Pause hatte Christoph Freitag noch Chance per Kopf, doch die Gäste retteten die Führung in die Pause.

Auch in Durchgang 2 war Grün-Weiß die spielbestimmende Mannschaft, doch die ersten Chancen hatten die Dornbirner, die einen Konter nach dem anderen fahren konnten. Doch Fridrikas, Lukas Katnik und Eghzon Shabani vergaben Möglichkeiten die Partie frühzeitig zu entscheiden. Bei der Austria hatte Alex Ranacher nach Ballgewinn eine gute Möglichkeit, doch wieder war es Bundschuh der den Ball gerade noch so zur Ecke lenken konnte (50.) Die Austria lief weiter an, doch die 5er-Ketter der Dornbirner blieb standhaft, erst mit der Einwechslung von Blankson Anoff kam noch einmal echte Spannung auf. Der 19-jährige traf nach etwas mehr als 70 Minuten leider nur Aluminium. Die letzte gute Möglichkeit hatte dann Abwehrchef Matthias Maak, doch auch sein Kopfball landete an der Latte. Die Dornbirner hatten dann noch durch Fridrikas und Shabany eine Doppelchance fünf Minuten vor Schluss, doch auch die Austria-Defensive ließ aus dem Spiel nichts mehr zu. Am Ende entführt Dornbirn die drei Punkte aus Lustenau.

Die Austria hat die nächste Chance auf Punkte nun auswärts beim Kapfenberger SV.

Team VS. Team 2

04.12.2020

Freitag, 18:30 Uhr

4
T
0
8
S
4
2
M
Hotel Gotthard
Planet Pure
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren