Michael Kössler im Gespräch

Mittwoch, 17 Februar 2021

Michael Kössler ist Kandidat für einen Vorstandsposten bei der Austria. Alle Austrianer hatten die Möglichkeit über Social Media und das Austria Forum Fragen an Michael zu richten. Wir haben uns mit Michael zusammengesetzt und die zentralen Fragen besprochen.

Wieso stellts du dich Michael für einen Vorstandsposten bei der Austria zur Verfügung?
Die Anfrage von Seiten des Vorstands hat mich überrascht und gleichzeitig sehr gefreut. Ich bin seit Anfang 2020 in vielen Sponsoring- und Kommunikationsthemen der Austria mit eingebunden und habe in dieser Zeit die Zusammenarbeit mit dem Vorstand, Vincent in der Geschäftsführung, Alexander Schneider, der Mannschaft, dem Trainerteam und den Kolleginnen und Kollegen im Stadion sehr geschätzt. Die Stimmung ist gut, alle ziehen an einem Strang. Mit dem Schritt in den Vorstand, hoffe ich das Thema Sponsoring, Marketing und Kommunikation noch besser strukturieren zu können als bisher. Meine hauptberufliche Tätigkeit ist völlig losgelöst von meiner ehrenamtlichen Tätigkeit für die Austria – inhaltlich wie finanziell.

Wie stellst du dir einen attraktiven Fußballklub vor? Welche strukturellen Rahmenbedingungen muss es dafür geben?
Ein Fußballclub ist aus meiner Sicht dann attraktiv, wenn er eine Haltung hat – für etwas steht, das über den Sport hinausgeht. Die Austria hat als Traditionsverein eine außergewöhnliche Geschichte und ist bereit, sich in einigen Bereich neu auszurichten. Das geht nicht von heute auf morgen und es muss vor allem nicht alles neu gedacht und gemacht werden. Die internationale Kooperation mit CSC ist für mich ebenso ein positives Beispiel, wie das ganzheitliche Nachwuchskonzept von Mike Kopf. Aus meiner Sicht geht es vor allem darum, das Potenzial auszuschöpfen und den Verein für die Zukunft fit zu machen. Dafür benötigt es ein „Miteinander“ der Vereinsführung, den Mannschaften, der Fans/Mitglieder, eine klare Philosophie, verlässliche Partner und Sponsoren und klar verteilte Zuständigkeiten und Verantwortungsbereiche.

Wie kann man die Austria außerhalb Lustenaus attraktiv für Zuseher, Sponsoren etc positionieren?
Diese Frage haben wir uns vor allem rund um das ÖFB Cup Finale gestellt. In der aktuellen Situation sollten wir uns darauf konzentrieren, die Fan- und Mitgliederbasis zu erreichen. Hier ist das Potenzial noch nicht ausgeschöpft. Im nächsten Schritt sollten wir die Lustenauer Bevölkerung und Austria-Fans in Vorarlberg ansprechen.
Alles darüber hinaus, hängt kurzfristig vom sportlichen Erfolg ab. Es muss uns gelingen, die Austria als Plattform für Zuschauer und Sponsoren weiter zu entwickeln – unabhängig von der sportlichen Situation – um bei Erfolgen wie im vergangenen Frühjahr „bereit“ zu sein, eine Bühne wie das ÖFB Cup Finale oder West-Derbies noch besser für uns zu nutzen.

Hast du bereits konkrete Aktivitäten geplant, welche du kurz- bzw. mittelfristig initiieren und umsetzen willst?
Einiges wurde bereits umgesetzt, andere Ideen sind gescheitert… Die Schnittstelle zwischen Vorstand und Marketing/Social Media Gruppe zu stärken sehe ich als eine meiner wichtigsten Aufgabe. Das Thema Austria Magazin gemeinsam mit Florian Matt weiter zu etablieren, ist ebenfalls ein wichtiges Thema, weil wir als Verein Inhalte produzieren können, die unseren Fans und Partnern einen Mehrwert liefern. Das Stadionbandenbild (LED, Videowall, Rollbanden,…) ist auch ein Bereich, den wir uns im Frühjahr neu anschauen sollten.

Welches Konzept hast du für die zukünftige Ausrichtung im Bereich Sponsoring/Marketing unserer Austria?
Die Komplexität im Austria-Sponsoring hatte ich ehrlicherweise unterschätzt. Von außen kommend, hatte ich viele Ideen und Verbesserungsvorschläge, die sich in der Praxis aus diversen Gründen nicht immer umsetzen ließen. In finanziell angespannten Zeiten geht es nicht in erster Linie darum, schnellstmöglich ein neues Sponsoring/Marketing Konzept umzusetzen, sondern Partner und Sponsoren zu finden/halten, sich aber auch für die Zukunft mit einem Schnellschuss nichts zu verbauen. Es wird noch etwas dauern, bis wir hier Schritt für Schritt mehr Struktur in die Sponsoring-Themen bekommen, aber wir sind auf dem Weg und es ist für mich eine sehr interessante Aufgabe, mit den verfügbaren Ressourcen, gemeinsam mit dem Vorstand, der Geschäftsführung und der Marketing/Social Media Arbeitsgruppe sichtbare Verbesserungen zu herauszuholen.

Was ist aus deiner Sicht das Besondere an der Austria, was macht uns anders/besser/attraktiver als andere Fußball- und Sportclubs?
Ein Verein mit einer derartig großen Tradition – mit Höhen und Tiefen – ist an sich schon etwas Besonderes. Besser oder attraktiver wie andere Clubs ist schwer zu sagen. Hier kommt es auf die Perspektive an (sportlich, kommerziell, kommunikativ,…), aber nach vielen Gesprächen zur Austria, musste ich feststellen, dass die Austria niemand kalt lässt. Die Austria schafft es, Emotionen zu wecken – positive wie negative – und das in ganz Vorarlberg. Darauf müssen wir aufbauen.

Gibt es einen definierten und bewährten Akquise-Prozess, der kontinuierlich durchgeführt wird, um neue Sponsoren zu gewinnen?
Viele Sponsoren verlängern ihre Partnerschaften zu bestehenden Konditionen Jahr für Jahr und bilden somit das Rückgrat des Vereins in guten wie schlechten Zeiten. Hauptpartnerschaften werden ganzjährig gesucht, aber auch hier gibt es langjährige, verlässliche Partner. Der gesamte Vorstand ist gefordert und auch sehr aktiv im Bereich Sponsorenakquise. Vincent als Geschäftsführer ist ebenfalls aus dem Thema Sponsoring nicht wegzudenken und hat maßgeblichen Anteil am Erfolg in diesem Bereich. Wir werden weiterhin an Verkaufsunterlagen und Paketierungen arbeiten, können hier aber schon auf gut funktionierende Prozesse und gelebte Partnerschaften zurückgreifen.

Existiert ein langfristiger Marketingprozess, für die Positionierung der Austria in der Öffentlichkeit?
Leider gibt es bisher nur Stückwerk. Der Wille und die Initiative dazu gibt es schon länger - Zuständigkeiten und Ressourcen dafür waren bisher nicht klar definiert. In diesem Bereich sehe ich eine meiner Aufgaben.

Gibt es ein konkretes Kommunikationskonzept, mit dem potenzielle Sponsoren angesprochen werden? Wie geht es nach einer positiven Rückmeldung weiter?
Ja, aber auch hier können wir uns weiter verbessern. Wir versuchen aktuell schon so individuell wie möglich auf die potenziellen Sponsoren einzugehen, persönliche Meetings/Videocalls zu machen. Sobald wir im Stadion wieder Fans und Gäste empfangen dürfen, vereinfacht es uns natürlich auch den Austausch mit unseren Sponsoren.

Gibt es einen Plan, wie alte /verloren Sponsoren reaktiviert werden können? Welche reizvollen Angebote kann man als Austria den Sponsoren aktuell stellen?
Individuell auf alle potentiellen, aber auch bestehende Sponsoren eingehen, ist meiner Meinung nach der Schlüssel. Generell ist der Sponsorenmarkt aktuell schwierig, aber wir werden alles versuchen.

Hast du Erfahrung im Fußball oder ist das Business eh in jedem Bereich ähnlich?
Im Laufe meiner Tätigkeit im Sportmarketing durfte ich Sponsoren in der Sponsoring-Aktivierung bei Fußballvereinen in England, Deutschland, Spanien und Italien beraten und betreuen. In der jüngeren Vergangenheit bin ich vorrangig im Motorsport aktiv. Die Grundsätze des Sponsorings sind meiner Meinung nach Sportart unabhängig.

Welche Sponsoringformen kannst du dir bei der Austria vorstellen? Vereinsnamen verkaufen Ja/Nein? Wappen verkaufen Ja/Nein? Vereinsfarben ändern Ja/Nein?
Titelsponsoring grundsätzlich ja - auch mit Blick auf die Vergangenheit - allerdings nur bei einem außergewöhnlich guten Angebot und mit einem Partner, der mit seinen Werten zur Austria passt. Das Wappen und Vereinsfarben sind aus meiner Sicht unverkäuflich.

Welche Zielgruppen gibt es in deinen Augen bei der Austria?
Die Zielgruppen der Austria werden im Rahmen der Marketing und Kommunikationsstrategie definiert, jedoch nicht nach außen kommuniziert. Bestehende Konzepte werden mit in die Überlegungen einbezogen, aber es geht im ersten Schritt darum, unsere Fans und Mitglieder sowie unsere Sponsoren noch besser zu verstehen und zu begeistern.

Wie möchtest du es schaffen, mehr Fans und Sponsoren zur Austria zu bringen?
Wenn sich der Verein in allen Bereichen gut weiterentwickelt - Sportlich wie kommerziell – und wir nichts überstürzen oder erzwingen, wird das Interesse von Fans und Sponsoren steigen. Der Aufbruch ist meiner Meinung nach spürbar und wir versuchen im Rahmen unserer Möglichkeiten, Schritt für Schritt in allen Bereichen besser zu werden.

Newsletter Anmeldung

Teilestore.at

Tickets & Kontakt

Kontakt

SC Austria Lustenau
Kaiser Franz-Josef-Strasse 1
6890 Lustenau
Österreich

Telefon: +43 (0) 5577 / 86 250
Telefax: +43 (0) 5577 / 86 250-4
Internet: www.austria-lustenau.at
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sponsoren