SC Austria Lustenau, Florian Fritsch und die Destillerie Freihof starten gemeinsame Aktion gegen das Corona-Virus

Freitag, 20 März 2020

Die Ausbreitung des Coronavirus stellt die ganze Welt vor große Herausforderungen; vor allem lebenswichtiges Desinfektionsmittel ist aktuell nur mehr sehr begrenzt verfügbar, da die notwendige Basis, hochprozentiger Alkohol (über 85%) zunehmend zur Mangelware wird.

Um dieses Problem in Lustenau anzugehen, nehmen sich das Unternehmen Fritsch & Co., der SC Austria Lustenau und die Destillerie Freihof ein Beispiel an der kreativen Lösung unseres Nachbarlandes Liechtenstein. Übrig gebliebener hochprozentiger Alkohol, der im Keller verstaubt, oder gar das ungenießbare Fusel-Geschenk, das bislang im Dachboden versteckt wurde, wird nun eingesammelt und sinnvoll verwendet. Denn der für das Desinfektionsmittel benötigte hochprozentige Alkohol lässt sich am schnellsten regional durch die Destillation dieser vorhandenen Reserven herstellen. Der daraus gewonnene Alkohol wird sensorisch zwar keine Goldmedaille gewinnen, aber er erfüllt einen gegenwärtig viel wichtigeren Zweck: Er macht die Viren inaktiv!

Jeder kann helfen!
Deshalb bitten die drei Partner nun alle AustrianerInnen und LustenauerInnen um deren Hilfe. Durchkämt eure Keller, Dachböden, Abstellräume und Partyvorräte und helft mit die Corona-Pandemie zu bekämpfen. Gespendet werden kann hochprozentigen Alkohol* (über 35 % vol) wie Schnaps, Whisky, Gin, Wodka oder Rum für die Herstellung von Desinfektionsmittel durch die Destillerie Freihof. Dieses Desinfektionsmittel wird der Gemeinde Lustenau, prioritär für medizinisches Personal, zur Verfügung gestellt.

Das Projekt wird von Florian Fritsch, der persönlich stark im Rheintal verwurzelt ist, mit seinem Liechtensteiner Unternehmen Fritsch & Co. finanziell unterstützt.

Die Flaschen können von Montag, 23.3. bis Mittwoch, 25.3. jeweils zwischen 9:00 Uhr und 12:00 Uhr beim Eingang der Destillerie Freihof (Vorachstrasse 75, 6890 Lustenau) vor der Türe platziert werden. Bitte dabei unbedingt darauf achten, dass der Mindestabstand von einem Meter voneinander eingehalten wird!

Besonderer Service für Personen in der Risikogruppe
Die Spieler der Austria Lustenau holen die Flaschen gerne direkt vor den Haustüren der Austrianer ab. Dafür sich einfach bei Geschäftsführer Vincent Baur unter 05577 86250 oder per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden.

Die Austria, der Freihof und Fritsch & Co hoffen, dass viele Lustenauer und Austrianer das Projekt unterstützen und als positives Beispiel vorangehen und so ganz Vorarlberg – vielleicht sogar ganz Österreich – zum Mitmachen animieren können!

Herzlichen Dank für Eure Hilfe!

Unterstützen Sie die Aktion
Wir würden uns freuen, wenn ihr unseren Aufruf herunterladet und in eurer näheren Umgebung darauf aufmerksam macht. Hängt den Aufruf in Wohnanlagen ans schwarze Brett oder werft es euren Nachbarn in den Briefkasten. Je mehr wir sind desto besser!

Download Aufruf Luschnou hebat zämmo

*Grundsätzlich können auch angebrochene Flaschen beigesteuert werden. Im Sinne der Produktsicherheit bitten wir jedoch, möglichst originalverschlossene Spirituosen zu spenden. Danke!

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Sponsoren