Englische Woche mit West-Derby in Innsbruck

Dienstag, 29 September 2020

Schlag auf Schlag folgt ein Meisterschaftsspiel auf das nächste. Am heutigen Dienstagabend trifft die Austria auswärts auf den FC Wacker Innsbruck. Dabei kommt es zum Wiedersehen mit Ronivaldo und Darijo Grujcic. Die Tiroler sind Favorit, die Lustenauer wollen aber einen Fight liefern. Wir blicken vorab auf die Partie.

Der Gegner - FC Wacker Innsbruck
Die Tiroler werden von vielen Seiten als einer der Favoriten auf den Aufstieg gehandelt. Die Innsbrucker selbst schlagen andere Töne an, zeigen sich eher zurückhaltend. Im Nachbar-Bundesland hat man vor kurzem einen neuen Investor für den Club gefunden, die Vereinsstrukturen und -führung verjüngt und für sich selbst den "Tiroler Weg" definiert bzw. diese Vision der letzten Jahren weiterentwickelt. Wohin der Weg genau führt und vor allem in welchem Tempo sie die Ziele erreichen werden, steht aber noch in den Sternen. Dennoch liegt die Favoritenrolle eindeutig bei Wacker Innsbruck. Mit Ronivaldo hat man den Torschützenkönig der letzten beiden Jahren in der 2. Liga verpflichtet. Besonders bitter, da er ja letztes Jahr noch das grün-weiße Trikot getragen hat. Aber auch die Verpflichtungen von Darijo Grujcic, Marco Knaller, Florian Jamnig und Fabio Viteritti zeigen deutlich, dass die Tiroler vorne mitspielen möchten. Der bisherige Saisonverlauf unter Neo-Coach Daniel Bierofka lässt aber auch noch Luft nach oben. Nach einem Sieg zum Saisonauftakt gegen Kapfenberg folgten ein torloses Remis gegen den FAC und zuletzt eine 0:2 Niederlage gegen Liefering. Mit vier Punkten steht man derzeit auf dem siebten Tabellenplatz. Heute Abend wird es vor allem darauf ankommen, ob es die Austria schafft, die Offensive der Innsbrucker - speziell Ronivaldo - in Schach zu halten.

Unsere Austria
Die Grün-Weißen haben bereits phasenweise gezeigt, welches Potential im Team steckt. Dennoch braucht die Mannschaft noch Zeit, müssen doch viele Neuzugänge integriert werden. Im letzten Heimspiel gegen die Juniors zeigte man eine gute Leistung, man ließ lediglich zu viele gute Möglichkeiten ungenützt. Bei besserer Trefferausbeute hätte man die Partie wahrscheinlich schon früh für sich entschieden. Aber das "Nôochijassa" das man in Lustenau häufig und ausgiebig betreibt, ändert nichts mehr am Ergebnis. Daher gilt es den Blick nach vorne zu richten und sich auf Innsbruck zu fokusieren. "Das Team und ich freuen uns auf das West-Derby heute Abend, diese Spiele sind immer ein Highlight", so Austria-Coach Alexander Kiene. Der 42-jährige und sein Team wollen mutig auftreten und sich nicht vor Innsbruck verstecken. "Wacker hat sich enorm verstärkt und sicherlich hohe Ambitionen, aber wir sind in der Lage mitzuhalten. Wir wollen unser Spiel durchziehen und punkten", erklärt Kiene abschließend. Er kann bis auf den langzeitverletzten Dominik Stumberger auf den gesamten Kader zurückgreifen, denn Wallace (Sperre) und Adriano Bertaccini (Verletzung) sind wieder an Board.

Die Partie beginnt heute um 20:25 Uhr. Die Partie wird vom ORF live auf ORF Sport+ übertragen. Das Austria Cafe überträgt die Partie, Bewirtung ist nur bis 22:00 Uhr möglich. Die Übertragung auf Austria Lustenau TV entfällt leider aufgrund von Exklusiv-Rechten des ORFs. Dafür gibt es am Mittwoch das Austria Lustenau Magazin mit Flo Matt. Dabei blicken wir auf die Partie von heute zurück und richten gleichzeitig bereits den Blick auf das anstehende Heimspiel gegen Vorwärts Steyr am Samstag.

Team VS. Team 2

01.11.2020

Sonntag, 10:30 Uhr

5
T
0
8
S
4
4
M
Hotel Gotthard
Planet Pure
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren