Eine gute Halbzeit reicht nicht aus

Mittwoch, 24 Juni 2020

Die Austria hat das Siegen verlernt. Auch gegen den FC Blau-Weiß Linz reicht es am Ende nicht für Punkte. Die Linzer erzielen innerhalb von 120 Sekunden einen Doppelpack und sichern sich so die drei Punkte. Ein Late-Minute Treffer von Ronivaldo kommt zu spät.

Den Ausgang dieser Partie hätte sich das Team von Trainer Roman Mählich sicherlich anders erhofft. Obwohl die erste Chance im Spiel den Linzern gehörte, zeigte die Austria-Elf in den ersten 45 Minuten eine tolle Leistung und übernahm mit Fortdauer der ersten Hälfte immer mehr das Zepter. Lediglich die Chancenauswertung an diesem Abend sollte den Grün-Weißen zum Verhängnis werden. Lukats Katnik und Ronivaldo scheiterten nach 17 Minuten an Linz Torwart Nicolas Schmid, unmittelbar im Anschluss traff Ronivaldo mit einem Kopfball nur die Latte (18.). Nach einer halben Stunde hätte die Führung eigentlich fallen müssen, doch Lukas Katnik verfehlte nach Vorarbeit von Ronivaldo aus zehn Metern das Linzer Gehäuse. Das es an diesem Abend schwer werden würde zu treffen, zeigte sich dann kurz vor der Pause. In der 44. Minute hatte Ronivaldo alleinstehend die Führung auf dem Fuß, verstolperte den Ball aber unglücklich.

In der Pause fand man in der Linzer Kabine wohl die richtigen Worte, denn die Hausherren begannen mitzuspielen und in Folge mehr Ballbesitz. Die erste Chance gehörte aber dieses Mal den Lustenauern - Lukas Katnik versuchte es mit einem Lupfer, doch am Ende fehlte ein gutes Stück. Ein individueller Fehler von Daniel Tiefenbach leitete dann die Führung für die Hausherren ein. Der kurz zuvor eingewechselte Fabian Schubert nützte den Fehler und schloss den Konter zum 1:0 ab. Nur gute 120 Sekunden später war es wieder Schubert der mit einem Schuss von der Strafraumkante das 2:0 erzielte und damit für die Vorentscheidung sorgte. Ronivaldo erzielte in der Nachspielzeit noch den Anschlusstreffer, doch dieser kam zu spät. Das der Brasilianer jetzt nur noch ein Tor fehlt zum Vereinsrekord seinens Landsmann Thiago ist kaum ein Trost.

Bereits am Freitag geht es zuhause weiter gegen den SV Horn. Da muss es fast schon mit drei Punkten klappen, ansonsten gehen langsam die Möglichkeiten in dieser Saison aus.

Team VS. Team 2

26.09.2020

Samstag, 14:00 Uhr

1
9
S
2
7
M
Hotel Gotthard
Planet Pure
Hotel Gotthard
Hotel Gotthard

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren