unsere Zukunft
01 / 01

unsere Zukunft

U9 sucht Trainer

Mittwoch, 12 Juli 2017

Unsere U9-Nachwuchsmannschaft sucht noch einen Trainer für die kommende Saison. Wenn du Lust hast, die Jungs zu vielen Erfolgen zu führen, dann melde dich bitte im Austria Büro (05577 / 86 250) oder direkt beim Nachwuchs (Jürgen Grabher, 0664-75113582).

Die Jungs und die Austria freuen sich auf dich!

 

 

Nachdem unsere U10A am 14.06.2017 den Meistertitel 2016/17 feierte ging es am 16.06.2017 um 6:00 Uhr auf die Reise zum größten U10 Nachwuchsturnier der Welt, nach Brunn am Gebirge in Niederösterreich. Die Anspannung vor diesem großen Turnier war unseren Jungs ins Gesicht geschrieben. Nehmen doch 128 Mannschaften an diesem Turnier teil, darunter auch namhafte Mannschaften wie Juventus Turin, Chelsea, Schalke 04, Benfica Lissabon um nur ein paar zu erwähnen.

Neben den 11 Spielern und 2 Trainern, begaben sich noch 18 Eltern und 9 Geschwister als Schlachtenbummler mit auf den Weg.

Die Gruppe in der unsere U10A um einen guten Tabellenplatz kämpfen musste hatte es in sich: In den ersten beiden Spiele musste man gleich gegen die topgesetzten Teams antreten. Die Spiele gegen Sparta Prag und Inter Mailand gingen beide mit 2:0 verloren. Leider konnten unsere Jungs in den Spielen gegen die beiden Österreichischen Traditionsclubs Wiener Sportclub 2:1 (Torschütze für SCA war #5 Gunz Linus), den First Vienna Football Club 2:0 und auch gegen den Slowenischen Vertreter aus Dubrovce 1:0, keine Punkte aufs Konto bringen.
Das Spiel gegen den ASK Lisec Hausmening sollte dann aber die Wende bringen. Mit einem klaren 3:0 Sieg (Torschützen waren #5 Gunz Linus, #11 Grabher Jakob, #6 Klinger Johannes) konnten die ersten Punkte geschrieben werden. Im letzten Gruppenspiel gegen die sehr starken Slowaken von der Akademy Petrzalka machten unsere Jungs das beste Spiel am Tag. Leider wurde der Kampf und der Einsatz am Schluß nicht belohnt und das Spiel ging mit 3:1 (Torschütze für SCA war #57 Tuna Emir) verloren. Mit 3 Punkten und einem Torverhältnis von 5:12 und Rang 7 in der Tabelle spielte man somit am Sonntag um die Plätze 97 -128. Zum Ausklang des Tages ging es dann am Samstag Abend noch in den Wiener Prater.

Am Sonntag ging es in einer 4er Gruppe weiter, in der unsere 10 Jährigen zeigen konnten, was sie wirklich können. Im ersten Spiel gegen den SV Neulengbach schoß die #5 Gunz Linus unsere Mannschaft zum 1:0 Sieg. Im zweiten Spiel gegen den ATSV Stein reichte es dann mit einem 1:1 zu einem Punkt. Im entscheidenden Spiel um den Gruppensieg ging es dann gegen den RZ Pellets WAC. Die Tore durch unsere #10 Lucic Leo und #5 Gunz Linus reichten dann auch zum 2:1 Sieg und zum damit verbundenen Gruppensieg. Im Viertelfinale wartete dann die Mannschaft vom SV Zebau Bad Ischl auf uns. Mit einer unglücklichen 1:0 Niederlage war es dann klar, dass es um die Plätze 101-104 ging. Im unteren Halbfinale ging es gegen die Union St. Florian, in dem sich die Austria durch Tore von #5 Gunz Linus und #57 Tuna Emir mit 2:1 durchsetzen konnte. Im Platzierungsspiel um Platz 101 kam es dann zum Westderby gegen die SPG Innsbruck West. Das letzte Speil des Turnier ging leider mit 1:0 verloren und somit konnten sich unsere U10A mit dem guten 102 Platz von der Champions Trophy 2017 verabschieden.

Sportliche Zusammenfassung:

13 Spiele davon 4 Siege, 8 Niederlagen und 1 Unentschieden

11 Tore erzielt und 17 Tore erhalten

Torschützenliste:             Gunz Linus            6 Tore

                                        Tuna Emir              2 Tore

                                        Grabher Jakob      1 Tor

                                        Klinger Johannes  1 Tor

                                        Lucic Leo              1 Tor

 

Vielen Dank an alle die mit dabei waren und für ein unvergessliches Turnier für die Jungs sorgten.

 

Meistertitel für die U10

Dienstag, 27 Juni 2017

Am Mittwoch, den 14.06.2017, konnte sich unsere U10A mit einer perfekten Saison mit 9 Siegen in 9 Spielen und einem Torverhältnis von 53:16 zum Meister küren.

Die Mannschaft um Trainer Tomislav Bacic und Co-Trainer Schmid André feierte anschließend mit den Spielern, Eltern und Geschwistern im Nachwuchsstübli bei der die Meisterpokalübergabe nicht fehlen durfte. Diesen feierlichen Anlass nutzen die Trainer auch gleich, um das Geschenkpaket für die Champions Trophy vom 16.06.2017 – 18.06.2017 an die Spieler zu verteilen.

Ein großes Dankeschön von den Trainer ergeht an die Eltern, die immer hinter den Trainern stehen und die Kinder bei den Spielen tatkräftig unterstützen.

 

 

U16 ist Landesmeister

Montag, 26 Juni 2017

Die Jungkicker der U16 haben am Samstag das Finale der Landesmeisterschaft gegen den TSV Altenstadt bestritten.

Bereits vor dem Spiel war die gesamte Mannschaft motiviert und glaubte an den Titel. Dieses Vorhaben setzten sie dann schon von Beginn an um. Die Austria spielte eine starke Partie und konnte bereits mit einer 2:0 Führung in die Kabinen gehen. Obwohl sie in der zweiten Halbzeit einen Gegentreffer hinnehmen mussten, hatten die Austrianer das Spiel die ganze Zeit unter Kontrolle und gewannen am Ende mit einem 3:1 Sieg souverän den Titel.

Die Tore für die Austria erzielten Bernhard Wund (2x) und Mirco Basic.

Aufstellung:

Marius Schorpp , Jakob Preis, Semih Yildirim, Arber Tafilaj (Ali Chadshimuradov), Tobias Hämmerle, Bernhard Wund, Mirco Basic (Kubilay Kartal), Maurice Faißner (Raul Da Cunha Soares), Berkan Celik, David Harder, Emincan Arslan (Osman Kahveci)

Trainer: Hakan Karaca

Die Austria gratuliert der gesamten Mannschaft und dem Trainerstab herzlich zur Landesmeisterschaft!

 

Mit einer überragenden Leistung gegen den FC Lauterach zogen unsere Jungs ins Finale um die Landesmeisterschaft ein.
Bereits das Hinspiel in Lauterach konnte mit 5:1 gewonnen werden. Auch beim darauffolgenden Rückspiel ließen die Jungkicker nichts mehr anbrennen und zogen mit einem 4:1 Heimerfolg souverän ins Finale um den Titel der unter 16-Jährigen ein.

Das Finale findet am 24.06.2017 um 13:30 Uhr, in der Sportanlage Müss, in Fussach statt.

Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche grün-weiße Unterstützer beim Kampf um die Landesmeisterschaft.

 

Zum Abschluss des Wochenendes noch eine Nachricht von unserem Nachwuchs. Unsere U10A weilt in Brunn am Gebirge und misst sich mit 128 Mannschaften aus der ganzen Welt. Auf dem Bild sieht man unser Team mit den Alterskollegen von Juventus Turin.

U10a bei internationalem Turnier dabei

Wir wünschen euch viel Erfolg und vor allem mega viel Spaß!

 

U13 sichert sich Meistertitel

Sonntag, 18 Juni 2017

Im letzten Spiel gewinnt das Team von Marco Bilgeri und Michael Schachner mit 8:0 gegen die Alterskollegen aus Bludenz. Am Ende erkämpften unsere Nachwuchskicker 27 Punkte mit einer Torbilanz von +52.

Jungs, die ganze Austria-Familie ist stolz auf euch! 

Das Meisterschaftsfreie Pfingstwochenende nutzte unsere U10A um sich beim 5. Int. Fägnäscht Cup mit 10 anderen Teams aus Österreich, Deutschland und der Schweiz zu messen.

In den Gruppenspielen mussten wir uns dem FV Ravensburg (Kooperationsverein des SC Freiburg aus der 1. Deutschen Bundesliag) knapp mit 0:1 geschlagen geben. Das Spiel gegen die TSG Ailingen (Raum Friedrichshafen) endete mit einem 0:0. Die Spiele gegen die Vertreter aus Vorarlberg FC Hörbranz 1:0 und gegen den SC Hatlerdorf 3:0 reichten dann auch zum Einzug ins Halbfinale. In diesem Spiel trafen wir auf den SC Solothurn aus der Schweiz. Mit einem 1:0 Sieg erreichten wir das Finale und trafen dort wieder auf unseren Gruppengegner FV Ravensburg. In dem Finale das von sehr hohem Niveau war stand es nach 10 Minuten regulärer Spielzeit 1:1 und es ging ins Elfmeterschießen. Unser Torhüter Dominik Samardzija konnte den ersten Elfer des FV Ravensburg halten und Linus Gunz versenkte den ersten Elfer für uns sicher im linken unteren Eck zur 2:1 Führung. Auch im zweiten Duell vom Punkt behielt unser Torhüter die Nerven und parierte erneut. Ahmet Aktas versenkte dan den zweiten Elfer zur 3:1 führung und somit zum Turniersieg 2017.

Vielen Dank an die zahlreichen Fans die uns tatkräftig unterstützt haben.

 

Das Pfingstwochenende nutzen unsere Jungs der U16A um an einem internationalen Turnier in Hohenems teilzunehmen. Neben der Austria nahmen noch der Vfb Hohenemes, der FC Sevelen (CH), der FC Kollbrunn Rikon (CH) und der SV Pichl teil. Die Austrianer liessen den anderen Mannschaften keine Chance und gewannen alle Spiele des Turniers mit einem Toverhältnis von 16:0 souverän.

Außerdem steht die Mannschaft schon jetzt fix im Halbfinale der Landesmeisterschaft. Das letzte Spiel vor den Playoffs findet kommenden Sonntag (11.6.2017) um 15:30 Uhr gegen den TSV Altenstadt statt, bevor die Mannschaft dann um den Landesmeistertitel kämpft.

 

Unsere U11 A zeigte beim  Bruno Pezzey Turnier in Lauterach und beim Mini Masters 2017 in Ulm hervorragenden Fußball

An Christi Himmelfahrt nahm unsere U11 A beim Int. Bruno Pezzey Turnier mit 16 teilnehmenden Mannschaften in Lauterach teil. Nach Siegen über den VfB Friedrichshafen und den FC Isny sowie einer knappen Niederlage  gegen den SCR Altach stand der zweite Gruppenrang fest. Dies reichte um im oberen Play Off um die Plätze 1-8 spielen zu können. Das erste Spiel konnte unsere Mannschaft gegen den FC Lauterach gewinnen, anschließend reichte ein hart erkämpftes 0:0 gegen den FC Dornbirn und eine knappe Niederlage gegen den SV Ravensburg um das Halbfinale zu erreichen. Dieses Spiel um Platz drei gegen den FC Hard, der zur Zeit besten U11 Mannschaft Vorarlbergs, stand nach der regulären Spielzeit unentschieden  - im Siebenmeterschießen verlor unsere Mannschaft dann knapp mit 2:3. Der 4. Endrang  bei diesem hochkarätigen Turnier, das der FC Wil vor dem SV Ravensburg gewann, bestätigte wieder einmal die hervorragende Form der Mannschaft.

Nur zwei Tage später nahm unsere Mannschaft beim 2-tägigen Mini Masters Turnier in Ulm teil. Dieses Turnier war wie jedes Jahr sehr stark besetzt. Unter anderem mit dem FC Bayern München, VfB Stuttgart, Karlsruher SC, FC Zürich , Mainz 05 usw. Das erste Spiel gewann unsere Mannschaft nach etwas nervösem Beginn mit 1:0 gegen den TSG Söflingen. Nach einem 1:1 gegen den VfB Friedrichshafen wartete nun der erste „Kracher“ - das Nachwuchszentrum des FC Ingolstadt. Dieses Spiel verlor unsere Mannschaft mit 0:2 – dies war das einzige Spiel, in dem der Gegner klar besser war. Die nächsten Spiele gegen den TSV Neu Ulm und den FC Zürich endeten jeweils 0:0 wobei die Austria dem Siegestreffer jeweils sehr Nahe kam – leider konnten die unzählige Torchancen nicht genützt werden. Schlussendlich fehlte der Mannschaft nur ein Tor um im oberen Play Off mitspielen zu können. Damit spielten wir am nächsten Tag im unteren Play Off gegen den FC Augsburg (1:1), FC Memmingen (2:4), FV Illertissen (4:0) und Footrebel Schweiz (1:0). Von den neun Spielen des SC Austria Lustenau wurden nur zwei verloren, drei gewonnen und fünf Spiele endeten unentschieden. Hervorzuheben war die tolle Kameradschaft, die Laufbereitschaft, das Zweikampfverhalten und die tolle Entwicklung im technischen Bereich. Wir konnten mit den internationalen Mannschaften sehr gut mithalten und sind überzeugt, dass solche Turniere das Selbstbewusstsein der Mannschaft stärken und die Entwicklung positiv beeinflussen.

Gratulation an die Mannschaft!

 

Über 70 Kinder haben letztes Jahr am Abenteuer- und Fußball-Camp der Austria teilgenommen. Ab sofort haben Sie die Möglichkeit, ihr Kind für das Camp 2017 anzumelden. 

Die Abenteuerwoche oder die Fußballwoche richtet sich an Kinder im Alter von 4-12 Jahren, die gerne spielen und sich kurz vor Schulbeginn noch richtig austoben wollen. 

Termin: 04.09. - 08.09.2017, täglich von 08.00 - 12.00 Uhr
Ort: Stadiongelände Reichshofstadion
Preis: Euro 99,--/Teilnehmer
Anmeldeschluss: 31.07.2017

Infos und Anmeldung unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Tel. 05577-86250

Details zu den beiden Angeboten findet ihr im Flyer

U10 Champions Trophy

Montag, 27 März 2017

Am Sonntag den 26.03.2017 fand das 2. U10 Champions Trophy- Qualifikationsturnier im Reichshofstadion statt.

10 Mannschaften kämpften um den begehrten Qualifikationsplatz für das weltweit größte U10-Turnier am 16.-18. Juni in Niederösterreich.

Spannende Spiele und schöne Tore sahen die zahlreichen Zuschauer. Im Halbfinale trafen der SC Austria Lustenau auf den FC Lauterach (2:2) und der FV Ravensburg auf den FC Dornbirn (1:1). Beide Spiele wurden durch ein spannendes Elfmeterschießen entschieden.

Unsere Jungs holten nach Elfmeterschießen gegen den FC Dornbirn in einem packendem Spiel den dritten Platz. Im Finale trafen sich der FC Lauterach und der FV Ravensburg. Dieses Finalspiel war ein würdiges Finale und sorgte für eine tolle Stimmung bei den zahlreichen Zusehern. Beide Teams boten packende Zweikämpfe und viele schöne Offensivaktionen. Am Ende stand es 1:1 und es fand erneut ein Elfmeterschießen statt, welches der FC Lauterach mit 3:2 gewann.

Der SC Austria Lustenau bedankt sich für ein gelungenes und tolles Turnier bei allen teilnehmenden Mannschaften und Helfern.

Teilnehmerliste:

•             FC Lauterach

•             FV Ravensburg

•             FC Dornbirn

•             SV Lochau

•             VfB Hohenems

•             FC Andelsbuch (zahlen heute noch ein)

•             Chur 97 (Schweiz)

•             FC Schruns

•             SC Hatlerdorf

 

U16

Die U16A hat über das Wochenende vom 18.3.217 -  19.03.2017 ein Trainingslager im Tirol bestritten. Dabei übernachteten sie am Achensee in Maurach und nützten die Trainingsmöglichkeit auch für ein Freundschaftsspiel gegen den SC Schwaz. Dabei konnten unsere Nachwuchskicker das Spiel mit 2:1 gewinnen, welches voller Spannung und hohem Tempo gezeichnet war.

Neben der Mannschaft sind auch zahlreiche Eltern ins Tirol gereist und haben die Jungs dankenswerterweise tatkräftig unterstützt.

 

U9

Beim diesjährigen Vereinsspieltag gegen den Fc-Dornbirn konnte unsere U9 A Mannschaft mit einem 6:4 als Sieger vom Platz gehen.

Gespielt wurden 3 x 20 Minuten auf höchstem Niveau zudem der Gegner die letzten 2 Dritteln kaum noch aus ihrer Hälfte heraus kam. Außerdem haben die Jungs wie die Löwen gekämpft und dabei eine Menge an Torchancen heraus gespielt. Die Mannschaft genoß einen tollen und unterhaltsamen Tag bei ihren Freunden des FC Dornbirn.

 

U11

Ebenso bestritten die Jungs der U11 ein interessantes Turnier in Hörbranz

Eine willkommene Abwechslung zu den Hallentrainings bot das Fitnesstraining im Studio Bartunek, da sich die Hallensaison doch noch über mehrere Monate zieht. Bei dem „Einen“ oder „Anderen“ ist doch a „Müschkeli“ dazu gekommen. Somit ist das Team sowohl sportlich, als auch körperlich und konditionell gut für die kommenden Aufgaben gerüstet. Das erste Meisterschaftsspiel auf Rasen bestreiten die Jungs Ende März (A-Team) bzw. Anfang April (B-Team)

Danke für das tolle Angebot.

 

Jass-Turnier im Nachwuchsheim

Freitag, 10 Februar 2017

Wir laden alle Interessierten zu einem Jass-Turnier ein.
Samstag 18.02.2017

Nachwuchsheim Martin Hüüsli,
Reichshofstadion                                                                                                                                                                                                                                 

Turnierbeginn: 13:00 Uhr
Startgebühr: 8 € 

Anmeldung:
Austria-Center 05577-86250
Martin Blank 0676-3542690
Sutterlüty Sepp 0664-1122600
Anto Krizic 0676-4460886


Es gibt tolle Preise
Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt.                                    

Wir freuen uns  auf einen gemütlichen Nachmittag und hoffen auf ein zahlreiches Erscheinen.    
                                                                         

 TOLLER ERFOLG DER U12A BEIM INTERNATIONALEN UPC-CUP IN INNSBRUCK

Unsere U12A nahm am 28.12.2016 beim UPC-Cup in Innsbruck teil.
In einem toll besetzten Turnier mit Mannschaften aus Italien, Deutschland, Südtirol, und Österreich belegte unser Team den hervorragenden 3. Platz.

Spielergebnisse Vorrunde:

Austria Lustenau – FC Obermais (Südtirol)  3 : 1, (1:0 Laurin, 2:0 Laurin, 3:0 Enes)

Austria Lustenau – Junior Team Passeiertal 3 : 2, (1:1 Laurin, 2:1 Enes, 3:1 Enes)

Austria Lustenau – SV Planegg Krailling (D) 1 :2, (1:0 Mirac)

Austria Lustenau – SV Niederndorf 2 : 1, (1:0 Mirac, 2:1 Laurin)

 

Als Gruppenzweiter qualifiziert sich die Austria für die Zwischenrunde. Dieses Match gewinnen sie gegen den Geheimfavoriten Wacker Innsbruck souverän mit 4 : 1.
Torfolge: 1:0 Mirac, 2:0 Laurin, 3:1 Enes, 4:1 Georgios.

Somit zieht die Austria ins Halbfinale ein, verliert das Spiel aber gegen den späteren Turniersieger Sportverein Innsbruck recht klar mit 0 : 3, und spielt nun um Platz 3 und 4.

 

Dann der Hammer!!!! Um genau 19:15 Uhr verdunkelt sich die Halle. Der Scheinwerfer auf unsere Mannschaft gerichtet. Die Fotos jedes einzelnen Spielers werden auf eine riesige Leinwand projiziert. Der Platzsprecher ruft jeden Spieler mit seiner Rückennummer und Namen auf, der dann im Scheinwerferlicht in die Mitte der Halle läuft und dem Publikum zuwinkt. Auch Trainer Ricardo sagte später, dass er nach seinem Einlaufen richtiges Gänsehautfeeling hatte.
Unglaubliches Erlebnis für Alle – Gratulation an den Veranstalter.

Nun das Spiel um den 3. Platz. Ricardo schafft es dann auch, die Jungs nach der bitteren Niederlage mental wieder so aufzubauen, dass sie die Auswahl der Fußballakademie Oberösterreich völlig verdient mit 6 : 3 (1:0 Mirac, 2:0 Laurin, 3:0 Laurin, 4:1 Mirac, 5:1 Laurin, 6:3 Enes) vom Platz schießen. In diesem Spiel zeigen die Burschen mit Abstand ihr bestes Spiel bei diesem Turnier. Mit ihrer fairen und packenden Spielweise ziehen sie die Zuschauer richtiggehend ihn ihren  Bann, was mit tosendem Applaus der vollen Zuschauerränge für jede gelungene Aktion der Austria belohnt wird. Die Belohnung dafür ist schlussendlich der 3. Platz unter 20 Mannschaften.

Als schöne Draufgabe für ein tolles Turnier wird unser Laurin auch noch zum besten Stürmer des Turniers gewählt. Diese Wahl trafen die Trainer aller Mannschaften und die Veranstalter, wobei Laurin die meisten Stimmen erhielt.

Wir gratulieren Trainer Ricardo und natürlich der Mannschaft recht herzlich zu dieser tollen Leistung.

 Videos:

Einlauf der Mannschaft:
https://vimeo.com/203151422

Siegerehrung:
https://vimeo.com/203151153

 

Schitag U13b

Freitag, 03 Februar 2017

Schitag der Mannschaft Austria U13b

Fabian Grabher und Werner Gunz, die Trainer der U13b, organisierten am 28. Januar einen tollen Schitag für die ganze Mannschaft und deren Eltern.
Die Kicker waren die Ersten, die mit dem Hochälpele-Lift hochfuhren. Auf Grund der hervorragenden Pistenverhältnisse, konnten sogar zwei Abfahrten bis zum Schwarzenberg durchgeführt werden. Besonders die Welt-Cup-Piste hatte es den Jungs angetan. Nach einer Stärkung in der Lank-Hütte wurden viele Hänge erkundet, bevor die Nachmittagssonne auf der Terrasse des Halden-Stübles genossen werden konnte. Während die Erwachsenen den Tag an der Schirmbar ausklingen liessen, nutzten die Jungs die Zeit, um eine coole Schanze zu bauen.

 

Hüttengaudi der U12

Mittwoch, 25 Januar 2017

Am vergangenen Freitag machten sich 12 Kids und 8 Erwachsene unserer U12A auf zu einem Erlebniswochenende auf der "Gsellenhütte" am Bödele. Bei kühlen Temperaturen, aber richtigem Traumwetter mit viel Schnee und Sonnenschein, erreichten wir nach einer kurzen Wanderung die Hütte. Während die Kinder im Schnee spielten, sorgten Trainer Ricardo und die Eltern dafür, dass es in der Hütte kuschelig warm wurde.

Das erste Highlight war der gemeinsame Fackelllauf zum Abendessen auf der Lankhütte. Nach einer leckeren Käsknöpflepartie, ging es bei sternenklarem Nachthimmel zurück zu unserer Hütte, in welcher noch sehr lange zusammen Musik gehört, geredet, erzählt und gelacht wurde.

Am nächsten Morgen trafen sich viele müde Gesichter am Frühstückstisch und zusammen wurde der Tagesablauf besprochen. Nach stundenlangem Spielen an der frischen Luft, kam das feine Essen vom Outdoor-Grill genau richtig. Sofort danach ging es mit Rodel, Bobs und Plastiktellern wieder den Berg runter, rauf, runter, rauf usw. - das ideales Konditionstraining für die kommende Frühjahrssaison. Ein weiteres Highlight war das Feuerwerk, welches den Doröbirar Nachthimmel wunderschön erleuchten ließ. Total geschafft vom vielen Spielen an der frischen Luft, legten sich die Burschen an diesem Abend schon früh zum Schlafen.

Leider geht jedes schöne Erlebnis einmal zu Ende. Nach einem stärkenden Frühstück mit Susi"s selbstgemachtem Zopf, Elkes leckerem Kuchen und dem Aufräumen der Hütte, traten alle gemeinsam wieder den Heimweg an. Dieser wunderbare und hoffentlich unvergessliche Ausflug schreit auf jeden Fall nach Wiederholung.

Vielen Dank Thomas für deine perfekte Organisation, danke Ricardo für die tägliche Präsentation deiner Hausmännerqualitäten in der Bergküche und allen Eltern für die Unterstützung in der Hütte.

Markus Jochum

 

Am vergangenen Wochenende war unser U16 zu Gast beim FC Wolfurt in der Hofsteighalle. Das Turnier begann am Sonntag, 22.01.2017, bereits um 8.00 Uhr. Gespielt wurde dieses Turnier in drei verschiedenen Stärkeklassen, wobei unsere Austria in allen drei Klassen jeweils ein U16 Team gestellt hat.

Den Anfang machte die B-Mannschaft unter Trainer Jürgen Grabher. Mit einem Torverhältnis von 12:3 in der Gruppenphase zogen die Jungs verdient ins Finale gegen Hörbranz ein. Wie bereits im Gruppenspiel konnte die gegnerische Manschaft wenig dagegenhalten und wurde mit 3:1 besiegt. Besonders erwähnenswert war das tolle Kombinationsspiel der Jungs. Dies verhalf unserem Torjäger Elias zu sieben Treffern. Ein Lob gilt aber der gesamten Mannschaft.
 

Um 12:00 Uhr startete die A Mannschaft ins Turnier. Die Jungs konnten alle Spiele bis zum Finale mit einem Torverhältnis von 13:2 gewinnen. Trotz der Niederlage im Finale, überzeugten die unter 16-Jährigen wieder mit einer starken Leistung.

Zuletzt ging die stärkste Mannschaft der Austria ins Rennen. Mit einer glänzenenden Leistung, einem Unentschieden und nur 2 Gegentoren sicherten sie sich im Finalspiel gegen 20:00 Uhr souverän den Turniersieg.


Die Austria hat ihrem Namen alle Ehre gemacht und über das komplette Turnier hinweg eine sensationelle und sehenswerte Leistung gezeigt.

Weiter so, Jungs!

 

U16 holt Seehallencup

Donnerstag, 19 Januar 2017

U16A
Unsere Jungs konnten sich nach 2 Vorrunden Turnieren für das Finale des Seehallencups qualifizieren. Insgesamt haben 30 Teams aus dem In- und Ausland in Hard teilgenommen. Mit einer sehr starken Leistung und einem sensationellen Finale konnte sich unser U16 mit 12 Punkten und einem Torverhältnis von 11 zu 2 den Turniersieg sichern.

Auch hier gab es Überraschungsbesuch: So schaute Profitrainer Lassaad am Finaltag vorbei und sorgte mit seiner Anwesenheit für eine zusätzliche Motivationsspritze!

Das U16A möchte sich auf diesem Weg herzlich bei Lassaad für seine Unterstützung bedanken!


Die Austria gratuliert den Jungs herzlich für den Sieg in Hard!

Nachwuchshallenturnier beim FC Lustenau, 13. - 15. Jänner

U8
Vergangenes Wochenende gastierte unser U8 beim Hallenturnier des FC Lustenaus. Für die größte Überraschung sorgten dabei unsere Fanclubs, die die jungen Austrianer beim Hallenturnier besuchten und lautstark mit Gesang und Fahnen unterstützen. Spielerisch konnten beide Teams abermals überzeugen und mussten nur eine Niederlage einstecken.

 Bilder der Fanclubs: www.nordtribuene.at

U11
Das U11 Team konnte mit vier Siegen und nur einer Niederlage souverän den Turniersieg erringen!

Die Austria gratuliert bei allen Mannschaften herzlich zu den tollen Leistungen.

 

 

Am vergangenen Wochenende waren einige Nachwuchsteams beim Hallenturnier des FC Dornbirn im Einsatz.

U16
Eine sensationelle Leistung lieferte unser U16 Team in der Messestadt ab. Sie konnten alle vier Spiele mit einem überragenden Torverhältnis von 10:2 gewinnen und sicherten sich somit hochverdient den Turniersieg. Aufgrund der starken spielerischen Leistung und des hohen Tempos bekamen unsere Jungs auch von den Gegnern Lob zugesprochen.

U9
Ebenso eine glamourös Leistung boten auch die etwas jüngeren Austrianer des U9 Teams. Mit drei Siegen in drei Gruppenspielen zogen sie souverän ins Halbfinale ein, welches unsere jungen Kicker auch mit 1:0 gegen SW Bregenz gewinnen konnten. Im Finale wartete dann der FC Dornbirn auf unsere Austria. In einem packenden Finale erzielte unsere Mannschaft 20 Sekunden vor Schluss den Treffer zum verdienten 2:1 Endstand und sicherte sich somit auch den Turniersieg.
Weiters konnte sich auch das U9B Team den Turniersieg holen.

U8A&B
Auch unser U8 Team präsentierte sich beim FC Dornbirn hervorragend. Mit einem tollen Zusammenhalt und großer Motivation konnten die A Mannschaft der Grün-Weißen sechs Mal als Sieger vom Platz gehen und blieb damit ungeschlagen. Die B Mannschaft konnte vier Spiele gewinnen und musste nur ein Unentschieden und eine Niederlage einstecken.

Ebenso toll präsentierte sich auch das U7 und das U13 Team!

Die Austria gratuliert den Nachwuchsteams recht herzlich!

 

Eine Rekordzahl von knapp 1000 kleineren und größeren Fußballspielern und Fußballspielerinnen gab es letztes Wochenende in der Sporthalle des Gymnasiums Lustenau zu bestaunen. Die jungen Buben und Mädchen liefen, rannten, rutschten oder grätschten vor gut gefüllten Tribünen über den hölzernen Parkett. Bei der bereits 16. Auflage des Rudi-Hagen-Gedächtnisturniers standen sich an drei Tagen insgesamt 95 Nachwuchsmannschaften aus ganz Vorarlberg sowie Teilen der Schweiz und Deutschland in den verschiedensten Altersklassen gegenüber. Mit hunderten von Toren, darunter nicht wenige, die in die Kategorie „Extraklasse“ einzuordnen sind, und unzähligen technischen Finessen boten sie den zahlreich erschienenen Zuschauern und Zuschauerinnen dann auch einiges.

Bambini bis U16

Die insgesamt 95 Nachwuchsmannschaften teilten sich auf zehn verschiedene Altersgruppen auf, angefangen mit den Bambinis bis hin zu den Unter-16-jährigen. Während bei den Kleinsten keine Tabellen geführt wurden und sich somit alle Kinder als Sieger feiern lassen konnten, vermochten bei den älteren Klassen vor allem die Nachwuchskicker der Lustenauer Austria zu überzeugen, die nicht weniger als acht ihrer Mannschaften in eines der insgesamt elf Finalspiele bringen konnte. Aufmerksamkeit erregte mitunter aber nicht nur das Geschehen auf der Spielfläche, sondern auch die Zone, in der sich die Trainer und Wechselspieler aufhielten. So war beispielsweise Austria Lustenaus Profi „Schoko“ Jailson als Aushilfstrainer unterwegs.

Einnahmen fließen in den Nachwuchs

Organisiert wurde das Turnier wie schon die fünfzehn Jahre zuvor von der Nachwuchsabteilung der Lustenauer Austria unter der Leitung von Markus Reis, Martin Blank und Jürgen Grabher. Große Mithilfe bekamen sie von ihrem Team rund um Markus „Gigges“ Jochum, Elke Hagen, Helmut Fitz, Thomas Blum, Marco Bilgeri, Wolfi und Klaus Spiegel, Ulrike Itterlein, Anto und Marina, „Zicki´s“ Hubi, „Hupfi“, Nina und Christine Galehr, Karin Gunz, Virág Tiefenbach, Florian Matt, Hallensprecher Rene König, Fotograf Andreas Schlachter und Hallenwart Markus Mätzler.

Organisator Markus Reis war überglücklich mit dem Verlauf des Turniers: „Wir haben guten, fairen Fußball gesehen, bei dem der Spaß im Vordergrund stand. Das Turnier ist ohne Zwischenfall und Verletzung über die Bühne gegangen. Sehr erfreulich war auch der große Zuschauerandrang, zumal die gesamten Einnahmen dem Nachwuchs der Austria Lustenau zu Gute kommen und für Turniere, Trainingslager, Ausflüge etc. verwendet werden. Außerdem möchten wir uns noch bei der Gemeinde Lustenau bedanken, dass wir jedes Jahr einen Termin für dieses Turnier bekommen. Bei so vielen Vereinen ist es nicht selbstverständlich, dass wir die Halle ein ganzes Wochenende benützen dürfen. Wir freuen uns schon auf die siebzehnte Auflage.“

 

Bericht: Emanuel Gächter

 

„Spiel, Spaß, Freude an der Bewegung“ sind die Leitsätze an denen sich die Nachwuchsarbeit im Bereich „Kinderfußball“ des SC Austria Lustenau orientiert. Neben der erfolgreichen Nachwuchsarbeit in allen Altersklassen bis zur U-17 wird nach dem Konzept von Nachwuchskoordinator und Lizenztrainer Tamas Tiefenbach gerade bei den Kleinsten auf das altersgerechte Training viel Wert gelegt. Daher steht das spielerische Kennenlernen der koordinativen Fähigkeiten und das gemeinsame Entdecken der vielfältigen Bewegungswelt unter Anleitung qualifizierter Trainerinnen und Trainer bei Kleinkindern absolut im Vordergrund. Der SC Austria Lustenau lädt alle interessierten Kinder zwischen 4 und 10 Jahren ein, einmal an einem Training teilzunehmen und den Spaß am Fußball und an der Bewegung zu entdecken.

Die ersten 11 Neuanmeldungen erhalten ein vom Profiteam signiertes Austria T-Shirt und nehmen zusätzlich an einem Spaßtraining mit den Profis als Belohnung teil.

 

Interessierte melden sich bitte im Austria Büro:
Tel. 05577 / 86250 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Flyer kann am Ende des Beitrags heruntergeladen werden!

Kurz vor dem Saisonstart haben unsere Nachwuchs-Trainer einen tollen Ausflug miteinander erlebt. Start in den Tag war im Nachwuchsheim bei einem tollen Frühstück. Gestärkt ging es  mit dem Bus ins Ebnit. Hier wurde die Crew von Armin Malojer mit seinem Team empfangen.

Nach der Sicherheitseinweisung ging es in den Outdoor-Parcour mit „Flying Fox“ Installationen zwischen 50-150 m Länge  sowie 10-50 m Höhe. Die sechs „Bahnen“ wurden mit Mut und Tapferkeit gemeistert, anschließend wurde der  Grill angeworfen. Am Nachmittag folgte eine Bachwanderung, die die Trainer noch einmal voll forderte. Mit gegenseitiger Unterstützung wurde abgeseilt, geklettert, Baumstämme überstiegen - manch einer machte dabei mit dem Bach Bekanntschaft. „Danach traten wir müde, manche froh dass sie Bahnen heil „überstanden“ haben, die Heimfahrt an.“

Danke Marina für das tolle Frühstück, Armin für den „Outdoor“ Tag und schließlich Dietmar für die gefährliche (Karin) aber doch sichere Busfahrt.




Nach einer erfolgreichen Frühjahrsaison (2.Gruppenplatz, nur eine Niederlage)  konnte unsere U14 noch einen tollen Erfolg beim Dornbirn Cup feiern. Der Grunddurchgang und die Zwischenrunde wurde als Gruppenerster abgeschlossen. Somit  gelang unbesiegt  die Finalteilnahme gegen die Mannschaft des DSV U15. Hier konnte unser Team leider nicht mithalten, da „die Jungs aus Dornbirn „körperlich“ sehr überlegen waren“, so Trainer Jürgen Grabher. Ein großes Lob an die Mannschaft, die ein sehr gutes Turnier gespielt hat. Dabei wurden Mannschaften aus Deutschland, Tirol und Vorarlberg geschlagen.

Weiter so  und mit vollem Elan in die neue Saison!

Die Lustenauer Abenteuer- oder Fußballwoche richtet sich an Kinder im Alter von 4 – 12 Jahren, die gerne spielen und sich kurz vor Schulbeginn noch richtig austoben wollen. Der SC Austria Lustenau lädt alle interessierten Kinder zu einer aufregenden Spaß-Woche unter Anleitung qualifizierter PädagogInnen und TrainerInnen recht herzlich ein.

Termin: Montag, 5.9. – Freitag, 9.9., täglich von 8 – 12 Uhr

Ort: Stadiongelände Reichshofstadion

Preis: 99,– pro Teilnehmer Anmeldeschluss: 31. Juli 2016


Im Angebot der Abenteuer-Woche sind enthalten:

• Halbtagesprogramm und Betreuung von 8 bis 12 Uhr

• 1 Ausflug inkl. Eintritt Bauernhof mit Ponyreiten

• Ball-, Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele

• Gesunde Jause am Vormittag

• Kreatives (Basteln & Malen) und musikalisches Treiben

• Getränke

• 1 T-Shirt & Kappe

• Mit abschließendem Spaß-Tag (Wasserbombenschlacht, Hüpfburgspiele, Schnitzeljagd, Kinderschminken...)

Im Angebot des Fußball-Camps sind enthalten:

• Halbtagesprogramm und Betreuung von 8 bis 12 Uhr

• Ball-, Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele

• Altersgerechtes Fußball-Training

• Fußball-Training und Autogrammstunde mit Profis

• Gesunde Jause am Vormittag

• Torwandschießen mit Geschwindigkeitsmessung

und weiteren Attraktionen

• Getränke • 1 T-Shirt & Kappe

• Mit abschließendem Spaß-Tag (Wasserbombenschlacht, Hüpfburgspiele, Schnitzeljagd, Kinderschminken...)

Immer dabei sein sollten:

Sportschuhe, Regenjacke, kurze und lange Hosen, Ersatzleibchen, Badesachen + Badetuch und Hose/Trikot

Hast du Lust mitzumachen? Kontaktdaten und weitere Informationen zur Anmeldung im:

Austria Büro unter Tel. 05577 – 86250 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


U18Das U18-Finale zwischen SW Bregenz und dem SC Austria Lustenau wurde nach einem 0:0 nach 90 Minuten erst im Elfmeterschießen entschieden. Die SW Bregenz U18 setzten sich mit 3:2 durch. Wir gratulieren den jungen Meistern zum Titel.

Unser U18-Austria-Team mit dem Trainerduo Adrian Haag und Daniel Dominikovic hat eine sehr starke Saisonleistung geboten. Den Meistertitel können wir uns in der nächsten Saison wieder zurückholen.

Bericht

U18 erneut im Finale

Dienstag, 14 Juni 2016

Unsere U18 kommt am kommenden Samstag (18.06., 15:30 Uhr) zum zweiten Mal in Folge in den Genuss eines Finales im Rahmen der Vorarlberger Fußball-Landesmeisterschaften.

 

Einen ungemein spannenden Fußballnachmittag erlebten all jene, die sich letzten Sonntag auf dem Sportplatz des SC Admira Dornbirn wiederfanden. Nach 90 intensiven Minuten stand es im Halbfinalrückspiel zwischen den U18-Mannschaften der Admira Dornbirn und der Austria 3:1 für die Gastgeber, jubeln sah man am Ende aber dennoch nur unsere Jungkicker. Der eine Auswärtstreffer reichte dem Titelverteidiger für den neuerlichen Aufstieg ins Finale, hatte man doch bereits vor einer Woche das Heimspiel mit 3:0 für sich entscheiden können.

Starke Dornbirner Anfangsphase

Mit einem komfortablen Polster von 3:0 startete die Austria in das Rückspiel bei der Admira Dornbirn. Doch schon nach 10 Minuten setzte es für die Truppe von Daniel Dominikovic und Adrian Haag den ersten Dämpfer, als Admiras Nummer 7, Marco Moosmann, das 1:0 für die Hausherren erzielte. Spätestens als Emre Yüzüak eine gute Viertelstunde später auf 2:0 erhöhte, schrillten bei den jungen Austrianern die Alarmglocken. Der im Hinspiel so mühsam erarbeitete Vorsprung schmolz rapide dahin. 
Doch die Antwort des Titelverteidigers ließ nicht lange auf sich warten. In der 40. Minute gelang Daniel Tiefenbach der so wichtige Anschlusstreffer für die Austria zum 1:2. Mit diesem Spielstand ging es für beide Teams in die Kabine.

Ruppige zweite Halbzeit

Die zweite Spielhälfte hatte es dann in sich. Nicht weniger als vier Blaue Karten, welche jeweils eine Zeitstrafe von 10 Minuten bedeuten, sollten folgen. Den Anfang machte Austria-Verteidiger Fabian Dominikovic. Die Admira konnte diese numerische Überlegenheit zunächst jedoch nicht nutzen. Eine Viertelstunde vor Spielende machte es das Team von Günther Moosmann dann besser und erhöhte durch Marco Moosmanns zweiten Treffer auf 3:1. Da ein weiteres Tor den Finaleinzug bedeutet hätte, warf die Admira in der Schlussphase nun alles nach vor, schwächte sich allerdings innerhalb von drei Minuten mit zwei Blauen Karten selbst. Auch Austrias Goldtorschütze Tiefenbach sah in der Nachspielzeit den insgesamt vierten Blauen Karton des Spiels. Am Endergebnis änderte sich nichts mehr.

Die U18-Elf der Austria Lustenau steht somit nach dieser 1:3 Niederlage in Dornbirn aufgrund des 3:0 Heimerfolgs mit einem Gesamtscore von 4:3 zum zweiten Mal in Serie im Finale um die Vorarlberger Fußball-Landesmeisterschaft der Altersklasse U18. Dort treffen die Grün-Weißen am Samstag, den 18.06 um 15:30 Uhr auf dem Sportplatz des FC Sulzberg auf SW Bregenz.

Saisonabschlussfest der U14

Freitag, 10 Juni 2016

Nach einer erfolgreichen Frühjahrssaison (nur eine Niederlage) folgten unser U14 gerne einer Einladung von Markus Hollenstein ins A14 zum bowlen. „Wir wurden von der ganzen Crew sehr freundlich empfangen und wir hatten eine Menge Spaß. Wir waren drei Teams, die untereinander einen kleinen Wettbewerb durchführten. Alle erhielten einen kleinen Preis, die Sieger einen Gutschein für ein Freispiel.“, so Betreuer Jürgen Grabher.

Bei Pizza und Getränken verbrachten die Jungs einen schönen Abend. Im Namen der U14 an dieser Stelle ein Herzliches Dankeschön an Mäki Hollenstein für diesen tollen Saisonabschluss. Ebenfalls ein Danke an all jene, die die Mannschaft ins A14 „gefahren“ haben.

Einen großen Satz in Richtung zweites Finale in Folge, und somit der Chance auf eine erfolgreiche Titelverteidigung, machte am Samstag unsere U18. Im Halbfinal-Hinspiel der Vorarlberger Fußball-Landesmeisterschaften wurde die Admira aus Dornbirn zu Hause mit 3:0 bezwungen.

Als letzten Samstag kurz vor 14:00 Uhr der Schlusspfiff im Lustenauer Reichshofstadion ertönte, war in den Gesichtern der jungen Austrianer eine Art Erleichterung abzulesen. Das letztendlich doch deutliche Ergebnis täuschte ein wenig über den Spielverlauf hinweg. Das 3:0 war über 90 Minuten ein hartes Stück Arbeit für die U18-Truppe von Daniel Dominikovic und Adrian Haag. Vor allem in der ersten Halbzeit tat sich die junge Lustenauer Mannschaft schwer gegen einen gut organisierten Gegner aus Dornbirn. Das ersehnte Tor und damit auch ein gewisses Quäntchen Lockerheit in das Spiel der Grün-Weißen kam erst 5 Minuten vor der Pause, als der Schiedsrichter nach einer Attacke im Strafraum auf Elfmeter entschied und Daniel Tiefenbach eiskalt verwandelte.

Doppelschlag in Hälfte Zwei
In der zweiten Hälfte bekam der Titelverteidiger das Spiel besser in den Griff. Es dauerte aber bis in die Mitte von Durchgang Zwei als ein Doppelschlag innert drei Minuten für klare Verhältnisse sorgte. In Minute 65 lenkte Admira Spieler Matteo Piccinni eine Flanke der Lustenauer unglücklich in das eigene Tor, drei Minuten später war der Austriastürmer und letztjährige Torschützenkönig Valendin-Alexandru Asiu nach einem Konter zur Stelle und spitzelte den Ball zum 3:0 ins Netz.

Zivanovic hält Elfer
Eine starke Admira steckte in der Folge aber nicht auf und drückte vehement auf das so wichtige Auswärtstor. Die beste Chance fanden die Dornbirner dabei rund zehn Minuten vor Schluss per Elfmeter vor. Der starke Austria-Schlussmann Dejan Zivanovic konnte diesen allerdings entschärfen. Die folgende Schlussoffensive der Truppe von CoachGünther Moosmann blieb unbelohnt. 

Durch das 3:0 geht die U18 als klarer Favorit in das Rückspiel am Sonntag in Dornbirn. Dort wollen die Grün-Weißen zum zweiten Mal in Serie in das Finale um die Vorarlberger U18 Meisterschaft einziehen, um somit am 18. Juni den Titel aus dem Vorjahr verteidigen zu können.

 

Morgens, um 08:45 Uhr trafen sich erwartungsvoll und sehr motiviert die Teilnehmer der U8 von Austria Lustenau vor der Herrenriedhalle in Hohenems. Mit dabei zum ersten Mal, Viktor, der sich sehr freute, bei seinem ersten Turnier spielen zu dürfen. Die anderen Teilnehmer, Umar, Cem, Recep, Nihat und Ensar waren bereits ein eingespieltes Team und gut gelaunt, ebenso einige Eltern, die, trotz schlechtem Wetter und zeitweiligem Regen, ihre Kinder auf das Turnier begleiteten. 

Trainerin Edina und Ali, der für dauerhafte gute Stimmung sorgte, verteilten die Austria – Trikots in den Umkleiden, es gab eine kurze Unterweisung, und los ging es auf den noch sehr nassen, aber dennoch gut bespielbaren Boden. 

Nachdem der Start etwas holprig war, und die Mannschaft zuerst einmal auf den falschen Platz geschickt wurde, konnte es dann aber losgehen. In zwei Durchgängen spielten alle Mannschaften zweimal, je 15 Minuten gegeneinander. 

In der Gruppe der U8 befanden sich noch die Teams des VFB Hohenems, FC Götzis und des FC Koblach. Es waren also insgesamt 6 Spiele zu absolvieren. 

Das erste Spiel wurde von Austria Lustenau gegen den Gastgeber, VFB Hohenems statt. Die Lustenauer Auswahl brauchte eine Weile, bis die Morgenmüdigkeit vergangen war und tat sich anfangs ein wenig schwer gegen ihren Gegner. Beide Mannschaften spielten zu Beginn ein wenig unkonzentriert, und so kam es über ein 1:1 nicht hinaus, vielleicht auch deshalb, da, wegen des Platzwechsels die reguläre Spielzeit nicht ganz ausgeführt wurde. 

Trainerin Edina zeigte sich unzufrieden mit der Leistung und machte ihren Schützlingen ein wenig „Dampf unter dem Kessel“, was nicht ohne Folgen blieb. 

Beim zweiten Spiel gegen den FC Koblach kam es daher zu zahlreichen Angriffen und Torschüssen der U8 Auswahl, so dass es am Ende 5:1 für Lustenau endete. Die gegnerische Mannschaft kam nie richtig ins Spiel und nur wenige Male vor den Kasten des Lustenauer Tormanns. Zu erwähnen ist 2 

noch, dass Viktor das erste Mal für seine Mannschaft im Tor stand und sich dort gleich wohl fühlte und schnell in seine neue Aufgabe fand. Die Verteidigung mit Ensar, sowie Mittelfeld und Angriff mit Umar, Nihat, Recep und Cem zeigten, teils wechselnd, sehr gute Leistung, was von Trainerin und Trainer mit großem Jubel begleitet wurde. 

Motiviert und gut eingespielt ging es wenig später in das dritte Spiel gegen den FC Götzis. Die U8 aus Götzis spielte deutlich stärker und motivierter, und so kam es zu einigen gefährlichen Situationen vor dem Tor des Neulings, Viktor. Dieser konnte jedoch die bestehenden Torversuche, auch dank seines sehr motivierten Verteidigers, Ensar, vereiteln und so kam es dank eines erneut starken Einsatzes des Lustenauer Angriffs zu einem Endstand von 2:0. 

Nach einer kleinen Pause, in der es auch wieder stärker zu regnen begann, ging es in die zweite Runde, in der alle Mannschaften eine Chance auf eine Revanche bekamen. 

Zuerst ging es erneut gegen den Gastgeber, der mit einer anderen Mannschaftsaufstellung überraschte. Die dieses Mal deutlich angriffslustigeren Emser, gingen sogar in Führung, und Viktor hatte in seinem dritten Spiel als Goali alle Hände voll zu tun, um weitere Treffer zu verhindern, was ihm auch gut gelang. Nach einem Torabgleich auf beiden Seiten, es stand kurz vor Ende 2:2, gelang es Cem in letzter Minute, das Siegtor zu erzielen. So gewann letztlich die Austria U8 auch dieses chancenmäßig sehr ausgeglichene Spiel 3:2. 

Nach einem Spiel Pause ging es dann erneut gegen den FC Koblach, der mit einer unveränderten Mannschaft antrat. Auch Lustenau blieb bei seiner erfolgreichen Aufstellung. In dieser Begegnung gab es einen wahren Torreigen für Austria U8, und dank mehrerer Tore von Umar, Nihat, Recep und Cem sowie einer sehr guten Leistung des Torwarts ging die Partie am Ende 7:2 aus. 

Beim letzten Spiel des Turniers, gegen den FC Götzis wechselte bei der Austria Nihat ins Tor, so dass Viktor auch einmal wieder aktiv ins Spielgeschehen eingreifen konnte. Er spielte im Angriff und konnte einige Male den Ball retten und erkämpfen und so mit seinem Zuspiel seine Mannschaftsmitglieder im Angriff tatkräftig unterstützen, auch wenn es für ein eigenes Tor dieses Mal noch nicht gereicht hatte. Nachdem die Götzner deutlich stärker und motivierter begannen, und sogar kurz mit 0:1 in Führung gingen, gelang es dem starken Lustenauer Angriff am Schluss drei Treffer zum 3:1 Endstand zu erzielen. 

Somit war die U8 der Austria Lustenau die erfolgreichste Mannschaft auf diesem Turnier, mit 5 Siegen und einem Unentschieden sowie in der Torbilanz mit 21:7 Toren. 

Die Trainer zeigten sich sehr zufrieden, und bei der anschließenden Medaillenvergabe gab es strahlende Gesichter. Alle Spieler freuen sich auf das nächste Turnier. 

verfasst von Marc Fuhrken

Beim 2-tägigen Pfingstturnier holten unsere Jungs sensationell den Turniersieg. Verdientermaßen setzte man sich gegen starke Konkurrenz aus Deutschland, Frankreich, Belgien und Vorarlberg durch. Im Finale besiegte man nach frühen Rückstand und nach 5 Stangen- bzw. Lattenschüssen!!! noch verdient mit 2:1 den TSV München-Solln durch. Tolle Leistung Jungs!

Weiters erreichten die Jungs beim stark besetzten Fägnäscht-Cup des FC Lustenau den hervorragenden 5. Platz. Ohne eine einzige Niederlage fehlte am Ende ein einziges Tor zum Einzug ins Halbfinale. Als beste Vorarlberger Mannschaft des Turniers können die Jungs trotzdem stolz auf ihre Leistungen an diesem Wochenende sein.

Internationaler Flair im Reichshofstadion: Der FC Lausanne-Sport trat mit seiner AKA U14 zu einem Testspiel gegen unsere U16 A an. Die Schweizer wurden von mehr als 40 Eltern begleitet und sorgten so zusammen mit dem heimischen Publikum für eine tolle Atmosphäre.  

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön für die Mithilfe an unsere Trainer und Betreuer, Nachwuchs-Helfer und Eltern der U16 – alle zusammen trugen zu einem reibungslosen Ablauf und nach dem Spiel zu einem tollen Zusammensein im „Martin-Hüüsli“ bei!

Die Jüngsten ganz groß

Montag, 08 Februar 2016

Bambinis

Am Sonntag den 24. Jänner 2016 hat unser Bambini-Team mit einer Mannschaft am Schlinser Hallenturnier teilgenommen. Das Turnier wurde im Wiesenbachsaal ausgetragen. Die Bambinis waren vor dem Turnier ganz aufgeregt und konnten es kaum erwarten, bis es los ging. Diese Nervosität legte sich aber schnell und die Jungs kämpften tapfer und hatten sichtlich Spaß am Fußball.

Die erhaltenen Medaillen werden sicherlich in Ehren gehalten.

U9

Auch unsere U9-Teams waren am letzten Jänner-Wochenende im Turniereinsatz. Beide Teams (A + B) sicherten sich beim Futsal-Turnier des SV Dornbirn den Gesamtsieg. Die jungen Austria-Kicker zeigten guten Fussball und sicherten sich damit verdient den Sieg.

DSC 0172

 

Unsere U9 A konnte am Wochenende ein Hallenturnier in Dornbirn gewinnen und belegte beim FC-Futsal-Turnier den hervorrangenden 2. Platz.
Beim gut besetzten Turnier in Dornbirn wurden alle 5 Spiele gewonnen, bei einem Torverhältnis von 22:3.
Gar ohne einen Gegentreffer bei einem Torverhältnis von 5:0 musste sich die Mannschaft beim Turnier des FC mit dem 2. Platz zufrieden geben. Der VFB Friedrichshafen hatte aufgrund der besseren Tordifferenz die Nase vorne. 3 Siege und 2 Unentschieden unterstreicht die tolle Mannschaftsleistung!

Platz 1 für die U13 beim Seehallencup
Tolle Leistung unserer Jungs der U13 beim Seehallencup des FC Hard. Bei dem stark besetzten internationalen Turnier errang das Team den 1. Platz (5 Spiele, 4 Siege, 1 Niederlage, Torverhältnis: 15:4). Aufgrund des besseren Torverhältnisses setzte man sich gegen die deutsche Mannschaft SV Kehlen und den schweizer Vertreter FC Will durch.
U13
Die erfolgreiche U13-Mannschaft

Am letztem Wochenende war die U18 beim FC Lustenau und SG Reisensburg/Leinheim bei Günzburg zu Gast.

2. Platz beim FC-Futsal-Turnier
Am Freitagabend wurde das FC Lustenau-Turnier in einer 6er Gruppe gespielt.
Dabei konnten die Jungs mit zwei Siegen und zwei Unentschieden 8 Punkte holen. Die 0:1 Niederlage gegen Eschach (D) kostete uns den Turniersieg beim FC Futsalturnier.
Trainer Adrian Haag konnte mit der gezeigten Leistung und den spielerischen Elementen sehr zufrieden sein. Mit dabei waren SCR Altach (3:0), FC Dornbirn (0:0) , VFB Hohenems (0:0), FC Lustenau (2:0), Eschach (D) (0:1).

An diesem Turnier spielten für die Austria:Dejan Z, Tolunay Y, Ogün B., Malik G, Markus B, Muhi D,Furkan A, Musab C,Tr Adrian Haag
IMG 67071


Turniersieg in Deutschland
Am Samstag reiste die U18 zum Einladungsturnier nach Günzburg an. Der Veranstalter SG Reisensburg/Leinheim trug den 25. Munk Hallencup der A-Junioren aus. Das traditionsreiche Hallenturnier wurde vom Geschäftsführer-Ehepaar der GÜNZBURGER STEIGTECHNIK GMBH, Ruth und Ferdinand Munk, unterstützt.
Gespielt wurde das Futsal-Turnier in der altehrwürdigen Günzburger Rebayhalle, in der schon manches Handball-Bundesligaspiel vor über 2000 Zuschauern stattfand. Der Veranstalter hat sich zum Ziel gesetzt, höherklassig spielende Mannschaften im Starterfeld einzuladen, um dem Jubiläum einen entsprechenden Rahmen zu widmen. Am Turnier nehmen unter anderem die Bezirksoberligisten bzw. der Sieger aus dem Vorjahr FC Gundelfingen und TSV Friedberg sowie FC Stätzling teil.

In der Vorrunde konnte die U18 den ersten Platz aus vier Spielen mit drei Siegen und einem Unentschieden sichern.Das einzige Gegentor bei diesem Turnier (!) musste das Team erst im Halbfinale hinnehmen, welches trotzdem mit 2:1 gewonnen wurde. Im Finale war der Titelverteidiger aus dem letzten Jahr, der FC Gundelfingen (NLZ von FC Augsburg), der Gegner der Grün-Weißen.

Nach einem Vorsichtigen abtasten zeigten Alex Asiu & Co ihr Können. Eine schnelle Kombination führte in der 5. Min. zur 1:0 Führung. Mit diesem Treffer hatte Alex Asiu (5 Tore ) auch einen maßgeblichen Anteil am Turniersieg. Für den sicheren Rückhalt in der Mannschaft war unser Tormann Dejan Zivanovic verantwortlich, der im gesamten Turnierverlauf nur ein Tor zuließ. Nach der Führung spielte unser Team voll auf Angriff und setzte den Gegner ständig unter Druck, was auch mit einem Tor zum 2:0 von Daniel Tiefenbach ( 3 Tore ) belohnt wurde.

Für die Austria spielten an diesem Turnier: Dejan Zivanovic, Okan Öner, Florian Riedmann, Ridvan Sahin, Fabian Dominikovic, Alex Asiu, Daniel Tiefenbach, Raffaele Marzano, Trainer Daniel Dominikovic

In den letzten 10 Tagen hat unser U18-Team unter der Leitung von Daniel Dominikovic an vier Turnieren teilgenommen. Die Bilanz lässt sich sehen. Zwei der vier Turniere wurden gewonnen.

Die junge Mannschaft war beim Seehallen Cup in Hard nicht zu besiegen und sicherte sich mit 7 Siegen in 7 Spielen souverän den Titel. Auch in Höchst wurde das Futsal Turnier mit 5 Siegen en suite dominiert und somit der zweite Sieg nach 2015 eingefahren.

Bei den weiteren Turnieren in Lauterach und Dornbirn reichte es einmal zum 4. und einmal zum 3. Platz.

Doch die Turnier-Tour ist noch nicht vorbei. Am Freitag spielen die U18-Kicker noch beim Turnier des FC Lustenau und am Samstag ist man noch Teilnehmer bei einem Turnier in Günzburg (Deutschland).

 

U13 mit Turniererfolg

Auch das U13 Team hat in Dornbirn an einem Futsal Turnier des FC Dornbirn teilgenommen. Die jungen Kicker zeigten begeisternden Fußball in der Messehalle und sicherten sich den Sieg. Hier die Abschlusstabelle:

  1. Austria Lustenau
  2. VFB HOhenems
  3. FC Lustenau
  4. FC Dornbirn
  5. SV Frastanz
  6. SC Röthis

    U13II

Dieses Wochenende holten sich unsere U9A und U9B Teams jeweils den Turniersieg beim 3. Seehallencup in Hard. An der Seitenlinie coachten Tomislav Bacic (U9A) und Schoko Jailson (U9B), die ihre jungen Spieler optimal auf Gegebenheiten und Gegner eingestellt haben. Wir gratulieren herzlich!

U18 beim Hallenmasters erfolgreich

Mittwoch, 16 Dezember 2015

4 Spiel, 4 Siege, auch im letzten Vorrundenbewerb des Hallemasters Wolfurt konnte unser U18 wieder überzeugen und mit einem Torverhältnis von 20:2 ungefährdet den Aufstieg in die Aufstiegsrunde schaffen. Der nächste Spieltermin ist am 22.12.15 um 18:30 Uhr in der Hofsteighalle in Wolfurt.

Für unser 1b Team ist das Hallenmasters in Wolfurt leider schon nach dem ersten Bewerbstag vorbei. Jetzt gilt die volle Konzentration auf die Vorbereitung und auf die Rückrunde der 2. Landesklasse.

Erfolgreichster Torschütze für die Austrianer war Alex Asiu.

Gleich bei seiner Premiere 2015 wurde die F.I.S.I. Champions Trophy – das Nachfolgeturnier des legendären „Internationalen Wilhelm Weinert Miniknabenturniers“ – mit 40 Teams aus 14 Nationen ein unglaublicher Erfolg. Neben den Champions League-Siegern Liverpool, Juventus Turin, Borussia Dortmund und FC Porto nahmen etliche weitere Spitzenteams aus ganz Europa sowie die heimische Bundesligaelite wie Rapid, Austria Wien, Sturm Graz oder Admira Wacker Mödling bei diesem Megaturnier in Brunn teil.

2016 erfolgt jetzt ein weiteres Upgrade – mit 360 teilnehmenden Mannschaften steigt die Champions Trophy zum weltweit größten U10 Event auf. 18 Qualifikationsturniere im Vorfeld selektieren das große Starterfeld, für das Finalturnier im Juni bleiben dann 64 Teams übrig, die sich wie folgt zusammensetzen:

• 22 internationale Top-Mannschaften aus dem Ausland Bereits gemeldet: FC Barcelona, Bayern München, Borussia Dortmund, FC Liverpool, Juventus Turin, Grasshoppers Zürich, Lok Moskau, Legia Warschau, Honved Budapest, Dinamo Zagreb, Hertha BSC Berlin, Slovan Bratislava, Slavia Prag, FC Kopenhagen, etc.
• 6 Mannschaften aus Österreichischer Bundesliga Bereits gemeldet: Red Bull Salzburg, Rapid, Austria Wien, Admira Wacker
• 18 Sieger aus den Qualifikationsturnieren
• 18 Veranstalter der Qualifikationsturniere

Das Qualifikationsturnier in Lustenau Anfang April dient noch dazu als ideale Saisonvorbereitung. Samstag, 2. April 2016 ab 10:00 Uhr.

Weitere Informationen: www.champions-trophy.at 

Über 750 kleinere und größere Fußballspieler und Fußballspielerinnen liefen, rannten, rutschten oder grätschten letztes Wochenende in der Sporthalle des Gymnasiums Lustenau über den hölzernen Parkett. Bei der bereits 15. Auflage des Rudi-Hagen-Gedächtnisturniers standen sich an drei Tagen insgesamt 90 Nachwuchsmannschaften aus ganz Vorarlberg sowie Teilen der Schweiz und Deutschland in den verschiedensten Altersklassen gegenüber. Mit hunderten von Toren, darunter nicht wenige, die in die Kategorie „Extraklasse“ einzuordnen sind, und unzähligen technischen Finessen boten sie den zahlreich erschienen Zuschauern und Zuschauerinnen dann auch einiges.

Austria U18 überzeugte

Besonders zu überzeugen vermochten die beiden U18 Mannschaften des SC Austria Lustenau, die sich den Sieg in ihrer Alterskategorie im Finale unter sich ausmachten. Auch die Leistungen der U10A des FC Hard sind herauszuheben, die ein hervorragendes Turnier spielte und ihre Leistung im Finale gegen die Alterskollegen des FC Dornbirn mit einem klaren 3:0 Erfolg krönte. Erwähnenswert ist dabei auch die Tatsache, dass Hard das gesamte Turnier über ohne Gegentreffer blieb. 
Unter den vielen Zuschauern und Zuschauerinnen fanden sich unter anderem auch Austrias Profitrainer Lassaad Chabbi, Clubpräsident Hubert Nagel sowie einige Profis der Ersten Mannschaft wieder. 
Organisiert wurde das Turnier wie schon die vierzehn Jahre zuvor von der Nachwuchsabteilung der Lustenauer Austria unter der Leitung von Markus Reis. Große Mithilfe bekam er von seinem Team rund um Markus „Gigges“ Jochum, Elke Hagen, Ulrike Itterlein, Martin Blank, Hallensprecher Rene König, Fotograf Andreas Schlachter, dem gesamten Küchenteam und etlichen anderen Helfern und Helferinnen.

Einnahmen fließen in den Nachwuchs

Organisator Markus Reis war überglücklich mit dem Verlauf des Turniers: „Wir haben guten, fairen Fußball gesehen, bei dem der Spaß im Vordergrund stand. Sehr erfreulich war auch der große Zuschauerandrang, zumal die gesamten Einnahmen dem Nachwuchs der Austria Lustenau zu Gute kommen. Wir freuen uns schon auf die sechzehnte Auflage.“

15. Rudi-Hagen-Gedenkturnier

Dienstag, 20 Oktober 2015

Vorankündigung: das 15. Rudi-Hagen-Gedenkturnier findet vom 20. bis 22. November 2015 in der Gymnasiumhalle Lustenau statt. Genaue Details zum Programm folgen!

U18 und U16 glänzen

Freitag, 16 Oktober 2015

Am vergangenen Wochenende ließen unsere beiden Nachwuchs-Mannschaften – U18 und U16 – aufhorchen. Unsere U18 besiegte die Altersgenossen aus Höchst mit 13:0. Dabei war Florian Baier mit 4 Toren „Man of the Match“. Bereits in der ersten Halbzeit fielen 7 Tore und somit wardie Partie schon sehr früh entschieden.

Unsere U18 führt nach diesem Sieg die Tabelle souverän an.

Die U16 stand der U18 in nichts nach und schoss die U16 Mannschaft von SW Bregenz mit 15:0 vom Bregenzer Fußballplatz. „Man of the Match“ mit 5 Toren war Timir Chadchimuradov. Auch hier stand es zur Halbzeit bereits
6:0 für den Austria-Nachwuchs. Mit solch tollen Leistungen haben es sich die Jungs verdient, dass auch Fans der ersten Mannschaft einmal ein Spiel der Talente besuchen.

Die Nachwuchskicker der Austria Lustenau feierten Saisonausklang und peilten gemeinsam mit ihren Trainerteams die verschiedensten Ausflugsziele an. Der Europapark in Rust, der Skyline Park im Allgäu oder der Affenberg. 

Dies sind nur einige der vielen Stationen, die die verschiedensten Nachwuchsteams der Lustenauer Austria die letzten Wochen zum Saisonausklang angestrebt haben. „Zum Saisonabschluss haben sich unsere Jungs einfach einen tollen Ausflug verdient“, so Jürgen Grabher, gemeinsam mit Martin Blank und Tamas Tiefenbach Nachwuchsleiter bei den Grün-Weißen.
Nicht alle Mannschaften zog es dabei in die Ferne, viele machten sich im Ländle einen schönen Tag und gingen unter anderem auf die Go-Kart Bahn in Meiningen, zum Grillabend an den Alten Rhein oder an den Golm, um sich im Klettergarten zu versuchen. Am wohl sportlichsten war die U10 unterwegs, die ein Turnier mit Übernachtung in Haunstetten, Deutschland, bestritt.

„Zu einer tollen Fußballsaison, wie sie unsere Jungs gespielt haben, gehört auch ein toller Ausklang. Wir wollen den Kindern zeigen, dass Fußball nicht alles ist. Das Gemeinsame und der Spaß miteinander sollen im Vordergrund stehen. Wir haben unsere Jungkicker einfach ein wenig belohnen wollen. Zudem sind unsere Ausflüge ja auch eine Art Teambuilding“, so ein erfreuter Grabher, der sich auch bei den vielen Eltern, die als Begleitpersonen mitgegangen waren, bedankte: „Unseren Eltern gehört ein großes Dankeschön für die tolle Unterstützung bei den Ausflügen und auch die Hilfe während der ganzen Saison.“

„Ein schöner Ausklang“

Bei strömendem Regen fanden am Sonntag, 21. Juni 2015, rund 500 Zuschauer den Weg auf den Sportplatz des FC Schruns um den besten Nachwuchsmannschaften des Landes bei den Finalspielen der Vorarlberger Fußballmeisterschaft auf die Beine zu schauen. Im U18 Finale traf dabei der VFB Hohenems auf den SC Austria Lustenau. In einem sehr engen und ausgeglichenen Spiel hatten die Emser die erste Chance, der Ball prallte aber vom Pfosten zurück ins Feld. Im direkten Gegenzug traf die Austria ebenfalls nur die Stange. Mit nachlassendem Regen in der zweiten Halbzeit bekam Hohenems die Partie etwas besser in den Griff und hätte nach 70 Minuten in Führung gehen müssen, konnte den Ball aber nach einem Patzer der Lustenauer Hintermannschaft nicht im Tor unterbringen.

 

Eigentor erlöst Lustenau

Das junge Austria-Team um Spielgestalter und Kapitän Okan Öner erholte sich aber schnell von diesem Schock und setzte nun vermehrt Akzente. In der 79. Minute verlängerte Hohenems-Spieler Andre Egle einen Freistoß der Lustenauer mit dem Hinterkopf unglücklich in das eigene Tor. Die Austria führte 1:0.
Hohenems drückte nun auf den Ausgleich und stemmte sich mit Kräften gegen die drohende Finalniederlage. Die jungen Emser scheiterten in ihren Bemühungen aber immer wieder am hervorragenden Dejan Zivanovic im Tor der Austria. Durch die offensive Spielweise des VFB ergaben sich auch Räume zum Kontern für die U18 der Lustenauer. Vor allemValendin-Alexandru Asiu, mit 22 Saisontreffern Schützenkönig, fand einige gute Möglichkeiten vor, die aber ungenützt blieben. Am Ende war es egal. Die jungen Austrianer brachten den knappen Vorsprung über die Zeit und konnten sich gemeinsam mit ihrem Trainerteam Daniel Dominikovic und Adrian Haag als frisch gebackener Vorarlberger U18 Landesmeister feiern lassen.

„Jetzt wird gefeiert!“

Torwart Dejan Zivanovic sprach nach dem Spiel aus, was jedem einzelnen Spieler aus dem Gesicht abzulesen war: „Ich bin überglücklich! Wir haben ein hartes Stück Arbeit hinter uns und haben jetzt die Ernte eingefahren. Ein Kompliment auch an Hohenems, sie haben es uns unglaublich schwer gemacht. Jetzt wird gefeiert. Wir sind am Ziel unserer Träume.“
Unter den Augen von Austria-Präsident Hubert Nagel und Profi-Trainer Lassaad Chabbi nahm Kapitän Öner umgeben von einer beeindruckenden Bergkulisse den Pokal in Empfang und reckte ihn gemeinsam mit seinen Teamkollegen in den Schrunser Abendhimmel.

"Ohne Nachwuchs kein Verein"

Mittwoch, 18 Februar 2015

Die Wann & Wo berichten ausführlich über die Eröffnung des neuen Nachwuchs-Heimes:
Wann Wo 2015 02 18kl

Team VS. Team 2

25.08.2017

Freitag, 18:30 Uhr

2
T
0
6
S
3
0
M

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Stadion: +43 (0) 5577 / 85 535
Internet: www.austria-lustenau.at
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren